Zum Hauptinhalt springen
Neueste Beiträge
1
Kaninchen - Allgemein / Senioren und Minusgrade
Aktualität von Jogiamy -
Hallo zusammen!
Meine beiden Löwenköpfchen Jogi und Amy wohnen jetzt im Frühjahr fast 13 Jahre bei uns.
Seit diesem Sommer sind sie in einem Gehege in einer Gartengarage untergebracht. Ca. 7qm plus Etage oben drüber (die Garage ist quasi das Gehege ^^)
Meine Frage wäre hättet ihr Tipps und Erfahrungen wie ich meine beiden Oldies noch besser über die kalte Zeit bringe? Jogi wird seit ein paar Monaten sichtlich langsamer aber ansonsten sind beide fit und agil.

Danke schon mal für euer Schwarmwissen
2
Kaninchen - Nachwuchs / Kaninchenbabys im Winter
Aktualität von JanaSk -
Hallo  Zusammen, :seeya:

Ich bin neu hier und habe mich wegen ein paar Fragen registriert.
Zur Vorgeschichte.

Nachdem unser männliches kastriertes Männchen leider gestorben ist, habe ich mich nach einem neuen kastrieren Männchen für unsere Kaninchendame umgesehen. Ich wurde auch fündig. So kam Flocke, ein schneeweißes Zwergkaninchen zu uns. Uns wurde versichert das er kastriert sei und so nahmen wir ihn mit, säuberten das Außengehege und den Stall, stellten bisschen um und setzten Flocke zu unserer Nala. Nach kurzem aneinandergeraten herrschte sofort Frieden. Meine Kaninchendame ist nicht sehr dominant und ist ihm anfangs lieber aus dem Weg gegangen. Unsere Kaninchen haben einen doppelstöckigen ca. 2 meter x 1 meter großen Stall der immer offen steht und ein ca 10 qm großes Außengehege für den Tag. Da das Außengehege oben nur mit einem Netz gesichert war, mussten die Kaninchen nachts rein. Damit die Kaninchen auch nachts bisschen hoppeln konnten,  hab ich zusätzlich in das große freigehege und direkt an den Stall ein kleineres und stabileres  Freigehege dran gemacht. Tagsüber konnten die Kaninchen also ins 10 qm große Freigehege, in den Stall und ins kleine Freigehege. Und nachts in den Stall und ins kleine Freigehege.
Da es aber in den Stall immer reingeregnet hat und das netz durch den Schnee vom freigehege immer herunterhing, habe ich den Kaninchen in der Garage ein großes Gehege gebaut mit Häuschen, einen herkömmlichen Innenstall als Toilette und so ein  größeres  Kleintierhaus. Also eine Holzkiste in die sie über eine Rampe reinkönnen, mit einem Deckel den man öffnen kann. Ein neues Gehege für draußen ist bestellt (4×3x2 Meter) und schon angekommen. Es hat ein  Dach und eine Türe zum reingehen. Da möchte ich dann auch wieder den Stall und das Kleintierhaus reinstellen. Da es ein Dach hat und auf Steinplatten steht, können die Kaninchen Tag und Nacht frei herumhoppeln.
Momentan sind sie aber in der Garage in einem ca 6 qm großen Gehege.
Nun zu meinem Problem. Vor zwei Wochen öffnete ich den Deckel vom kleintierhaus um heu aufzufüllen und staunte nicht schlecht als ich dort ein Nest mit 5 Kaninchenbabys vorfand. Unser Kaninchenmann war also doch nicht kastriert. Ich trennte die beiden natürlich sofort und machte sofort einen Termin beim Tierarzt. Seit Montag ist es nun kastriert. Ich beschwerte mich bei den Leuten von denen  ich das Kaninchen habe, doch denen war das egal.
Nun sind unsere Babys 13 Tage alt. Alle gesund, Augen und Ohren geöffnet und kuscheliges Fell. Nun ist mein neues Gehege da und ich werde es in den nächsten Tagen aufbauen. Allerdings weiß ich jetzt nicht ob das für die Babys zu kalt außerhalb der Garage ist? Sie haben bisher mit keinem Wind, Regen oder Schnee zu tun gehabt. Kann ich sie beruhigt mit raus lassen oder soll ich warten bis die Temperaturen wärmer und sie älter sind?

