Zum Hauptinhalt springen
Thema: Bauchgrummeln (6743-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Bauchgrummeln

Hallo,

Lolle hat seit ca. einer Woche "Bauchgrummeln", ansonsten ist aber alles in Ordnung (Fressverhalten, Kotabsatz etc.) Ich füttere sie - wie immer - ausschließlich mit Heu und Gemüse / Obst. Kein Trockenfutter! Also ist hier auch alles beim Alten.... Kennt jemand das von euch auch?

fellnase

Re: Bauchgrummeln

Antwort #1
Offenbar hat bisher niemand gelesen, dessen Kaninchen Bauchgrummeln
ohne weitere Anzeichen, dass etwas nicht in Ordnung ist, hatte.
Ich kenne es auch nur mit Aufgasungen im Zusammenhang.

Wenn es dich beunruhigt, solltest du lieber kurz zum TA.
Besser jetzt, als später, wenn vielleicht etwas passiert ist.

Re: Bauchgrummeln

Antwort #2
Hallo,

Bauchgrummeln ist immer ein Zeichen, dass etwas nicht stimmt. Es kann verschiedene Gründe geben:

a) Futter - was fütterst du?

b) Krankheit: z.B. KOkzidien (Darmparasiten) und Hefen verursachen häufig Bauchgrummeln. Deshalb empfehle ich eine Kotprobe zum TA zu bringen (Böbbel von drei Tagen) und sie untersuchen zu lassen.

Darüber hinaus kanns natürlich weitere Krankheiten geben, die ein Bauchgrummeln auslösen. Wichtig wäre daher auch die Zähne gründlich kontrollieren zu lassen. Auch Zahnprobleme können Bauchgrummeln hervorrufen, weil Futter nicht ausreichend aufgenommen aufgenommen und verdauut wird und dann im Bauch zu gären beginnt.

So weit villt  mal. Lg. Kristina

In memoriam Ottilie (+15.11.2006), Alwine (+17.09.2007)

Re: Bauchgrummeln

Antwort #3
bei unserem widder grummelt es auch im bauch - ich dachte das sind normale "betriebsgeräusche"?
Lebenskünstler ist, wer seinen Sommer so erlebt, dass er ihm noch den Winter wärmt.

Re: Bauchgrummeln

Antwort #4
Zum Futter: Sellerie, Fenchel, Karotten, Apfel, Birne, Chicoree, Rote Beete (sehr wenig), Salat (sehr wenig, Bio oder Eigenanbau) und so weiter, ab und zu eine Erdbeere o.ä. Im Großen und Ganzen das, was in der Futterliste von der Kaninchenhilfe empfohlen wird. Wie gesagt, kein Trockenfutter.

Werde Kot sammeln und dann zum TA bringen. Kann mir jemand sagen, was nur die Kotprobe ca. kostet? (Habe momentan noch einen anderen kostenintensiven Krankheitsfall  :( - daher die Frage)

Zum Thema Kokzidien: Arbeite im TH, habe mir daher sowas schon überlegt. Aber ich sorge für strengste Hygiene!!! Das wäre ja Wahnsinn, wenn ich sowas hier noch einschleppe. Aber wie gesagt, würde nie meine Tiere ohne vorheriges Duschen usw. nach dem TH anfassen! Außerdem bleibt Kleidung beispielsweise direkt draußen, wenn ich heimkomme.

Wie schnell nimmt denn z.B. ein Tier ab, wenn es Kokzidien hat? Würde ich das nach solch einer kurzen Zeit schon merken? Sie wird regelmäßig (mittlerweile alle 2 TAge) gewogen, bisher hält sie ihr Gewicht.
Gibt es noch andere Anzeichen bei Kokzidien?

Danke für eure Hilfe
fellnase


Re: Bauchgrummeln

Antwort #5
Zu den Kosten hab ich jetzt schon was in einem anderen Beitrag gefunden  ;)

Wäre vielleicht noch anzumerken, dass ich seit über einem Jahr das Futter umgestellt habe und bisher nie was war. Sie ist alles was ich füttere gewöhnt. Habe auch bereits eine Liste angefertigt, in der ich festhalte, wann sie was frisst, und wie sie darauf reagiert. Aber es scheint keinen Unterschied zu geben, ob ich das eine oder andere weglasse/austausche. Ich schließe daher die Ursache Futter irgendwie aus.

Re: Bauchgrummeln

Antwort #6
Bei meiner prinzessin grummelt oder blubbert es wenn sie wasser trinkt!!! ist das auch unnormal???

