Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wird mein Haustier gepfändet? (1293-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Wird mein Haustier gepfändet?

Hey, meine Eltern haben pandemiebedingt ihre Arbeit aufgeben müssen. Zu Hause mussten wir uns auch schon total einschränken....Ich habe jetzt gehört, dass sie Insolvenz beantragen wollen. Aber das heißt doch, dass ich mich von unseren zwei Kaninchen verabschieden muss, weil ich sie jemandem abgeben muss? Überall lese ich was anderes und ich kann mit den Gesetzen nicht so viel anfangen...

Zitat
Tiere, z. B. Haustiere, sind keine Sachen. Auf sie finden jedoch gemäß § 90a BGB die Vorschriften über Sachen Anwendung, soweit das Gesetz nichts anderes vorsieht.
Zitat
Demnach können Tiere auch der Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen unterliegen, aber nicht in jedem Fall. Denn § 811c ZPO erklärt Haustiere für unpfändbar:
„(1) Tiere, die im häuslichen Bereich und nicht zu Erwerbszwecken gehalten werden, sind der Pfändung nicht unterworfen.
(2) Auf Antrag des Gläubigers lässt das Vollstreckungsgericht eine Pfändung wegen des hohen Wertes des Tieres zu, wenn die Unpfändbarkeit für den Gläubiger eine Härte bedeuten würde, die auch unter Würdigung der Belange des Tierschutzes und der berechtigten Interessen des Schuldners nicht zu rechtfertigen ist.“
Quelle: Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen – ein Überblick

Ich weiß nicht was ich glauben soll. Ich will einfach nur meine Kaninchen behalten ;(

 

Antw.: Wird mein Haustier gepfändet?

Antwort #1
Hallo Selin

tut mir Leid, dass irh euch so einschränken müsst.  :-\

Gepfändet werden die Kaninchen nicht - da ist ein Vorteil davon, dass sie (natürlich nur materiell) 'nichts' wert sind.

Wenn das Geld reicht um sie weiter halten zu können, kannst du das machen  :) . Denke einfach dran, dass es immer sein kann, dass Kaninchen schwer krank werden und dann plötzlich hohe Tierarztkosten entstehen können.

Liebe Grüsse
Lina