Zum Hauptinhalt springen
Thema: Infos über E.Cuniculi- ("Schiefhals/ Head Tilt")  (163898-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Infos über E.Cuniculi- ("Schiefhals/ Head Tilt")

Hi!

E. cuniculi ist häufig die Ursache für scheinbar unerklärbare Krankheitsanzeichen unserer Kaninchen.
Als Halter sollte man immer gut informiert sein, um sich mit dem Tierarzt seines Vertrauens beraten zu können.

Daher möchte ich Tipps zur Diagnostik und Behandlung geben:

Kurz :

Was ist E.cuniculi?

Es handelt sich um einen einzelligen Parasiten, der das zentrale Nervensystem der Tiere befällt, wie Gehirn, Rückenmark, und Nervenstrukturen im allgemeinen.

(Anmerkung: Die Bezeichnungen "Head Tilt" und "Schiefhals" beschreiben lediglich ein mögliches Symptom von Encephalitozoon cuniculi, allerdings kann eine Kopfschräghaltung diverse Ursachen haben!)  


Übertragung:

Infizierte Tiere scheiden über den Urin und Kot die Sporen des Erregers aus. Andere Tiere nehmen die Sporen auf, indem sie an verseuchtem Futter schnüffeln, oder es fressen.
Die Übertragung geschieht auch von Muttertieren auf ihre Babies, und zwar schon im Mutterleib.
E.c. ist eine Zoonose, d.h auf andere Tierarten übertragbar.
Menschen sind gefährdet, wenn sie an Aids erkrankt sind oder sich gerade einer Chemotherapie unterziehen.
 


Symptomatik:

Es müssen nicht alle hier aufgeführten Anzeichen auftreten, eines reicht!

  • auffälligstes, typischstes Anzeichen: der Kopf wird schief/ verdreht gehalten (weswegen die Krankheit auch Schiefhals, bzw englisch "Head Tilt" genannt wird)
    (Es kann trotzdem E.cuniculi sein, auch wenn der Kopf gerade ist!)

  • Oft Verlust des Gleichgewichtssinnes. (Umkippen beim Putzen und Männchen machen, Desorientiertheit, im Kreis laufen.)

  • Kopf / Ohren schütteln

  • Lähmungserscheinungen, (oft der Hinterläufe).

  • Bauchgluckern, Aufgasung, grosse Böbbel, (manchmal Durchfall) bei Jungtieren mit Wachstumsverzögerung. (Unbedingt auch Kotprobe auf Kokzidien abgeben)

  • evtl Kopf in den Nacken legen, Mäulchen aufreissen.

  • Abmagerung (Kot zuvor auf Würmer & Kokzidien testen).

  • Niessen/ Schnupfen : Hat ein Nasenabstrich keine andere Ursache gezeigt, und die staubige Einstreu wurde gewechselt, sollte man E.c auch mal in Betracht ziehen.

    Bei jedem dieser Symptome ist E.Cuniculi nicht auszuschliessen, deshalb ist eine Blutuntersuchung dringend angeraten. Leider wissen viele Tierärzte nicht einmal, dass E.cuniculi durch eine Blutprobe nachgewiesen werden kann. Die, TÄ, die die richtige Diagnose stellen, wissen oft nicht, dass ein Anti- Wurmmittel wichtiger als die Gabe eines Antibiotikums ist. Diese Erkenntnisse sind erst ein paar Jahre alt und TÄ, die sich nicht fortbilden oder nicht auf Kaninchen spezialisiert sind, sind nicht auf dem neuesten Stand. Andere Erkrankungen kommen bei der obigen Symptomatik natürlich ebenso in Frage, die ausgeschlossen werden müssen.

    Wenn Ihr Euch bei Eurem TA unsicher seid, ob er sich auskennt, könnt Ihr ihm folgendes Infoblatt ausdrucken und mitbringen, da sind Symptomatik und Behandlungsweise extra für den Tierarzt erklärt:
    www.kaninchentreff.de/yabbse/eigenebilder/EC_Info_TA_KT.pdf

    Behandlung:

    Um ein gutes Ergebnis zu erzielen (möglichst wenig Nerven zerstört werden) muss man sofort handeln, und unverzüglich zu einem Tierarzt gehen, egal , ob nachts oder am Wochenende.

  •  In der Wartezeit auf das Blutergebnis lasst Euch vorsoglich ein Anti- Wurmmittel (!!!) (Anthelminthikum, z.B Panacur) geben, das ist das wichtigste Medikament bei der Behandlung von Schiefhals . Nebenwirkungen von Panacur (bei richtiger Dosierung) sind nicht bekannt.

