Zum Hauptinhalt springen

Beiträge

This section allows you to view all Beiträge made by this member. Note that you can only see Beiträge made in areas you currently have access to.

Beiträge - FrauSchneider92

1
Kaninchen - Nachwuchs / Antw:Nestbau und nicht mal scheinträchtig?
ich habe das Kaninchen jetzt seit 4 Wochen, und heute hatte ich einen Tierarzttermin vereinbart um sie -nach unserem Austausch hier im Forum - durchchecken zu lassen... Heute lag sie tot im Stall, einfach so... und gestern war sie noch quicklebendig... ich bin einfach nur.... ich finde keine Worte... die arme Maus. Ich kenne ihre Vorgeschichte nicht, weiß nicht wer ihre Eltern sind und welche Vorerkrankungen o.Ä. die Eltern hatten, da sie eben ein Tierrettungskaninchen war. aber das jetzt... bin fassungslos  :-[ :-[ :-[ :-[ :-[ :-[ :-[
3
Kaninchen - Nachwuchs / Nestbau und nicht mal scheinträchtig?
Hallo Leute!
Ich habe kurz nach meinem Urlaub vor fünf Wochen zwei Kaninchen aus nicht artgerechter Haltung rausgeholt und wollte sie weitervermitteln, aber mein weiches Herz hat mich dazu getrieben, sie jetzt selbst zu behalten  ;D Sie haben sich gut bei mir eingelebt, es handelt sich um zwei 8 Monate alte Kaninchen, ein kastriertes Männchen und ein unkastriertes Weibchen. Gerade das Männchen hab ich ordentlich durchgecheckt bzw. checken lassen, da ich ja Nachwuchs vermeiden wollte und die Vorbesitzerin hatte wirklich NULL Ahnung von Kaninchenhaltung. Aber wenigstens die Kastration des Männchens war sicher und somit stand einem Einzug der beiden nichts im Wege.

Nach gerade mal zwei Wochen hat Hexe, mein Weibchen, angefangen mit Stroh- und Heubüscheln im Maul rumzurennen, da schellten bei mir natürlich gleich die Alarmglocken. Aber da eine Kastration von Yoshi, ihrem Partner, ja auf jeden Fall save war, konnte es sich wirklich nur um Scheinträchtigkeit handeln. ich habe mich darüber informiert und alle Merkmale passten zusammen, die eine Scheinträchtigkeit auslösen könnten: Stress (wahrscheinlich der Umzug zu mir), Pubertät (ihr Alter passt ja), Wetter (war sehr heiß) und deswegen habe ich mir nichts dabei gedacht.

ABER: sie hört gar nicht mehr auf! fast jeden zweiten Tag schleppt sie das Zeug rum, wühlt in ihrem Häuschen und langsam mache ich mir Sorgen. Allerdings muss man dazu sagen, dass sie nicht mal wirklich ein Nest baut. ich habe schon nachgesehen, sowohl im Stall als auch im Häuschen, wo sie das Zeug immer hinträgt, baut sie nicht mal wirklich was, sie trägt wirklich nur Material von A nach B. Kann es also sein, dass es sich hierbei nicht mal um eine "richtige" Scheinträchtigkeit handelt, sondern sie einfach nur Spaß am Rumziehen von Streumaterial hat? Hexe ist eh ein sehr aufgewecktes, schlaues und intelligentes Häschen... sie ist uns schon 2x ausgebüchst, obwohl das Gehege eigentlich ausbruchsicher war, und fast jeden Tag stellt sie wieder irgendwas an, welches mir ihre außerordentliche Intelligenz und Neugier zeigt.

Ich habe sie jetzt mit gekauften und selbstgebastelten Spielsachen und Beschäftigungsmaterialien ausgestattet, die sie auch benutzt, aber das Heu und Stroh trägt sie trotzdem weiter rum. Was meint ihr? Hat sie wirklich nur Spaß daran oder ist sie tatsächlich dauer-scheinträchtig? Wenn ja, müsste ich ja tatsächlich irgendwas dagegen unternehmen... :/

