Zum Hauptinhalt springen
Thema: PLZ 04329 Leipzig Winnetou & Old Shatterhand suchen ein neues Zuhause (439-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

PLZ 04329 Leipzig Winnetou & Old Shatterhand suchen ein neues Zuhause

  • Name: Winnetou und Old Shatterhand
    Geschlecht: 2x männlich (Brüder)
    Alter: geboren 01.06.2020
    Rasse: Zwergwidder
    Kastriert: die beiden sind kastriert
    Impfungen: RHD und Myxo , letzte Impfung am 24.04.2021 (Nobivac Myxo-RHD PLUS)
    Derzeitiger Wohnort: 04329 Leipzig
    Vermittlungsregion: Sachsen/ Sachsen-Anhalt/ Thüringen/bundesweit
    Innen- oder Außenhaltung: derzeit Innenhaltung
    Besonderheiten/Erkrankungen: keine
    Vorstellung vom neuen Zuhause: viel Platz, am besten zu einem Weibchen oder in eine Gruppe
    Kontakt: lisa.krause96@gmx.de

Leider müssen wir uns von unseren beiden Schützlingen trennen. Meine Freundin reagiert immer mehr allergisch gegen die Fellnasen, hinzu kommt, dass sie sich immer heftiger bekämpfen und schlechter mit einander zurecht kommen. Wir mussten schon zum Tierarzt wegen einer blutigen Verletzung am Ohr. Egal wie wir es drehen und wenden, wir haben keinen Platz für ein drittes Kaninchen (idealerweise ein Weibchen), das die Spannungen vielleicht lösen könnte.

Zum Charakter:

Winnetou (der kleine Schwarze) ist sehr aufgeweckt und neugierig. Er erkundet bei uns gerne die Wohnung und tollt herum. Aufgrund eines Kampfes ist die Spitze seines rechten Ohres abgerissen. Die Wunde wurde durch den TA behandelt und ist mit Antibiotika gut verheilt.


Old Shatterhand (der mit den blauen Augen) ist eher ruhig und fast schon faul. Er liegt gern herum und hat einen unstillbaren Hunger.


Sie sind beide Stubenrein und an eine Toilette mit Holzpellets gewöhnt. Wir geben ausschließlich Frischfutter, getrocknete Kräuter und Zweige. Die beiden könnten mit ihrer gesamten Einrichtung umziehen. Diese umfasst:
  • zwei Häuschen,
    eine große Buddelkiste,
    Näpfe und einen Futterbaum und
    diverses Spielzeug

Wir würden uns wünschen, dass die beiden zu einer Kaninchendame kämen, damit sich ihre Spannungen hoffentlich lösen. Mit einem größeren Gehege und mehr Möglichkeiten sich aus dem Weg zu gehen. Wenn eine Vermittlung zusammen nicht möglich ist können wir uns auch vorstellen sie getrennt abzugeben. Vor allem wegen den Kämpfen.

Wir trennen uns nur schmerzlich von den beiden Kleinen und möchten sie artgerecht vermitteln. Wir selbst haben schon ein größeres Gehege gebaut und ihnen täglich 5 - 6 Stunden Auslauf in der Wohnung gegeben. Leider hilft das alles nicht über die Allergie und die Kämpfe hinweg.

Die Vermittlung ist Bundesweit möglich.

Liebe Grüße
Lisa