  • ist die Diagnose (Ergebnis des Bluttests) eindeutig ausgefallen, gebt Panacur, oder ein ähnliches Mittel (Anthelminthikum), mindestens 3 bis 4 Wochen lang täglich. (Nach Absprache mit dem Tierarzt).

  • hochdosiertes Vitamin B muss gegeben werden.

  • Besprecht mit Eurem Tierarzt, ob die Gabe eines Antibiotikums gegen die Sekundärinfektionen sinnvoll ist. ( Chloramphenicol oder Tetracycline, da gehirngängig).

  • Sprecht den TA auf Gabe von Cortison an. (Muss im Einzelfall entschieden werden, da Nebenwirkungen auftreten/können).

    Oft bleiben nach E.cuniculi dauerhafte Schäden , z.B eine leichte Kopfschiefhaltung zurück, mit der die Tiere aber gut klar kommen.  
    Eure anderen Kaninchen ohne Krankheitsanzeichen müssen vorsorglich auch ein Wurmmittel bekommen, da E. Cuniculi ansteckend ist!


    Vorbeugung?

    Beobachtet die Tiere gut, das ist das A und O.
    Haltet Eure Tiere artgerecht: sie brauchen Bewegung (Auslauf), mindestens einen Artgenossen, sowie kaninchengerechtes Futter: Heu, Gemüse, etwas Obst, Äste zum Knabbern. Das stärkt das Immunsystem und die Abwehr gegen den Parasit, so dass es bei einem eventuellen Befall niemals zu Symptomen kommen wird.

    Eine Impfung gibt es nicht.


    Hilfreiche Links:

    Zur Wahl eines erfahrenen Tierarztes:
    http://www.kaninchentreff.de/tieraerzte.htm

    E.Cuniculi- Bericht:
    http://www.kaninchentreff.de/faq-EnzephalitozoonCuniculi.htm

    untypische Symptome von E. cuniculi:
    http://www.kaninchentreff.de/faq-ecuniculi1.htm

    E.Cuniculi- Vortrag von Fr. Dr. med. vet Birgit Drescher (kann man dem eigenen Tierarzt ausdrucken!)
    http://www.birgit-drescher.de/kaninchen03.html

    NEU: Vortrag von PD Dr. med.vet Thomas Göbel:
    http://www.vetcontact.com/presentations/show.php?act=show&vid=62&langselect=de&lang=de&ucnt=231&pflag=0&fglyt=


    Fragen zu dem Thema beantworte ich Nicht- Mitgliedern dieses Forums auch  per E-Mail. webmasterin@kaninchentreff.de
     
    Gute Besserung!

    Gruss,
    Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #1
Wenn ihr noch Anregungen für diese kurze Übersicht habt, wenn ich Symptome etc vergessen habe, schreibt das bitte in dieses Topic, wenn ihr Hilfe zu der Krankheit möchtet, eröffnet bitte ein neues Thema, damit es ein bisschen übersichtlich bleibt :)

Gruss,
Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #2
hallo

wie bekommen denn die ninis diese Parasieten?

kusi
L'histoire est un roman qui a été, le roman est une histoire qui aurait pu être.

-> Gallileo 06.1999 - 25.05.2000
-> Moses  05.2003 - 03.07.2003
-> Ramses 06.1999- 23.06.2006
-> Joshi     05.2006 - 08.02.2008

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #3
Hallo, Scheibenkleister, hoffentlich erwisch ich (bez. die Kaninchen das Zeug nicht).
Ich hab (da ich ja nen großen Bestand hab) IMMER Medikamente gegen E.Cunoculi da. Was mich auch wieder unheimlich beruhigt, ich merke immer wieder was für ein Riesenglück ich mit meiner TÄ hab.
Übrigens, waren bei meinem ersten und einzigen Ninchen, das ich durch Cuniculi verlor so gut wie gar keine Symptome, zumindest keine Typischen. Es saß nur lust-und appetitlos in der Ecke. Es war Wochenende und ich wollte am Montag zum TA (es sah echt nicht sooo dramatisch aus). Er hat den Montag nicht mehr erlebt. Ich hab ihn einschicken lasse um die Todesursache zu klären...E.Cuniculi.
Viele liebe Grüße
Gisi und Zoo

Solange Menschen denken, das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #4
*heul*

man ich bekomm regelrechte angst..... wie passiert das denn? ich meine wie werden die kaninchen befallen... welche ninis trifft es am meisten???