bin für alle Antworten dankbar!!!
4
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:ZF ältere Häsin + 2 junge Rammler?
So pauschal wird dir diese Frage hier sicher niemand beantworten können.
Zum einen gibt es sowieso mal kein Patentrezept wie es richtig geht, und selbst wenn man vermeintlich alles richtig macht, kann es immer noch passieren, dass sich die Tiere am Ende nicht mögen. Zum anderen wäre es nicht schlecht, wenn du mal ein bisschen von deinen drei Tieren erzählst, damit wir die Situation besser einschätzen können. Welche deiner Tiere sind eher dominant, welche ordnen sich eher unter? Haben die Brüder bis jetzt immer zusammen gelebt? Hatte die Häsin vorher einen Partner oder war in einer Gruppe? Hat sie sehr revierauffälliges Verhalten? Wo genau möchtest du sie vergesellschaften bzw. später mal halten? Freie Wohnungshaltung, Wohnung mit Gehege, draußen im Gehege, draußen in einem Stall? Das sind alles Faktoren, die eine Rolle spielen, ohne die dir sicher niemand eine brauchbare Antwort geben kann.

Kleines Beispiel: auch ich halte eine Häsin und zwei Rammler zusammen. das klappt super, weil sich beide unterwürfigen Tiere dem dominanten Männen unterornden und meine Häsin so gut wie gar kein Revierverhalten zeigt und grundsätzlich ein sehr offenes und freundliches Wesen hat und es wohl hauptsächlich ihr zu verdanken ist, dass mein Neuer in der Gruppe so gut aufgenommen wurde. Du siehst, bei MIR hat das geklappt, muss aber nicht heißen, dass das bei dir auch so läuft, also hau raus die Infos :)
5
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Kaninchen wieder zusammenbringen
Könntest du irgendeinen "Aufhänger" festmachen, seit wann sie nicht mehr zusammen sind bzw. sein wollen? Irgend ein Ereignis? Das wäre mal nicht schlecht zu wissen, um vielleicht der Sache auf den Grund gehen zu können, warum sie sich so verhalten.

Warum genau hättest du etwas gegen "zusammensperren"? Hast du Angst vor dem Stress, dem sie dann ausgesetzt wären, oder eher vor potentiellen Verletzungen?
6
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Dreiergruppe auseinander gerissen - und nun?
So, jetzt gebe ich mal einen Zustandsbericht ab, nachdem ja mittlerweile alles in Butter ist bei meinen drei Babys:

tatsächlich war es so, dass gerade mal eine Woche nach meinem letzten Post sich alle lieb hatten :D für mich persönlich sehr toll, und ich freue mich natürlich auch für die anderen beiden, dass sie wieder einen aufgeweckten Partner haben und Linchen auch mit beiden gut klarkommt mittlerweile. Zwar ist und bleibt Fritzi der große Pascha im Stall, aber das war schon immer so, weder Bubi noch Flöckchen hatten meinem großen Dicken was entgegen zu setzen.

@kaninchenlover, danke für deine Tipps. Allerdings muss ich dir doch in einigen Punkten widersprechen bzw. etwas dazu erwähnen:

Punkt der "langsamen" Gewöhnung:
Irgendwann muss man sie ja zusammen setzen, das geht weder langsam noch schnell, sondern passiert einfach in dem Moment, in dem man sie zusammen lässt.  Also wie soll eine "langsame" Gewöhnung von statten gehen? Ich denke mal, im den ersten Minuten darf es ruhig etwas heftig zugehen und da ja tatsächlich seit der Rangelei bei der ersten Begegnung nichts mehr kam, würde ich meine VG trotzdem als sehr gelungen bezeichnen. Sie haben gleich in den ersten Minuten ausgekeilt, wer der Chef ist, und haben sich in den folgenden Tagen/Wochen gut an die neue Situation gewöhnt.

Punkt Stallvergrößerung:
Sie haben mehr als genug Platz, haben dank der VG sogar wieder Ecken in ihrem Stall entdeckt zum Chillen oder fressen, die sie vorher monatelang nicht genutzt haben. liegt natürlich sicher zum Teil da dran, dass das in der ersten Zeit ihre "Ausweichecken" waren, wenn sie vom jeweils anderen mal die Schnauze voll hatten. Aber es ist schön, dass sie diese Ecken jetzt beibehalten haben und sogar zusammen in ihren neuen Ecken miteinander kuscheln .Sie haben zwei Kuschelnester, ein Häuschen, eine Höhle, einen Unterstand mit Wippe und Treppen, einen Tunnel und ihr Saftfutter und Heu bekommen sie aus leeren Klopapierrollen, die ich von der Decke hängen lasse, also sie sind mehr als genug beschäftigt und haben einen großen Stall mit geschütztem Auslauf vorne dran.

