Zum Hauptinhalt springen
Thema: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera (3798-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Ich weiß nicht ob ihr es schon gehört habt:

http://www.die-topnews.de/jamie-oliver-toetet-kueken-312257

Kann man sich auch bei youtube angucken

Ich würde mal gerne eure Meinung dazu hören.
Dieses Thema ist ja sehr umstritten da James Oliver die Leute wachrütteln wollte.

Liebe Grüße!

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #1
Hi,

ich fand es schrecklich wäre ich vor Ort gewesen. Wäre ich glaub ich los gerannt und hätte alle mit nach hause genommen.
Wiederrum hat er es ja gemacht um zu helfen was ich auch gut finde, aber ich denke er hätte auch anders drauf aufmerksam machen können. Muss ja nicht gleich so grausam sein.  Ich bezweifel das diese Aktion viel nützt. Viele ähnliche sache wurden schon in der Öffentlichkeit gestartet und irgendwie gibt es immer Leute die sowas unterstützen. Für viele ist es vielleicht auch zu Teuer Freiland Bio etc sachen zukaufen die Seite muss man auch mal sehen.
Ich persönlich esse nur Eier aus Freilandhaltung.
Klar sollte man die Leute drauf aufmerksam machen aber so?!

LG Sarah

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #2
Ich finde die Aktion gut!!
Ist ja nicht so, das er Küken genommen hat, die sonst ein wunderbares Leben vor sich hatten. Die währen sowieso geschlachtet worden, so hat er es nur öffentlich gemacht.

Vielleicht denkt ja wenigstens einer darüber nach, bevor er das nächste mal so ein armes Hühnchen kauft.

Ich denke, wenn man nur mal freundlich darauf hinweist, wird man damit niemanden umstimmen.

Allerdings ist es den meisten Leuten wohl sowieso egal, da diese Tatsachen ja schon lange bekannt sind und sich trotzdem kaum jemand dafür interessiert.

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #3
Ich hab im Internet gelesen und war völlig geschockt -pissed- -pissed- :o >:(
ich meine ja ok er will die Leute wachrütteln und darauf aufmerksam machen
aber er bringt sie selber um und ist somit nicht besser als die die es machen -dagegen-
das geht überhaupt nicht ich könnte nur heulen :'( :'(



Coco ich vermisse dich so sehr mein Engel 2001 - 1.05.07
du bist immer in meinem Herzen @- ->- -

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #4

Ich finde die Aktion gut!!
Ist ja nicht so, das er Küken genommen hat, die sonst ein wunderbares Leben vor sich hatten. Die währen sowieso geschlachtet worden, so hat er es nur öffentlich gemacht


Ich stimmt hier mal zu. Habe mir diese Sendung angeschaut, da ich es sehr intressant fand.
Natürlich fand ich es auch nicht schön, die Küken und das Huhn sterben zu sehen. Ich als Vegetarier bin ja generell dagegen, Tiere zu töten. Aber ich fand den Mut den er aufgebracht hat (meiner Meinung nach gehört da wirklich Mut dazu) gut.
Ich weiß nicht ob das im Internet auch dabei stand. Aber Jamie Olive hat für die Sendung ca. 150 (ich glaube dieses Zahl wars, bin mir leider nicht ganz sicher ob es nicht doch mehr waren) Hühner für seine Sendung aus Käfighaltung in das Studio gebracht. Und jedes einzelne durfte danach in Jamies Garten und musste nicht zurück.

Ich fand eher die Sendung "Welt der Wunder", die danach kam und an diese Thematik anknüpfen wollte, schrecklich. Ich hab nur die ersten fünf Minuten gesehen und mir hat es schon gereicht. Das war sowas von überzogen und übertrieben.

Da fand ich Jamies realitätsbezogene Doku schon besser.

Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #5

Manchmal muß man eben zu drastischen Mitteln greifen, um bei den Menschen wenigstens ein wenig Nachdenken zu bewirken. Wenn man versucht, die Leute nur durch (gute) Argumente zu überzeugen, interessiert es sie meist nicht.

Die Augen schließen und sich nicht mit solchen Dingen zu beschäftigen, macht das Leben ja so viel leichter!

Jeder, der tierische Produkte ißt, sollte mal ein paar Stunden in so eine Hühnerfabrik gesperrt werden oder einen Tiertransport begleiten. Wer dann noch sagt, daß es ihm egal ist, ist meiner Meinung nach nicht normal...

Und zum Preis... Naja, dann esse ich eben weniger Fleisch, Eier etc. und nicht jeden Tag. Zweimal in der Woche Fleisch und dann Bio hilft schon.

