Zum Hauptinhalt springen
Thema: Scheinträchtig??? (3548-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Scheinträchtig???

Hallo!
vor 5  Jahren habe ich 2 Zwerge von Bekannten meiner Mutter gekauft, damals waren die 6 monate alt. Sie sagten uns, dass die Tierhandlung (von der sie die beiden erworben haben) gesagt hat, die beiden wären männlich und der schwarze (maggi) sei kastriert. als wir zum 1. Mal mit ihnen bei unserem TA waren, erklärte der, Maggi und Fondor wären beide weiblich! Die beiden verstanden sich prächtig, -knutsch- haben sich aber auch ab und zu gegenseitig bestiegen. nun ist Fondor im März dieses Jahres gestorben. Unsere Nachbarn haben auch einen Zwerg (widder, männlich). da nun beide allein sind, setzten wir sie seit ca. 3 monaten zusammen in den freilauf. Nun beobachtete ich vor 2 wochen wie der widder unsere maggi gedeckt hat. seitdem weißt sie alle Anzeichen auf, trächtig zu sein. Sie baut ein nest, ist total aggressiv (normalerweise zahm) und knurrt alles und jeden komisch an. allerdings baute sie auch schon früher nester. (war aber nie so aggressiv und biss auch nicht) Deswegen frage ich mich ist sie nun wirklich trächtig? der Nachbarshase und maggi sind ja schon länger zusammen und es ist nichts passiert?! Danke schonmal im vorraus! Annika

Re:Scheinträchtig???

Antwort #1
Hallo Annika,

erst mal willkommen im Forum :)

Und dann muss ich gleich "meckern". Das war so ziemlich das Leichtsinnigste, was ihr getan habt. Es bleibt für euch nur zu hoffen, dass sie wirklich nur scheinträchtig ist. Denn in ihrem Alter ist eine Schwangerschaft lebensgefährlich. Weibchen die noch nie Junge hatten, sollten nach dem ersten Lebensjahr auch nicht schwanger werden, da sich dann anfängt das Becken zu verhärten. D.h., es kann sich beim Geburtsvorgang nicht mehr dehnen. Im schlimmsten Fall bleiben die Jungen im Geburtskanal stecken, Mutter und Junge "verrecken" qualvoll. Oder es ist ein Kaiserschnitt notwendig, der auch nicht ohne ist.

Du solltest mit deinem Weibchen so schnell wie möglich zum Tierarzt gehen und wenn sie tatsächlich schwanger ist, dann solltet ihr euch eine Kastration überlegen. Das wäre in dem Fall noch die bessere Methode, als sie tatsächlich die Jungen bekommen zu lassen.

Ich will nicht unken, aber in ihrem Alter sind die Chancen mehr als gering, dass sie das überlebt.

Gruß
Seven

Re:Scheinträchtig???

Antwort #2
Hi Fonder!

Wieso lasst ihr denn die Häsin mit einem unkatsrierten Rammler zusammen??
Da ist das doch klar, dass es Nachwuchs gibt.

Und wie Seven sagt, dass die Häsin das in dem Alter überlebt, ist mehr als fraglich.

In dem Alter Junge zu bekommen geht zu 99% so aus:

http://www.kaninchentreff.de/faq-Speckmaus.htm


Geht sofort zu einem erfahrenen Tierarzt!
Evtl ist in unserer Liste eine rin Eurer Nähe dabei.


Gruss,

Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:Scheinträchtig???

Antwort #3
ohha.... das hätte ich nicht erwartet..... werde gleich am montag zum TA gehen! Uns wurde doch gesagt sie wäre kastriert. Darauf haben wir uns verlassen....  :-((

Re:Scheinträchtig???

Antwort #4
Hi Annika!