Re: Bauchgrummeln

Antwort #7
Nein, das ist völlig normal  ;) ist bei meinen Süßen auch so. Solange Kot/ Fressverhalten in Ordnung und es nicht wie bei meiner Maus ständig grummelt, brauchst du dir keine Sorgen zu machen!

Re: Bauchgrummeln

Antwort #8
Hallo zusammen  :(

kurzer Bericht:

Innerhalb der 3 Tage in denen ich den Kot eingesammelt habe, hat Lolle auch ihr Fressverhalten ein wenig eingestellt, nach wie vor aber von allem gefressen, nur eben in kleineren Mengen - also nichts ausgelassen (Heu usw.). Kot war immer öfter durchfallartig.

Mi:
Kotprobe von 3 Tagen auf Hefen und Kokzidien untersuchen lassen - Ergebnis: ein wenig mehr Hefen als     
gewöhnlich, die Ursache für das veränderte Fressverhalten und Kot sei dies aber nicht!

Do:
Termin in der Klinik zur Zahnkontrolle. L. hatte ein wenig Spitzen, die in Narkose entfernt wurden. Röntgenbild wurde erstellt, auf dem *Gott sei dank* nicht mehr festgestellt wurde. Als wir Do Abend nach Hause kamen hat sie sofort weiter Heu gefuttert und ich dachte schon "jetzt gehts bergauf".

Fr:
- Bauchgrummeln nach wie vor
- Fressverhalten nicht sooo toll - und das Beste:
- Durchfall! (zwar kein gaaanz schlimmer, aber er ist nach wie vor da!)
- Futter abends: Heu, Heu, Heu , 10 getrockn. Heidelbeeren (als Naturheilmittel bei Durchfall), ein bißchen Kiwi u. Ananas (da sich mir mittlerweile der Verdacht aufdrängt, das Problem könnte an den Unmengen Haaren liegen, die sie seit Wochen geradezu um sich schmeißt  ;) ).

Die TÄ habe ich darauf angesprochen, aber ich bekam nur die Antwort: das ist völlig normal in dieser Jahreszeit und damit kommen die Kaninchen alleine klar. Da ich allerdings seit Jahren Kaninchen habe und ich mit 100%iger Sicherheit sagen kann: Keines davon hat dermaßen gehaart!!! sinkt mein Vertrauen ggü. TÄ immer weiter in den Keller!

Sa:
- Gestern BeneBac im Internet bestellt, hoffe es kommt bald, denn ich habe mich ja darauf verlassen, dass die Zähne die Ursache waren, daher auch nicht in der Klinik um BeneBac gebeten.

- Heute morgen Köttel alle "normal", zwar etwas kleiner als sonst, aber trocken und keinerlei Durchfall im Gehege! Nachdem ich ca. eine halbe Stunde das Fenster offen hatte und ich wieder ins Zimmer komme (sie hatte noch nichts anderes wie oben beschrieben gefressen): Durchfall!!! Zug war es nicht, da nur ein Fenster offen und Tür geschlossen!

Jetzt ist es soweit: Ich fange an, mich an Strohhalme zu klammern: Kann es sein, dass Lolle mit Durchfall reagiert, weil die Temperatur im Raum für kurze Zeit sinkt  ???

Sie bekommt jetzt weiterhin nur Heu und getrockn. Heidelbeeren, achja und etwas getrockn. Salbei. In der Klinik sagte man mir, dass Kaninchen 14 Tage nur Heu bekommen können, damit die Hefebakterien "keine Freude an der Nahrung mehr haben - Kohlehydrate, Zucker (vom Gemüse/Obst natürlich!)". Wenns doch die Haare sind, unterstützen aber Ananas und Kiwi (was tun?)

Dazu eine allgemeine Frage: Habe alle 3 Kaninchen etwas mehr als ohnehin schon auf Heu umgestellt. Sie fressen alle drei auch mehr, aber ich glaube nicht, dass sie vom Heu allein etwas zunehmen.

               

  • Das erste ist 900g leicht und könnte etwas mehr vertragen.


  • Das zweite war vor ein paar Wochen völlig unterernährt gefunden worden, durchs Futter hat sie schon zugenommen, aber jetzt mache ich mir doch Sorgen, dass sie wieder abnimmt, wenn sie fasst nur Heu bekommt! Auch sie könnte locker noch mind. 200g mehr vertragen!


