Zum Hauptinhalt springen
Thema: Arthrose  (667-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Arthrose

Hallo,
Ich hab Anfang letzten Jahres ein drittes Kaninchen zu meinem Kaninchenpaar dazu gesellt.
Neue Konstellation :2 kastrierte Männchen und 1 Weibchen.
Das Weibchen fing kurz danach ein viel umher zu pullern, sie war nicht mehr wie vorher sauber? Teilweise waren ihre Hinterläufe wund vom Urin.
Irgendwann fingen ihre Augen an zu Tränen und gleichzeitig entzündeten sich die Ohren immer.
Dann dachte ich sie hat mit 2 männchen zu viel Druck, das neue Männchen hat dann immer öfter mit ihr gekämpft.
Ihr Zustand wurde immer schwächer.
Sie hatte immer mehr Wehwehchen.
Dann hab ich das neue Männchen von den beiden getrennt, jedoch sind sie im selben Zimmer.
Ich hab bei ihr an den Vorderofoten bemerkt dass ihre krallen in der Mitte nach oben zeigen.
Es kam raus, dass sie Arthrose hat.
Seit dem wird es schlechter.
Ich gebe oft Schmerzmittel, weil ihre Pfoten zittern, aber ich gebe ihr auch pflanzliche Mittel, auch CBD Öl aber es wird nicht besser.
Sie läuft schlecht und sie pullert unkontrolliert und sie pullert sich an.
Ich muss sie oft waschen und ihr schwänzchen hat nun kein Fell mehr und sie riecht trotz waschen sehr nach Urin. Ich verzweifle sehr.
Sie frisst nach wie vor gern und ist gierig aber sie leidet und ich kann nichts tun. Ich will ihr gern helfen. Beim Arzt ist man auch der Meinung es ist einfach die überzüchtung und so richtig helfen kann er auch nicht :( ich finde diese situation sehr unerträglich.