*angst*
L'histoire est un roman qui a été, le roman est une histoire qui aurait pu être.

-> Gallileo 06.1999 - 25.05.2000
-> Moses  05.2003 - 03.07.2003
-> Ramses 06.1999- 23.06.2006
-> Joshi     05.2006 - 08.02.2008

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #5
Hi Kusi,
das kann man so leider nich sagen, da sehr viele Kaninchen dieses Zeug in sich tragen, ohne das es ihnen etwas ausmacht. Wenn dann aber das Imunsystem geschwächt ist, kann es ausbrechen (JENNY, bitte korigier mich, wenn ich mist schreibe)
Ich glaube, man kann es auch mit Grünfutter, also Löwenzahn
und so reinschleppen (bin mir da aber nich ganz sicher). Viele haben es auch von geburt an.
Aber wie gesagt, man bekommt es in den Griff, wenn man darauf vorbereitet ist. Und des simma doch, oder?!!
Viele liebe Grüße
Gisi und Zoo

Solange Menschen denken, das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #6
Hallo ihr , mein Dee hat es wahrscheinlich auch . Ich hab eine Sch... Angst !!! Hab heute nochmal einen Termin beim Ta.
Ich hoffe es geht alles gut! Drückt mir bitte die Daumen:
Alex

Es grüßen Lena, Luka, Benny, Little, Dee Dee, Jule und Alex!

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #7
oh mann, ich hab jetzt auch voll angst bekommen! -huch- :-\ :dagegen:
Ich hab heute Nacht sogar davon geträumt, dass Bounty das hatte, mensch hatte ich schiss. (aber das gute: Ich bin im Traum gleich zum TA, ich wusste ja, was ich machen muss!!!! :D Zum Glück gibt es dieses Forum! -applaus-
    New Zealand - what a wonderful world

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #8
War wohl nix mit Jenny´s bitte hier nur Anregungen reinzuschreiben und für Fragen ein neues Thema anzufangen -rofl- -rofl- -rofl-
Grüße Tania
Viele Grüße
Tania

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #9
sag nicht das Kaninchen es durch Birkenstöcker bekommen können  :-\ Den bevor ich das gelesen hab haben meine beiden nen Dicken ast Birke bekommen

*angsthab* -seufz-
liebe Grüße Charley :)

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #10
Hi!

Also, übertragen wird die Krankheit durch winzige Sporen, die infizierte Tiere mit dem Kot und Urin ausscheiden.

Die Sporen gelangen durch Futter-aufnahme, an denen sie haften, oder durch pures Beschnüffeln von kontaminiertem Futter in das Tier, oder werden von der Mutter auf die Jungen übertragen.

Schiebt keine Panik, aber wenn ihr einen Verdacht habt, dann lasst einen Bluttest machen. 

Gruss,

Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #11
 -huch- *auchganzvielangstbekommt*  -huch-

Können sie es auch über das Gemüse vom Supermarkt bekommen??

Gruß,
  Crazy (ich kenn ein Ninchen was dran gestorben ist  :-\ )

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #12
Hi!

Sie können es quasi überall her bekommen, aber die meisten ahben es sowieso in sich.
Die Frage ist nur, ob es jemals ausbrechen wird, z.B weil das Immunsystem gerade "down" ist.

Gruss,
Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #13
 -huch- ach so...  :-\  :o

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #14
Nun in ich etwas beruhig da meine noch nie krank waren
liebe Grüße Charley :)

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #15
*Angstschweißaufderstirn*
Das hört sich grausam an ! *Kopfschütteln*: Meine schütteln auch mal mit dem Kopf, aber danach machen sie meist einen Freudensprung und sind sehr ausgelassen. *Kopf in den Nacken legen und Mäulchen aufreißen*: Meine machen dies nach einem Schläfchen, strecken sich und gähnen dann. Aber das tun sie schon immer....
Ist damit gemeint, dass diese Symptome ständig auftreten??? Also, häufiges Kopfschütteln,usw. ???

Bin auch etwas verängstigt  -seufz-

Liebe Grüße,
Col

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #16
Hallo Col,

ab und an mal vor lauter Lebensfreude ein bisschen ausflippen und abspacken ist bei den Hopsern normal. Das andere was Du beschreibst ist normales gähnen.

Also mach Dir keine Sorgen.