Da ich nicht wusste das unser Männlein nicht kastriert ist und ich die Babys erst am Abend gefunden habe, habe ich nun auch Sorge dass die Nala wieder trächtig ist. Wenn ja, wie kann ich sie am besten unterstützen? Braucht sie ein zweites Haus für ein weiteres Nest oder wird sie dann das zweite Nest mit zum ersten Nest bauen? Machen die älteren Babys den jüngeren dann etwas?
Da wie nie Nachwuchs geplant haben, kenne ich mich da leider nicht so gut aus. Ich habe mir das meiste wissen in den letzten 2 Wochen angeeignet aber nicht auf alle Fragen antworten gefunden. Ich möchte das es allen Kaninchen gut geht.
Achja unser mittlerweile kastrierter rammler sitzt natürlich noch weitere 5 Woche getrennt von meiner Dame.
Im neuen Außengehege hätten alle natürlich am meistens Platz. Aber ich fürchte mich vor den Temperaturen.


Liebe Grüße

Jana
Mit

Nala, Flocke und Babys :)
3
Das sind wir / Antw.: Mein deutscher Riesenrammler!
Aktualität von Getorix -
Hallo

der Rammler ist sehr sympathisch und hübsch. Echt ein schönes Tier :). ... aber der Stall ist leider so gar schön aus Kaninchensicht.

Kaninchen wollen sich zurückziehen können, Platz um sich zu strecken, Platz zum Rennen. Der Grosse würd sich viel wohler fühlen, wenn er wüsste, dass er davonhoppeln und sich verstecken kann, wenn ihn etwas erschreckt.

Meine vier (aktuell hab ich nur Zwerge) leben hier auf 5x8 Metern Link zum Bild
und wenn man sie fragen könnte, fänden sie das noch zu klein  ;D , sie freuen sich jedenfalls jeweils sehr, wenn sie "armen, eingesperrten" Tiere jeweils in den ganzen Garten dürfen und flitzen dann herum  -verliebt-.


Liebe Grüsse
Lina
5
Das sind wir / Antw.: Mein deutscher Riesenrammler!
Aktualität von Tania -
Hallo Kaninchenschore,
einen hübschen Kerl hast Du da, allerdings bist du im falschen Forum gelandet, da wir gegen das Züchten von Kaninchen sind. ...es gibt soooo viele die ein Zuhause suchen  :)
VG Tania
7
Kaninchen - Allgemein / Antw.: Wann sollte man Abschied nehmen?
Aktualität von Hermelinchen -
Gestern waren wir nochmal beim Tierarzt nachdem sich gar keine Besserung eingestellt hat  :-[

Ihm wurden in Narkose die hintersten Backenzähne kontrolliert und auch gleich Spitzen entfernt die in das Zahnfleisch gepiekst haben. Röntgen wurde keins gemacht, unsere Ärztin meinte das es nicht nötig ist da sie in Narkose gesehen hätte wenn etwas eitrig wäre.

Fressen will er auch heute morgen noch nicht und zieht sich zurück :'(.... Ich werde weiterhin zufüttern. Seine Partnerin ist ganz lieb und kuschelt auch noch mit ihm.

Ich hoffe jetzt einfach das er sich nochmal berappelt ansonsten weiß ich auch nicht was man noch machen kann.
8
Kaninchen - Allgemein / Antw.: Wann sollte man Abschied nehmen?
Aktualität von BruniFred -
Hallo Hermelinchen,
12 Jahre (oder so) ist ein betagtes Kaninchenalter, bei guter Haltung aber nicht außergewöhnlicher als ein über 90jähriger Mensch. Wenn er sich putzt kümmert er sich zumindest noch selbst um sich, so gut er kann und hat sich selber noch nicht aufgegeben.
Bei Nahrungsverweigerung sollte auf jeden Fall nach dem Gebiss geschaut werden. Zur Zeit ist es natürlich nicht einfach, frisches Grün anzubieten, aber solange es keine ärztliche Diagnose 'unheilbar krank' gibt, würde ich alles versuchen.
Altersbeschwerden treten nicht von einem Tag auf den anderen auf. Wenn der Bewegungsapparat letzte Woche noch o.k. war, dann leidet er nicht plötzlich an Muskelschwäche, Gelenkversteifung, ... Ich würd ihn also durchaus auch zu etwas Bewegung animieren, auch das tut der Verdauung gut.
Wie reagiert das Partnertier? Bei mir werden unwohle Kaninchen - auch wenn sie sich zurückziehen - oft besonders liebevoll beschmust. Auch das würde ich zum Anlass nehmen, nicht voreilig aufzugeben.

Alles Gute!