Punkt Trauer:
Bubi ist am 02.09.2017 gestorben und den ersten Kontakt mit Linchen hatten Fritzi und Flöckchen Mitte Dezember... sollten sie wirklich getrauert haben, sind dreieinhalb Monate denke ich schon eine Zeit, in denen sie ihren "Abschied" verarbeiten konnten.

Die Kapazität meines Stalles sind aber tatsächlich auf drei Häschen begrenzt, da ist dann wirklich Schluss... ich habe zwar schon in ganz weiter Ferne im Auge, mir ein viertes Kaninchen zuzulegen, dies wird dann aber erst im laufe des Herbstes passieren, wenn mein Freund und ich das Haus fertig gebaut haben und der halbe Garten als neuer Kaninchenauslauf fungieren wird :D darauf freue ich mich schon und bin mir aber jetzt schon relativ sicher, dass ich da auch wieder ein Männchen dazu setzen werde, die guten Erfahrungen von jetzt mitnehmend... :)
7
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Dreiergruppe auseinander gerissen - und nun?
So...
Fellini wohnt jetzt seit gestern bei den anderen beiden. Davor gab es eine Woche Gitter-an-Gitter, wobei die anderen beiden da mehr Angst vor ihm hatten als er vor ihnen. Aber nach zwei Tagen haben sie auch schon ganz friedlich nebeneinander gefressen und haben ganz neugierig Bekanntschaft durch das Gitter gemaht.

Gestern habe ich sie dann auf dem neutralen Balkongehege zusammgenführt, da gab's mit "König" Fritzi erstmal großes Gerangel mit vielen Fellbüscheln, die verloren gegangen sind. Zugegeben, die waren alle von Fritzi, kein Wunder bei einem Löwenkopf :D sie haben sich dann relativ schnell wieder beruhigt, aber in der Nacht anschließend bekam ich wirklich Sorgen. Es war laut, ständig Geklopfe, Jagd-Geräusche usw. und ich hatte befürchtet dass Fritzi den armen Fellini kreuz und quer durch den Stall gejagt hat.

Nachdem ich jetzt aber den ganzen Vormittag vor dem Stall saß, konnte ich beobachten, dass Fellini eigentlich ganz entspannt ist, wenn er allein ist (den Vormittag haben die anderen beiden auch früher schon "allein" in ihren Lieblingsecken beim Dösen verbracht). Also er hat Heu und Saftfutter gefressen, ist sogar in den Stall rein zu den anderen beiden gehoppelt und wieder zurück, aber sobald Flöckchen ihm zu nahe kam, ist er total ausgeflippt und quer durch den ganzen Stall geschossen und hat geklopft. Ich bin 100 % sicher, dass Flöckchen ihm nichts böses will, sie ist einfach nur neugierig. Mit Fritzi hat er bestimmt noch das ein oder andere zu klären, aber mehr als nachgelaufen ist ihm Fritzi da auch nicht... Trotzdem bin ich der Meinung, dass nicht die anderen den Neuen nicht akzeptieren, sondern dass Fellini tatsächlich Probleme damit hat, jetzt auf einmal mit anderen Kaninchen zu interagieren. Er kommt ja (leider) von einem Züchter aus Einzelhaltung, und seit der Trennung von seinen Geschwistern vor einem halben Jahr hat er keine anderen Kontakte mehr zu Artgenossen gehabt.

Ich hoffe wirklich, dass er schnell versteht, dass die anderen beiden ihm nichts tun wollen und ihn eigentlich akzeptieren würden, wenn er sie nur lässt. Aber da er ein sehr neugieriger, (ansonsten) mutiger und aufgewecker kleiner Rammler ist, hoffe ich, dass er sich daran genauso schnell gewöhnt, wie er sich ganz am Anfang an seinen neuen Einzel-Quarantäne-Käfig gewöhnt hat...
8
Kaninchen - Ernährung & Pflanzenbestimmung / Antw:Neues Kaninchen - Fütterung
Ist zwar jetzt schon etwas älter das Thema, aber vielleicht kann ich mit meinem Erfahrungsbericht auch noch etwas zum Thema beitragen.

Ich hab im Moment auch wieder ein "Fütterungsproblem"  ;)
mein neues Kaninchen kannte nur Heu, Mohrrübe und Trockenfutter (Pellets) und jetzt versuche ich ihn langsam an alles andere zu gewöhnen. Dumm ist, dass er z.Z. noch in "Kastrations-Quarantäne" ist, also vor Mitte Dezember kann ich ihn leider nicht zur Gruppe lassen. die hätten ihm nämlich vormachen können, wie toll Salat, Kohlrabi und Co. schmeckt :D

ich hab es jetzt allerdings so probiert, dass ich ihm jeden Tag ein neues Obst/Gemüse angeboten hab, um rauszufinden, was er mag. Broccoli, Möhren, Apfel und Kohlrabiblätter mag er schon mal ganz gerne, aber so wirklich viel frisst er davon noch nicht.

