Willkommen, GAST! Bitte melde Dich an oder registriere Dich.
Top 50 Kaninchen

<-- Klick mich :-)

www.SCHEUNENLÄDCHEN.com - hier gehts zum Shop^ Hier klicken, um KT-Freund bei facebook zu werden!

AutorThema: Vernichtung eines deutschen Urwaldes  (Gelesen 45 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SpinningJenny

  • THE eingefleischte Scharflöffelanbeterin
  • Administrator
  • Frith
  • *****
  • Beiträge: 13544
  • Dank erhalten: +298/-0
  • Tierquälerin @ work!!!
    • Kaninchentreff
Vernichtung eines deutschen Urwaldes
« am: 27.Nov.2017, 22:24:35 »
Hi!

Aktuell wird bei Köln ein deutscher Urwald gnadenlos abgeholzt. Dieser Wald existiert dort seit der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahre, er ist (bald WAR) Heimat von 140 seltenen Tier-und Pflanzenarten, darunter Haselmäuse, der Mittelspecht, Amphibien und der Clou: die unglaublich seltene und unter Naturschutz stehende Bechstein-Fledermaus hat dort eine Kinderstube. Dafür brauchen diese Fledermäuse uralte Bäume, die aber nun abgesäbelt werden.
Wie kann das passieren?
Kohle.
Für diese Energieform, deren Tage auf jeden Fall gezählt sind, wird der Urwald platt gemacht.
Da steckt dann wohl Kohle im zweifachen Sinne dahinter.
Warum steht dieser Urwald nicht unter strengstem Naturschutz, wenn es doch so viele tolle Tiere und Pflanzen gibt?
Tja, gute Frage. Man könnte da Mutmaßungen anstellen, wieso hier kein Schutzgebiet entstand.
Aber die Antwort lautet wohl wieder:Kohle und allmächtige Industrie.
Wie anders kann man es erklären, dass unter einer grünen Landesregierung in NRW die Rahmenbetriebspläne des Stromriesen RWE genehmigt wurden, die beinhalten, die ältesten Teile des Urwaldes komplett zu vernichten?

Der BUND klagt seit Jahren gegen die verheerenden Folgen des Tagebaus Hambach. Folgen sind z.B.:Verlagerung einer Autobahn, nun unter den Nasen von Anwohnern, Vertreibung von tausenden von Menschen aus ihren Dörfern, Sprengungen von denkmalgeschützten Kirchen usw...
Am 25.11.17 wurde die Klage des BUND gegen bestimmte Abbaupläne des Unternehmens RWE in erster Instanz abgewiesen. Der BUND ging sofort in die Berufung, aber das Unternehmen RWE möchte lieber gleich Fakten schaffen und alles vernichten, als ein rechtskräftiges Urteil abzuwarten.
Umweltschützer vor Ort kämpfen regelrecht gegen die Kettensägen.
Die Lokalpresse berichtet im Westen fast täglich.
Meine Ansicht ist, dass ein solches Vorgehen eines Unternehmens schändlich ist und ich würde mich freuen, dass ihr, Leser, die ihr mit mir übereinstimmt, Eure Meinung auch Kund tut, z.B. indem ihr auf Artikel von Online-Zeitungen entsprechend reagiert, evtl. besagtem Unternehmen Eure Ansichten mitteilt, wer in der Nähe wohnt, sich vor Ort bei Kerpen mal solidarisch blicken lässt.
Der besagte Urwald könnte nun in 3-4 Wochen platt sein. Und wer nun sagt: da kann man eh ncihts machen: ja, wnen ihr es so angeht, ist das eine selbsterfüllende Prophezeihung.
Wer bei facebook, Twitter und Co ist, verbreitet das Anliegen bitte.
Auf dieser Seite gibt es aktuelle News und auch Videos, z.B. ist gut zu sehen, dass die Polizei ohne Not, und schon gar nicht in Notwehr, Pfefferspray gegen Aktivisten einsetzt und diese auch schubst.
https://hambacherforst.org/blog/

Es geht uns alle an!!!

Dipl.Biol. H.D.



Tanis, Elke, Mucki, Fluse, Bruno, Lotta, Tanis, Ziege, Charlie, Ivo, Johanna



Zufällige Meldungen

Betreff Begonnen von am
Erste Neuoigkeiten!1°!° Michicaust 15.Mär.2012, 01:14:30
Erste Neuoigkeiten!1°!° Michicaust 15.Mär.2012, 01:14:08
Adk Portal was installed Juarez, Lucas (Lucas-ruroken) 14.Mär.2012, 22:43:22
Adk Portal was installed Juarez, Lucas (Lucas-ruroken) 15.Mär.2012, 01:05:13