  • Ja und Lolle - die Dritte im Bunde - hat über einen langen Zeitraum ca. 300g abgenommen (was ihr nicht schadet, da sie etwas zuviel drauf hatte), mehr darf es aber jetzt nicht werden!




Bin ratlos:                       Kotprobe negativ - allein die Hefebakterien können es ja nicht sein
                                       Zähne negativ

Was soll ich eurer Meinung nach tun? Wieder Narkose und Magen röntgen? Oder erstmal weiter mit Futter versuchen und dann 4-Tage-BeneBac-Kur? Nochmal Kotprobe bei einem anderen TA? Ich vertraue keinem mehr!!! Ich frage mich wirklich, ob es nur mir so geht, aber über all die Jahre ist mir noch kein 100%ig kompetenter TA begegnet!!! Bin mit meinem Latein am Ende....

LG
fellnase

Anmerkung: Die zweite - Momo - hat Schnupfen (chronisch auf jeden Fall) - ist räumlich getrennt, da ich noch kein Antibiogramm erstellen lassen konnte. Falls Lolle - trotz Quarantäne - sich angesteckt haben sollte, könnte Durchfall ein Zeichen für Schnupfen sein  ???

[/list]

Re: Bauchgrummeln

Antwort #9
Irgendjemand eine Ahnung???

Re: Bauchgrummeln

Antwort #10
hallo!

also, wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe, wurde kot auf kokis und hefen hin untersucht und die zähne behandelt.

was genau wurde bei lolle geröngt? nur der kopf-bereich oder auch der magen-darm-trakt?

lass den kot eventuell noch auf parasiten namens giardien untersuchen. und zieh eventuell mal einen ec-test (mit titerhöhenbestimmung) in betracht.

ich hoffe, dass du bald weißt, was mit lolle los ist und die kleine bald wieder komplett fit ist.

vlg,
nicole

Re: Bauchgrummeln

Antwort #11
hallo zusammen,

wenn ich mich auch kurz mit ner Frage zwischen drängeln darf... meine grummelt auch recht seltsam, wenn sie sich über ihren Trinknapf beugt, bzw. sich an ein Stück gelbe Rübe macht. Vom Bauch kommt das allerdings  nicht. Man hört es auch nur beim Essen oder Trinken..
wisst, ihr was ich meine?

Danke für Hinweise

Re: Bauchgrummeln

Antwort #12
hallo,
wurde denn auch auf baktierien untersucht?


bluewater,
wenns nicht vom bauch kommt,
woher denn dann?  ???

 

Re: Bauchgrummeln

Antwort #13
Abend  :)

Kot wurde bisher nur auf Kokis und Hefen untersucht. Durchfall ist seit gestern abend ganz weg. Allerdings bekommt sie nur Heu und Wasser. Sie hat wieder 100g abgenommen, denn Heu allein reicht nicht - zumindest nicht für sie  ::). Sie frisst zwar über Nacht die komplette Raufe leer (selbstgebaut und sehr groooß!), aber mache mir eben Sorgen um ihr Gewicht. Wg. den nachgewiesenen Hefen darf ich aber nichts anderes geben.

Ein paar Topinamburpellets nimmt sie - Darm verträgts gut. Und gerade hab ich ihr noch wenig Johannesbrot gegeben. Meint ihr, dass ist erlaubt?

Werde - vorausgesetzt es wird nicht schlimmer - abwarten bis benebac kommt. Danach wieder langsam anfangen mit Gemüse. Sollte es nicht weggehen, werde ich den Kot auf alles Mögliche untersuchen lassen und sie erst dann wieder zum TA schleppen.

@biggi: Ich glaube, bei dir habe ich mal gelesen, dass ein solcher Test ca. 80€ kostet? Finde den Thread nicht mehr. Weißt du, auf was genau alles getestet wird? Ich möchte gerne mit einer Auflistung zum TA und denen genau sagen, was ich untersucht haben möchte. Hab ja leider bisher nicht so tolle Erfahrungen mit TÄ, daher lieber selbst informieren! Noch eine Frage: Kann ich beim TA einen Bericht (Laborbericht) verlangen? Hätte gerne alles schwarz auf weiß.

Re: Bauchgrummeln

Antwort #14
hallo,
ja,dir stehen kopien von berichten zu!

ich hab für die grosse kotuntersuchung,
wo parasiten,bakterien,keime,...getestet wird
etwa 80 euro bezahlt.
glaub bei vet med. (oder barutzki?)