Auch das Heu hab ich jetzt aus der Raufe raus, weil ich befürchte, dass er das auch nicht kennt :D muss er's halt vom Boden fressen.

Das Trockenfutter werde ich nach und nach absetzen (irgendwann ist der mitgegebene Rest des Vorbesitzers ja auch leer), aber er bekommt davon echt nur so viel, dass er davon nicht satt wird und "zwangsweise" das Frischfutter anrühren muss. und bis auf den Salat (der schmeckt ihm wohl echt nicht :D ) funktioniert das auch ganz gut. Ich hab ihn jetzt erst seit ner Woche, denke aber, dass sich das sicher im Lauf der nächsten Tage noch steigern lässt. Also ich bin mir sicher, dass wird :)
9
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Vergesellschaftung eines unkastrierten, älteren Männchens
Also ich fände es auch super, wenn es klappt mit deinen beiden Männchen!
Bis vor kurzem hätte ich es auch noch für unmöglich gehalten, einen Kastraten und einen unkastrierten Rammler zusammen zu halten, aber meine Cousine hat es auch irgendwie geschafft, ihre beiden Männchen unkastriert zu lassen und sie vertragen sich trotzdem!  :)
Anfangs hat zwar der eine den anderen wohl schon immer wieder gerammelt, gejagt usw., aber das hat sich dann wohl beruhigt und sie leben echt friedlich nebeneinander. Da sind nicht mal die Fellfetzen oder so geflogen...

also bin ich auch zuversichtlich bei dir :)
10
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Dreiergruppe auseinander gerissen - und nun?
Also seit dem Wochenende wohnt jetzt ein neues Familienmitglied (Fellini) bei uns :)
er hat einen separaten Stall gekriegt, wird morgen kastriert und danach hatte ich vor, während er in "Apres-Quarantäne" ist, seinen Käfig eben Gitter-an-Gitter an die anderen beiden ran zu stellen, sodass sie ausgiebig lange Zeit hätten, sich zu beschnuppern. Das wären dann sowieso vier bis fünf Wochen, denn vorher darf ich ihn ja nicht zu meinem Weibchen lassen (er ist kein Frühkastrat, sondern bereits 5 Monate alt). Denke, danach sollte eine Vergesellschaftung ja ganz gut ablaufen.

Danke liebe Rakete übrigens für deine ausführlichen Ratschläge :)
11
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Dreiergruppe auseinander gerissen - und nun?
Okay, das heißt in meinem konkreten Fall würdest du vielleicht doch eher eine Häsin empfehlen? Solange halt der Charakter passt...

Habe tatsächlich aber doch etwas Angst vor der Gitter-an-Gitter-VG, weil so viele da von abraten :(
auf der anderen Seite muss ja tatsächlich jeder seine eigenen Erfahrungen machen... ich zum Beispiel habe nun schon 2x wegen Unruhen den "Übeltäter" für kurze Zeit (1-2 Tage) von den anderen separiert und das brachte das Gleichgewicht eigentlich jedes Mal wieder her, anstatt es erneut zu stören. Also warum sollte eine Gitter-an-Gitter-VG nicht klappen? :)
12
Kaninchen - Allgemein / Antw:Wieviel Wasser braucht ein Kaninchen?
Ich würde es nun auch mal so auf den Punkt bringen, dass das Trinkverhalten von Tier zu Tier unterschiedlich sein kann. Aber grundsätzlich würde ich mal die Behauptung aufstellen, dass immer weniger getrunken wird, je mehr Saftfutter verabreicht wird. Im Winter trinken meine nämlich so gut wie überhaupt nichts (was mir ja nur recht sein kann, weil man ja im Winter eh immer das Warmhalteproblem hat :D ).
sollte ich ihnen mal Trockenfutter reichen (bevor jetzt wieder Stimmen laut werden: ab und zu mal getreidefreie Sachen wie Erbsenflocken oder getrocknete Kräuter und Blumen), sorge ich auf jeden Fall dafür, dass genügend Wasser zur Verfügung steht, aber wenn sie täglich Karotten, Salat, Blätter usw. bekommen, rühren sie ihren Napf wirklich tagelang nicht an...
13
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Dreiergruppe auseinander gerissen - und nun?
Liebe Rakete,

vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Ich versuche mal, chronologisch auf all deine Anmerkungen einzugehen:

