Willkommen, GAST! Bitte melde Dich an oder registriere Dich.
Top 50 Kaninchen

<-- Klick mich :-)

www.SCHEUNENLÄDCHEN.com - hier gehts zum Shop^ Hier klicken, um KT-Freund bei facebook zu werden!

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Backenzähne
« Letzter Beitrag von Chris am Gestern um 14:13:34 »
Hallo Lina,

vielen Dank für Deine Antwort.

Röntgen ist bei Goldie leider nicht so möglich, denn dazu müßte er in Narkose gelegt werden und das erwies sich schon bei der Kastration als schwierig. Die Ärztin mußte ihn wiederbeleben, weil er das Narkosemittel nicht vertragen hat.

Nun frißt er seit ein paar Tagen wieder ordentlich und sabbert nicht mehr.

LG

Chris
2
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Backenzähne
« Letzter Beitrag von Getorix am 14.Jun.2018, 22:24:50 »
Hallo

das klingt nicht so schön mit eurem Goldi  :-[

Such die am besten einen Tierarzt, der sehr kompetent ist mit Kaninchenzähne. Dass die Zähne einfach immer abgeschliffen werden, hört man sehr oft, aber es ist oft nicht die optimale Behandlung, sondern sollte mehr eine Notlösung sein, wenn man weiss was los ist und man wirklich nichts mehr machen kann.

Meistens hat es einen (schmerzhaften) Grund, wenn die Zähne zu lang werden und es lohnt sich, etwas Aufwand zu treiben und mit Rötgenbildern und Zahnexperten ganz genau zu schauen, was los ist. Ziemlich oft sind entzündete oder sogar vereiterte Zahnwurzeln Grund für schlechte Zähne.

Findet und beseitigt man diesen Grund, schafft man es ab und zu, den Zustand des Gebisses wieder zu verbessern oder wenigstens zu stabilisieren und das Kaninchen von Zahnschmerzen zu befreien  :)
Da man den Zustand der Zahnwurzeln von aussen nicht sieht, würd auf alle Fälle ein Röntgenbild machen lassen.

Ich drück die Daumen, dass ihr Goldi helfen könnt  :)

Liebe Grüsse
Lina
3
Kaninchen - Zusammenführung / Backenzähne
« Letzter Beitrag von Chris am 14.Jun.2018, 11:23:24 »
Hallo,

unser Goldie (knapp 2 Jahre) hat schon immer Probleme mit den Zähnen. Derzeit ist es jedoch schlimmer geworden. Die Schneidezähne wurden zwar erst abgeknipst, doch er sabbert und kaut ständig, ja er knirscht mit den Zähnen. Er frisst nicht von alleine, denn er kann nicht abbeißen. Seine Leibspeise ist im Moment Himbeerblätter, die aber mundgerecht gerissen werden müssen. Wieviel davon darf/soll er am Tag essen?
Seltsamerweise hat er nicht abgenommen, sondern sogar zugenommen (von 1370 g auf 1420 g). Wir vermuten, dass die Backenzähne evtl. gekürzt werden müssen.

Bevor wir zur TÄ fahren (ist erst morgen wieder da, wollte ich Euch fragen, was man tun kann?

Die Mädels sind fit. Wenn sie in der Nähe sind, vergißt er wohl seine Zahnschmerzen, denn dann wird gerammelt!!!

LG

Chris




4
Hat sich erledigt, der Herr Zahni darf im alten Zuhause bleiben.
5
Vereinsvermittlungen / Antw:97502, Alba, weibl., geb. 2016
« Letzter Beitrag von Hoppelmuff am 01.Jun.2018, 18:17:38 »
P.S.: Alba wohnt bei Schweinfurt.
6
Vereinsvermittlungen / Antw:97502, Romeo, männl., kastr., geb. Dez. 2015
« Letzter Beitrag von Hoppelmuff am 01.Jun.2018, 18:17:13 »
P.S.: Romeo wohnt bei Schweinfurt.
7
P.S.: Die beiden wohnen bei Schweinfurt.
8
Vereinsvermittlungen / Antw:97502, Tipsi (weibl., 5 Jahre)
« Letzter Beitrag von Hoppelmuff am 01.Jun.2018, 18:15:38 »
P.S.: Tipsi wohnt bei Schweinfurt.
9
Vereinsvermittlungen / Antw:97502, Jack, männl., kastriert, geb. 2013
« Letzter Beitrag von Hoppelmuff am 01.Jun.2018, 18:15:17 »
P.S.: Jack wohnt bei Schweinfurt.
10
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Frage zum Schmerzmittel
« Letzter Beitrag von Rakete am 27.Mai.2018, 14:26:58 »
Wie geht es ihm denn heute?

Das tönt nach Verstopfung. Da wird der Kot immer kleiner, kantiger, dunkler und härter. Bis dann nichts mehr geht. Fressen sollte er unbedingt! Was hast Du an Notfallapotheke zu Hause?

Bei Verstopfung gebe ich immer gleich Öl (Rapsöl oder evtl Sonnenblumenöl, oder Kräuteröl wie Rodicare), dann etwas gegen Aufgasung ( Sab Simplex,, Flatulex..). Falls das Fressen eingestellt wird, dann auch noch Schmerzmittel. Öl und was gegen die Aufgasung (je 1- max 2 ml) kann man auch alle paar Stunden geben. Zumindest wenn er weiterhin Verstopfung hat, dann täglich mal Öl geben.

Zwangsfüttern bei Nichtfressen nur, wenn auch noch sicherlich Kot abgesetzt wird. Ansonsten wird das gefährlich.

Falls er kaum was frisst, dann unbedingt frische Kräuter anbieten. Das wird bei Magen- Darmgeschichten noch am ehesten von allem gefressen, zusätzlich hilft dies für die Verdauung.
Seiten: [1] 2 3 ... 10