Als mein Schröder E.Cuniculi hatte, waren es folgende Symptome:
- magerer Bursche trotz viel fressen
- Abwechslung zwischen normal und apathisch sein
- buckeln, den Kopf in den Nacken schmeißen, Mäulchen aufreißen (dabei hat er aber gewürgt und geröchelt)
- ständig aufgedunsenen Bauch, gluckern (beim streicheln hat man regelrecht die Gasbläschen platzen gefühlt)
- abwechselnd normale Verdauung und dann wieder Durchfall
- er hat den Kopf immer hin- und hergewogen (wie ein Wackeldackel)

Hoffe das beruhigt Dich ein bisschen.

Liebe Grüße,
Simone

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #17
Hallo,

also, es ist wirklich müßig, sich jetzt so viele Sorgen zu machen, wenn die Tiere gesund sind ;)

Die Erreger können wirklich jederzeit eingeschleppt werden und sie sind über mehrere Monate überlebensfähig, selbst bei großer Hitze können sie überleben.

Frau Dr. Drescher hat es in ihrem Bericht sehr treffend geschrieben...durch die veränderte Kaninchenhaltung (Außenhaltung, Gruppenhaltung, Grünfutter von draußen etc.) können ebend Krankheiten übertragen werden, die früher in reiner Wohnungshaltung selten oder gar nicht aufgetreten sind. Aber wollen wir deswegen die Tiere wieder zu Einzelhaft verdonnern? Wohl kaum, gelle ;)

Unser Schlumpi hat die Krankheit zum Glück gut überstanden, für Außenstehende ist es gar nicht mehr zu erkennen, wenn er seinen Kopf ein wenig schief hält. Auch seine Sehfähigkeit auf einem Auge ist eingeschränkt, aber er kommt wirklich sehr gut damit zurecht und springt und fetzt rum wie vor der Krankheit.

Das allerwichtigste ist lt. meinem TA Ruhe Ruhe und Zeit. Wir waren mehr als einmal bereit, ihn eunthanasieren zu lassen, weil wir dachten, so kann er nie wieder gesund werden. Aber dank unseres TA´s haben wir die schweren Wochen überstanden.

Da Schlumpi so jung war, als es ausbrach, hatte er der Krankheit weniger entgegenzusetzen als ein ausgewachsenes Tier, deswegen war es am Anfang sehr kritisch. Aber das positive im Nachhinein war, das sich ein junges Tier schneller an die neue Situation anpaßt und der gesunde Teil des Gehirns leichter die Funktionen der geschädigten Partien mit übernimmt.

Ein Ausspruch meines Mannes, um unsere Situation zu beschreiben O-Ton: "Ein Pferd hätte man längst erschossen". Nun, heute sieht man dem "Pferd" nicht mehr an, wie schwer es erkrankt war ;)

Wirklich wichtig ist...*sofort* zu einem fähigen TA, die Berichte aus dem Internet mitnehmen und auf einer entsprechenden Behandlung zu bestehen. Nach Möglichkeit selbst zuhause die Medikamente geben, denn in der akuten Phase verschlimmert jede Aufregung das ganze.

Und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, bei uns hat es drei Wochen gedauert, bis sich die ersten kleinen Anzeichen einer Besserung einstellten und über 2 Monate, ehe es überstanden war. Solange die Vitalfunktionen in Ordung sind (Fressen und Kotabsatz) besteht Hoffnung.

Die Aussage von Fr. Dr. Drescher (nach einigen Tagen einschläfern) kann ich nicht bestätigen, bei uns hat es ebend 3 Wochen gedauert, ehe sich das ganze besserte.

Viele Grüße
Heike
Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist, wie sie ist.
Es wäre nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!
(Die Ärzte - Deine Schuld)

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #18
Hallo,
mein Problem wäre in einem solche Fall die ganztägige Betreuung, Zwangsernährung etc., da ich berufstätig bin!
Wie würdet Ihr das machen?
Habt Ihr Tipps??
Liebe Grüße
Ines

"Du bist ein Gast auf diesem Planeten und als solcher dafür verantwortlich, ihn so zu hinterlassen, wie du ihn vorgefunden hast - oder in einem besseren Zustand." (Marlo Morgan)

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #19
Hallo Ines,

viele Tiere futtern selbständig weiter, wenn sie es vor der Nase liegen haben, unser Schlumpi hat trotz Krankheit nie den Appetit verloren ;) Er konnte zwar mit dem Futternapf nix mehr anfangen, aber wenn es vor ihm lag, hat er gefressen.

Ich bin auch berufstätig, mein Mann hat ein paar mal am Tag geguckt. Die Tiere brauchen Ruhe, da ist es sogar ganz gut, wenn nicht ständig jemand rumwuselt und sie stört, zumindest war das bei uns so.