Sorry, das hatte ich überlesen!
Aber die Kastration, die angebl. , bezog sich doch darauf, dass sie ein ER wäre?
Naja, sehr verwirrend, was Zooläden so erzählen...  :-\

Suche aber ma Besten schonmal die Nummer eines Notdienstes raus, falls sie schon vor Montag werfen sollte!
In dem Falle unverzüglich einen Arzt kommen lassen.
Vielleicht solltet ihr auch erst gar nicht bis Montag warten, und im Notdienst klären lassen, ob sie trächtig ist.


Wenn alles gut überstanden ist, holt ihr doch bitte wieder einen kastrierten Rammler, im TH sitzen ältere leider oft lange rum.

Gruss,

Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:Scheinträchtig???

Antwort #5
z.B. man soll doch bei zwergen regelmäßig die geschlechtsecken säubern, bei Fondor musste ich dass immer tun, sonst wäre das ganz verklebt. bei maggi ist das nicht nötig, da dort keine sekretablagerungen sind... ich dachte das wäre bei kastrierten häsinnen so...

Re:Scheinträchtig???

Antwort #6
Ok, 1000  dank!!!! mach ich!

Re:Scheinträchtig???

Antwort #7
Noch die letze frage von mir: muss man bei allen häsinnen die geschlechtsecken säubern?oder ist das ein zeichen dafür dass sie kastriert ist? danke

Re:Scheinträchtig???

Antwort #8
Ich bin zwar kein Tierarzt, kann mir aber nicht vorstellen, dass eine (innerliche) Entnahme der Gebärmutter (Kastration beim Weibchen) irgendwelche Auswirkungen auf die (äusserlichen) Geschlechtsecken hat.

???  :)

Gruss,

Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:Scheinträchtig???

Antwort #9
ok, trotzdem danke! hat die häsin nach der kastr. eine bleibende narbe? habe bisher noch keine gesehen.

Re:Scheinträchtig???

Antwort #10
Ich selber habe keine kastrierten Häsinnen, da frag am Besten mal Seven, die hat welche.

:)

Gruss,

Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:Scheinträchtig???

Antwort #11
Also, die Geschlechtsecken sind bei kastrierten Weibern genauso dreckig oder sauber wie bei unkastrierten. Popäa hatte noch nie dreckige Geschlechtsecken, weder vor noch nach der Kastration. Molly hatte schon immer dreckige Geschlechtsecken, die ich regelmäßig sauber machen muss. Das war vor ihrer Kastration so und danach auch noch.

Eine Narbe haben sie zwar, aber die sieht man nicht mehr, wenn das Fell wieder nachgewachsen ist. Ich spür sie auch nicht mal mehr, wenn ich bei Ömchen Molly über den Bauch streiche (bei Popäa hüte ich mich davor. Möchte meine Finger gerne noch behalten ;)).

Und, ich würde der Sache mit der angeblichen Kastration nicht glauben. Dir wurde damals erzählt, dass sie ein Rammler wäre, der kastriert wurde. So, das ist schon mal eine glatte Lüge, da sie sich ja als Weibchen herausstellte. Ich tippe doch mal stark darauf, dass du auch zum Thema Kastration angelogen worden bist.

Gruß
Seven

Re:Scheinträchtig???

Antwort #12
Ganz oft ist es so, das Weibchen als kastrierte Männchen verkauft oder abgegeben wurden, weil diese halt keine Hoden haben. Die meisten sind 'faul' und schauen nur, ob sie hoden haben, haben sie keine ist es entweder ein kastriertes Männchen oder ein Weibchen. Aber auf solchen Aussagen würde ich nie vertrauen, lieber immer beim geschlecht schauen, da kann man es meist nicht verwechseln, es sei denn, es sind jungtiere, bei ihnen ist das nur schwer zu erkennen.
Es grüssen die Holländer!

Over the RBB: Rico, Luise, Sternchen, Lucy, Stitch, Pepijn, Little Star, Flash, Happy, Boef, Loesje, Bloemie, Candy, Joey, Benji, Nina und BabyBelle (R.i.P.!)