Zum Hauptinhalt springen
Thema: Augenverletzung/ Augentropfen (1033-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Augenverletzung/ Augentropfen

Hallo!

Bärbel hat momentan eine Verletzung auf der Hornhaut des Auges.
Zuerst habe ich zwei Augentropfen erhalten, die im Wechsel, mehrmals täglich gegeben werden müssen.
Da ich oft beruflich viele Stunden außer Haus bin, konnte ich keine ausreichende verabreichung hinbekommen.
Dann kam der Anruf meiner TA: Es gibt ein neues Medikament auf dem Markt, das nur 1-3 mal in der Woche (1-2 Tropfen) verabreicht werden muss.
Ist zwar nicht ganz billig, aber für mich (und Bärbel) die Rettung.  :)
Vielleicht geht es anderen ähnlich, dann fragt euern TA (oder mich per PN) nach den Augentropfen.
Viele Grüße
Tania

Antw:Augenverletzung/ Augentropfen

Antwort #1
noch ein Nachtrag:
der Hauptbestandteil der Augentropfen sind sog. RGTA (erneuernde Substanzen) (...) diese dienen als externer Matrixersatz und tragen zur Wiederherstellung der Integrität und zur Linderung der Beschwerden bei.
Je nach Erkrankung/ Verletzung muß evtl. zusätzlich ein Antibiotisches Medikament eingebracht werden.
Viele Grüße
Tania