Aber macht euch nicht vorher verrückt, das es die Krankheit gibt, war mir vorher auch bekannt und immer habe ich gehofft, das es uns nicht betreffen möge, da ich ziemlich Probleme habe, wenn ich die Tiere zwangsweise füttern müßte oder Medizin geben muß. Und sogar ich flatteriges Wesen habe es geschafft, Spritzen zu setzen, als es notwendig wurde.

Das gerade diesen Herbst/Winter soviele Tiere an HeadTilt erkranken, ist wirklich merkwürdig, bevor es uns betraff, war mir gerade mal von 2 Tieren bekannt, das sie diese Krankheit hatten und jetzt liest man es ständig in den Foren.

Trotzdem gibt es zig andere genauso schlimme Erkrankungen, wenn man den ganzen Tag nur überlegt, was die Tiere alles bekommen *könnten*, ist das doch auch nicht gut.

Ich freue mich, das Schlumpi es so gut überstanden hat und hoffe, das die Krankheit nicht erneut ausbricht, was durchaus möglich wäre.

Und hier mal ein Bild vom "schrägen Vogel" (O-Ton mein TA *g*):



Auf dem Bild hält er den Kopf absichtlich schräg, weil es gerade neue Strohhalme zu markieren gab *g*

Viele Grüße
Heike
Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist, wie sie ist.
Es wäre nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!
(Die Ärzte - Deine Schuld)

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #20
Hallo Simone, hallo Heike !

Ich möchte mich für Eure ausführlichen und sehr hilfreichen Antworten bedanken. Die Krankheit war mir natürlich auch bekannt. Aber die einzelnen Symptome waren mir neu. Sorgen macht man sich natürlich zunächst, aber dank Euch bin ich ja jetzt schlauer. Ich weiß, man soll sich nicht verrückt machen. Ich habe auch schon einiges mit meinen Lieben mitgemacht und zum Glück ist auch alles bisher immer gut ausgegangen.

Also, vielen Dank nochmal
Col

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #21
Ach Heike, Dein Schlumpi ist ein ganz Süßer !!! Ich freue mich, dass er diese Krankheit so gut überstanden hat und wünsche ihm noch viele schöne Hoppeljahre  -bunny3-

Liebe Grüße,
Col

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #22
Huhu!

Ich habe oben die Punkte "Übertragung" und "Vorbeugung" hinzugefügt.


Gruss,
Jenny



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #23
Mein armes Kaninchen hat seit gestern schwere Gleichgewichtsstörungen und heute früh beim TA wurde dann auch Schiefhals diagnostiziert. Er bekam Antibiotika und noch irgendwas für das Gleichgewicht. Ich hab jetzt aber im Internet von Panacur gelesen und hab mir dann auch gleich welches geben lassen. Allerdings hab der TA von der Behandlungsmethode noch nie was gehört und weiß deshalb auch nicht,welche Dosis er täglich bekommen soll und wie lange. Weiß jemand von euch davon aus Erfahrung? Es ist eine Paste und ich hab vier ml. Sein Kopf ist übrigens gar nicht schief, er wackelt damit nur ganz leicht hin und her. Außerdem fällt er dauernd um, es ist ganz schrecklich und ich weiß nicht, ob er leidet...

Re:E.Cuniculi- ("Schiefhals") grassiert!!

Antwort #24
ichhoffe sehr, daß das, was Ihr hier geschrieben habt das ist, was ich hier sehe.
Unser Zwerg Nicki hat vorgestern Abend plötzlich eine Lähmung der Hinterbeine gehabt. Wir waren in der Tierklinik, die haben nach Tasten und Reflexe checken auf eine Prellung getippt, die irgendwie die Nerven beeinflusst und Vitamine & Antibiotika gespritzt.
Nach kurzer Besserung ist die Lähmung heute wesentlich schlimmer geworden.
Ich hab mir die Beiträge aus dem Forum ausgedruckt und werde sie morgen früh wieder mit zum Tierarzt nehmen. Interessanterweise ist E.Cuniculi die einzige Krankheit, die Google zum Thema "Kaninchen Lähmung" findet. Nachdem sie wohl recht gut zu behandeln ist, hoffe ich jetzt nur, daß der Erfolg bei Lähmung der Hinterbeine genauso gut ist wie beim typischen "Schiefhals".
Damit der Kleine wieder fröhlich herumhoppeln kann...

Gruß und Danke

pj -bunny2-