Ich selbst habe mir Jamie Oliver nicht angesehen, da ich schon seit vielen Jahren aus ethischen Gründen Veganerin bin. Aber für Nicht-Veganer sollte so eine Sendung Pflichtprogramm sein...

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #6
Eisbär, warum verallgemeinerst du alle Nicht-Veganer? Meinst du, dass jeder, der Fleisch isst, die Augen verschließt? Was ist mit denen, die zwar Fleisch essen, aber eben im Bewusstsein über die Problematik der Massentierhaltung auf Bio zurückgreifen? Bitte, kein "Ich bin besser als du, weil ich Veganer bin". Wenn es nur eine ungeschickte Formulierung war, ignoriere dieses Posting einfach :).

GLG, Vanny

Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #7

Bitte, kein "Ich bin besser als du, weil ich Veganer bin".


Hat das hier irgendjemand gesagt? Nein!

Aber ich sehe die Menschen um mich herum, gerade in meinem Verwandtenkreis, daher ist meine Meinung gut begründet.

Ausnahmen gibt es immer, das ist logisch.

Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #8
Aber solche Grundsatzdiskussionen wurden schon in einem anderen Thread geführt, wenn ich mich recht entsinne.

Hier soll es ja um die Aktion von Jamie Oliver gehen...

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #9
Ich habe die Vorschau der Sendung gesehen, konnte mir die Sendung selbst jedoch nicht angucken. Ging einfach aus dem "ach wie süß"-Faktor nicht.

Aber ich fand die Aktion richtig gut, denn wann war das letzte mal so ein Geschrei und Medienrummel im Bezug auf die Tötung und Haltung von Tieren? Gerade Menschen die weniger bis gar nichts mit dem Tierschutz zu tun haben, sollte damit mal die Augen geöffnet werden. Und aus Erzählungen auf Arbeit, kann ich berichten das es bei einigen Menschen definitiv gefruchtet hat.
@Coco...ich finde nicht das J. Oliver sich mit den Geldmachern von Massentierhaltungen auf eine Stufe stellt. Warum kommst du darauf?
Wie schon Floenz schrieb, die Tiere hätten eh dran glauben müssen, nur normalerweise eben still und heimlich, da wo das der Endverbraucher nicht sieht und somit dann kein schlechtes Gewissen haben muss. So nach dem Motto: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!

Ich muss ehrlich zugeben (und da bin ich sicher eine von seeehr vielen hier im Forum ;) ), ich habe mir früher kaum Gedanken gemacht woher mein Fleisch kommt und wie die Hühner leben die mir mein Frühstücksei beschaffen. Kein Mensch wird als Veganer, Vegetraier oder als Tierschützer geboren ;)
Man sammelt im Leben Erfahrungen und Erkenntnisse, aus denen man dann seine Prinzipien festlegt.
In meiner Ausbildungszeit war mir der Preis das wichtigste Argument, es wäre wohl auch nicht anders gegangen, da auch hier bei uns das Geld nicht vom Himmel fällt.
Mittlerweile bin ich Älter geworden, verdiene etwas mehr Geld und habe viel dazu gelernt im Bezug auf Tierschutz und Massentierhaltung. Und auch nicht zu letzt solche Aktionen wie von J.O. öffneten mir dabei die Augen.
Ich bin daher der festen Überzeugung das einige Menschen, die die Sendung gesehen haben, nun 2 mal überlegen woher ihr Fleisch kommt. Und somit hat es sich definitiv schon gelohnt!

LG PüLo

Sorry fürs leichte abschweifen ;)

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #10
Also, ich finde es sehr wichtig, dass Menschen wachgerüttelt und auf die Quälerei von Tieren aufmerksam gemacht werden sollen. Seine Intentionen finde ich also richtig klasse.
Aber egal, wie wichtig das Thema auch ist:
Tiere vor den Augen der Menschen zu quälen, damit sie auf die Quälerei von Tieren aufmerksam werden, ist nicht in Ordnung.
Es gibt so viele andere Wege.. Videos und Bilder aus den Legebatterien zum Beispiel, er hätte sich einfach Infomaterial zusammen suchen und das zu einem kleinen Beitrag schneiden lassen können.
Den Leute, die sich die Show ansehen, hätte auch so das Elend der Tiere vor Augen geführt werden können.
Und das wäre ebenso schockierend gewesen wie seine Aktion.
Dazu hätte er nicht vor laufender Kamera unschuldige Tiere ermoden lassen müssen.
Das finde ich nämlich einfach nur geschmacklos.

