Willkommen, GAST! Bitte melde Dich an oder registriere Dich.
Top 50 Kaninchen

<-- Klick mich :-)

www.SCHEUNENLÄDCHEN.com - hier gehts zum Shop^ Hier klicken, um KT-Freund bei facebook zu werden!

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Kaninchen - Allgemein / Antw:Ständig nasser und verkrusteter Po....
« Letzter Beitrag von Lily7 am 19.Okt.2018, 18:53:22 »
Hallo,

jetzt hab ich sie gestern gebadet und heute ist wieder das ganze Fell nass, sogar hinten über der Blume und Richtung Rücken....keine Ahnung wie sie das nur anstellt. Die Verkrustung hab ich trotz Einweichen mit Goldschmierseife nicht ganz lösen können, leider.
Sie läuft halt immer mit nassem Fell rum, werde sie morgen nochmal baden.
Gestern wurde ihr alles zuviel und sie fing zum Zittern an, die arme Maus.

Vielen Dank für deine Hilfe😉
2
Vereinsvermittlungen / Antw:97502, bei Schweinfurt: Shania, weibl., geb. 10/2017
« Letzter Beitrag von Hoppelmuff am 18.Okt.2018, 21:22:13 »
*schieb*
3
Kaninchen - Allgemein / Antw:Ständig nasser und verkrusteter Po....
« Letzter Beitrag von Rakete am 18.Okt.2018, 18:33:23 »
Am besten fragst Du wegen der Seife direkt selber nach in der Apotheke oder Drogerie, die wissen das am besten.
Meine Kaliseife war eher so eine Paste, die war auch recht teuer, also ein sehr hochwertiges, reines Produkt, daher der Begriff 'medizinisch' (der Begriff hat mir nichts gesagt, aber für die Drogistin hat dies eine Bedeutung...).

Bephanten Wundsalbe ist gut als Erstversorgung bei frischen Wunden. Gemäß Apotheke/Drogerie (und auch meine TÄ) aber nicht geeignet für längfristige Anwendung bei einer gut abheilenden, bereits verkrusteten Wunde oder bei gereizter Haut. Dafür ist es zu aggressiv. Aber auch hier kann ich nur sagen, dass Du direkt nachfragen sollst  ;), was für eine Salbe besser geeignet ist.
4
Kaninchen - Allgemein / Antw:Ständig nasser und verkrusteter Po....
« Letzter Beitrag von Lily7 am 18.Okt.2018, 09:47:17 »
Hallo,
du hast mir sehr damit geholfen, vielen DANK.

Darf ich dich noch was fragen?
Kann ich auch Bepanthen Wund und Heilsalbe verwenden?
Medizinische Seife, ich habe in einer Drogerie Arztseife gesehen, geht die auch.
Ich denke mal die sollte frei von Duftstoffen sein....

Liebe Grüße Lily
5
Kaninchen - Allgemein / Antw:Ständig nasser und verkrusteter Po....
« Letzter Beitrag von Rakete am 17.Okt.2018, 22:44:48 »
Hallo Lily

Kotklumpen?

Es gibt diverse Mittel, die gut lösen und hautschonend sind.
Ich habe Hibiscrub bekommen, was ich benutzte, als es ganz schlimm war, so dass ich aus Verzweiflung zum TA gegangen bin. (-> vorher habe ich in Wasser täglich für 30 min eine Woche lang vergeblich eingeweicht..).

In der Drogerie hat man mir Sapo kalinus (medizinische Kaliseife) gegeben, was verträglicher und besser sei als Goldseife.

Du kannst das etwas mit Wasser verdünnen und dann sehr, sehr vorsichtig einreiben und zwar so lange bis es sich löst, dann unter Wasserstrahl gut abwaschen. Den Po einweichen musst man dabei nicht, was so stressfreier ist. Teilweise musste ich aber mit der Schere abschneiden (mit Schermaschine geht es auf der Genitalregion nicht!) und das Prozedere mit dem Einreiben wiederholen.

Diese sind auf alle Fälle viel besser als Babyshampo o.ä., auch weniger aggressiv und lösen besser (Shampo, auch Babyshampo, würde ich nicht nehmen!)! Es gibt aber auch andere Mittel, wenn man diverse Foren durchstöbert.

Die Haut ist sehr fein und daher muss man vorsichtig sein, was man nimmt und behutsam ohne Druck einreiben, damit die Haut nicht reißt oder entzündet.

2 versch. Cremen habe ich mir aus der Apotheke besorgt und extra was verlangt, was mild ist und geeignet für empfindliche, gereizte Haut (ich glaube, die hatten auch Zink drin, aber waren sicherlich keine reine Zinksalben). Leider weiß ich die Namen nicht mehr, aber die Apotheke hat mich aber bestens beraten. Zumindest war eine massive Besserung innert 1-2 Tage jeweils zu sehen.