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #11
Hi

wer Englisch vertsteht kann sich auch mal dieses Video anschauen also ein Tierqäuler ist er defintiv nicht er möchte die Menschen nur wachrütteln.

Und zeigt einfach das es die Realität ist... es fällt ihm zwar nicht leicht.... aber er ist traniert ein Huhn auch zu töten zum essen...... aber seine Hühner haben ein schönes Leben bei ihm.

Keine sorge das Video ist nix schlimmes er erzählt wie schlimm das ist für so ein Huhn in so einem Käfig zu leben.

http://de.youtube.com/watch?v=ct88kerYYs0&feature=related

das Video wo er die Küken tötet wollte ich jetzt nicht rein stellen auserdem ist es in englisch und wird vielleicht nicht vertsanden.

lg Joanne

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #12
Hallo,
ich konnte da gar nicht hingucken, so schlimm ist es. Er wollte die Leute ja damit aufmerksam machen, wie grausam das ist und so, aber ich glaube nicht, dass es bei vielen geholfen hat, leider. Die armen Tiere  :'(.

Annika

PS: Ich bin übrigens Vegetarierin  ;)
"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
-Albert Schweitzer

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #13
Hallo zusammen,

grundsätzlich kann ich mich Floenz und PüLo nur anschließen - gestorben wären die Küken so oder so. Warum dann nicht auf einem Weg, der zumindest aufzeigt, was ansonsten den Konsumenten verborgen bleibt? Auch ich fand die Bilder der erstickenden Tiere nicht schön und musste schlucken, aber es regt zum Nachdenken und damit vielleicht zu einem bewussteren Umtgang mit der Ware Tier an.

LG Zoey
"Ich zähle jetzt bis 3 und wenn du bis dahin nicht vernünftig bist, dann schreie ich. Also: 12 – 4 – 7!"

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #14
ich finde auch irgendwie gut dass er es gemacht hat. es war wenigstens einen versuch wert.
denn wie gesagt, gestorben wären sie sowieso.
und um das geht es ja HINSEHN STATT WEG SCHAUN

Re: Starkoch Jamie Oliver tötet Küken vor laufender Kamera

Antwort #15
Ich habe die Übertragung selbst gesehen, und obgleich ich Rotz und Wasser geheult habe, fand ich es gut daß Jamie Oliver das durchgezogen hat! Die meisten Menschen brauchen solche grausamen Bilder einfach um etwas zu kapieren. Ich selbst war da auch nicht wirklich besser als die große Masse. Klar hab ich mir immer gedacht daß Eier aus Freilandhaltung oder zumindest aus Bodenhaltung besser sind. Oder wenn ich Hähnchen essen will daß es besser wäre ein Tier beim Bauern zu holen von dem ich weiß daß er die Tiere "gut" gehalten hat.
Dann hab ich immer Ausreden gefunden wie "das ist mir zu teuer" oder "wo bekomm ich denn hier BIO Fleisch überhaupt her?" u.s.w... Klar isses einfacher wenn ich Großeinkauf mache das Fleisch und die Eier aus dem Supermarkt mitzubringen. Bei Eiern werden ja aber mitlerweile wirklich alle Sorten und Klassen angeboten. Aber beim Fleisch isses schon wieder schwieriger.

Doch, es gibt eine Bio Metzgerei jetzt an unserem Ort. Und auch hab ich Bauern aus dem Ort aufgetan wo ich ebenfalls Bio Hänchen kaufen kann. Und so teuer ist das auch wieder nicht! Klar wird es immer Anbieter geben die hohe Preise verlangen, aber wenn man sich mal die Zeit nimmt und etwas genauer sucht, findet man auch den Aldi unter den Bauern ;-)

Wir haben einen 2 Personen Haushalt. Und wenn ich mal ganz ehrlich bin, wird bei uns recht selten Fleisch gegessen. Max. 1-2 mal pro Woche. Und dann sind das auch keine Berge die wir essen. Von dem bischen Fleisch was wir brauchen, gehen wir nicht pleite wenn wir das beim Bauern oder in der Bio Metzgerei kaufen!

Ich für meinen Teil kann nur sagen daß ich seit dieser Sendung mit Jamie Oliver wirklich geheilt bin. Diese Bilder werde ich nie mehr vergessen und immer wenn ich im Supermarkt am Billigfleisch vorbeilaufe schieben sie sich mir vor Augen und dann greif ich gerne ins Bio-Fach oder fahre mal eben nen kurzen Umweg zum Bauern.


Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.

Christian Morgenstern