Meine TÄ hat mir gesagt, dass es sehr wichtig sei, die Stellen mit Fön jeweils zu trocknen, gerade wenn es entzündet ist! Nasse Flächen ist idealer Boden für Bakterien etc... Abgesehen davon, dass bei fallenden Temperaturen nasse Stellen, die noch kaum belüftet sind und nicht trocknen können, das alles andere als ideal ist.

Ich habe glücklicherweise Innenhaltung. Den Po bei meiner Häsin kontrolliere und reinige ich nun 2 x wöchentlich. Da die Verkotung und Matschkot nun nicht mehr so schlimm ist wie im Sommer und auch keine entzündete Stellen entstehen, reicht das bei mir inzwischen ohne Einsatz von stressigem Fön. Ich schaue einfach, dass möglichst nur die Genitalregion nass wird und halte das Fell möglichst kurz, so dass es kaum was zum Trocknen gibt.

Übrigens ist meine Häsin das scheuste Kaninchen, was ich je gesehen habe. Und zwar derart, dass ich es aufgegeben habe. Andere Kaninchen belohne ich während oder nach eines stressigen Prozedur mit Leckerli und du warten inzwischen regelrecht darauf. Meine Häsin ist trotz unzähligen Behandlungen derart gestresst, dass sie gar kein Leckerli will. Zumindest nicht sofort, obwohl ich sie nach dem Prozedere auch stimmlich belohne. Aber spätestens nach 5 min hat sie sich dann doch so weit erhohlt, dass das Leckerli doch noch gefressen wird.

Es ist durchaus wichtig, den Stress mit einem positiven Abschluss zu beenden. Auch Kaninchen realisieren das sehr wohl, und mit der Zeit nimmt das immer mehr von Stress weg, auch wenn es nie angenehm sein wird.

Ich hoffe, Dir damit etwas geholfen zu haben.
Lg, Moni



6
Kaninchen - Allgemein / Ständig nasser und verkrusteter Po....
« Letzter Beitrag von Lily7 am 16.Okt.2018, 10:22:22 »
Hallo alle zusammen,

ich brauche mal ein paar Ratschläge für mein  Widdermädchen Luna (5), die in Aussenhaltung mit ihrem Partner lebt.
Leider hat sie eine Missbildung im Genitalbereich und pinkelt nur seitlich, deshalb ist sie immer nass und oft stark verkrustet.
War immer wieder beim Tierarzt, der sie auch ausrasierte und mittlerweile habe ich selber einen Tierhaarschneider zu Hause. Diesen Sommer hatte sie so oft Madenbefall, ich schau sie 2x am Tag an und hab auch ein Mittel vom Tierarzt bekommen, indem ich ihren Popo tauchen muss, falls es wieder so weit ist.
Die kleine Maus lässt immer alles tapfer über sich ergehen, hat aber mittlerweile Angst vor mir und läuft schon weg, wenn sie mich sieht.

Jetzt hab ich sie vor zwei Tagen erst gewaschen und etwas Babyshampoo dazu benützt, nun hat sie schon wieder einen Klumpen dort, der sich so schwer lösen lässt. Die Haut ist auch leicht entzündet und das ausrasieren geht im Moment nicht , weil alles nass ist.
Natürlich kam auch der Fön schon zum Einsatz, aber das ist totaler Stress für sie.

Wie kann ich diese Klumpen nur lösen? Ohne das es ihr weh tut?
Hat jemand einen Tip für mich?
Bin schon am verzweifeln....
Welche Creme zu Wundheilung könnt ihr mir empfehlen?
Hatte jetzt schon ein paarmal die Zinksalbe benützt, soll aber auch nicht so gut sein, was ich gelesen hab.

Hoffe sehr auf eure Tips, DANKE....Lily
7
*schubbs*
8
Vereinsvermittlungen / Antw:97502, bei Schweinfurt: Sunny, weibl., 4,5 Jahre
« Letzter Beitrag von Hoppelmuff am 11.Okt.2018, 22:29:15 »
*schubbs*
9
Tut mir leid wegen der hübschen Berta!
Sie hatte sicherlich ein wunderschönes, erfülltes Kaninchen-Leben!
10
Hallo zusammen,

letzten Freitag musste ich meine Berta über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Die Dame ist stolze 6 1/2 jahre geworden:) Sie hat uns sehr viel Freude bereitet! Sie hat bis zu letzt mit ihrem Jim-Bob zusammen gelebt. Leider hat sie auch wirklich nur ihn als Partner akzeptiert, alle anderen wurden zerfetzt.
Aber sie hat für viele Lacher gesorgt und ich bereue es kein bisschen sie geholt zu haben:) Ich würde mir auch immer wieder ein Bartkaninchen holen! Es sind einfach unglaublich stolze Tiere!
Seiten: [1] 2 3 ... 10