Also jetzt wo du es sagst, würde ich tatsächlich sagen, dass Fritzi und Flöckchen auch schon "vorher", als sie noch zu dritt waren, nicht wirklich die best buddies waren. Natürlich haben sie sich nicht gejadt, gemobbt oder so. Sie haben halt einfach so nebeneinander her gelebt. Denn als Bubi noch gelebt hat, waren es eigentlich immer die zwei Jungs, die sich gegenseitig geneckt, gejagt und miteinander gespielt haben, und wenn es ums Kuscheln, Beschlecken, Fell gegenseitig pflegen usw. ging, ist Bubi eigentlich immer mit Flöckchen zusammen gehangen, aber jetzt wo Bubi weg ist und nur noch die anderen beiden übrig sind, fressen sie halt nebeneinander, liegen ab und zu zusammen auf ihrer "Sonnenterrasse" und ansonsten chillt jeder in seiner eigenen Ecke.
Also ich denke definitiv, dass Bubi das Bindeglied der Gruppe war, obwohl er rangtechnisch auch auf jeden Fall am niedrigsten war.

Also ein neutrales Revier habe ich leider nicht. Mein Stall samt Auslauf ist leider so klotzig, dass der wirklich nen Großteil meines "Kaninchenplatzes" ausmacht. aber ich habe noch ein altes Freilaufgitter, dass ich zumindest für eine Zeitlang als Gehege für das neue Kaninchen benutzen könnte und direkt neben das Domizil meiner bereits vorhandenen Tiere stellen könnte, um die Gitter-an-Gitter-VG vornehmen zu können.

Bezüglich der Rangordnung: bis zum heutigen Zeitpunkt weiß ich immer noch nicht, wer von den beiden jetzt letztendlich das Sagen hat. Zwar ist Fritzi immer derjenige, der Bubi gejagt hat und den ich auch mal für ein paar Tage wegsperren musste, damit Bubi mal in Ruhe zum Fressen kommt, aber wenn es drum geht, die Gruppe zu "beschützen" oder anzuführen, ist immer Flöckchen vorne mit dabei, und sie rammelt auch Fritzi des Öfteren, zwickt ihn in den Hintern usw. (allerdings immer spielerisch/liebevoll. Also vertragen tun die sich auf jeden Fall). Also ich vermute fast, dass bei einem Neuzugang Flöckchen auf jeden Fall aufgeschlossener wäre. Aber nur, wenn es ein kastrierter Rammler wäre. Wie sie auf eine zweite Häsin reagieren würde, ist natürlich fraglich  :D
14
Kaninchen - Zusammenführung / Dreiergruppe auseinander gerissen - und nun?
Hallo liebe Kaninchenfreunde!

Vor ein paar Monaten ist mein kleiner "Liebling" aus meiner Dreier-Geschwister-Gruppe verstorben. Sie waren schon immer zusammen, zwei Jungs und ein Mädchen, die Jungs wurden frühkastriert. Den Tod meines Kleinen habe ich überwunden und möchte mir auch kein neues Kaninchen anschaffen, um einen "Ersatz" für Bubi zu haben, sondern ich habe einfach das Gefühl, dass die beiden zurückgebliebenen nicht mehr dieselben sind.

Anscheinend war Bubi derjenige, der die Gruppe "belebt" hat. Seit er tot ist, höre ich kein Rascheln, kein Rumhüpfen, spielerisches Jagen oder sonstiges mehr aus dem Stall (er steht auf dem Balkon neben meinem Schlafzimmer, höre also bei offenem Fenster eigentlich IMMER, was meine Kinderchen so treiben). Sowohl Fritzi als auch Flöcken sitzen einfach nur noch rum, fressen, sitzen in unterschiedlichen Ecken, manchmal auch nebeneinander, aber ansonsten passiert da nicht viel.

Dass sie tatsächlich immer noch trauern, kann ich mir schlecht vorstellen... ich habe lange überlegt, mir (nochmal) welche anzuschaffen, wüsste jetzt aber auch nicht, wie ich da neue Kaninchen integrieren sollte. eEn neues, einzelnes Mitglied zu integrieren, stelle ich mir schwierig vor. Ein Männchen würde vielleicht "gemobbt" werden, ein Weibchen würde sich sicher mit dem bereits vorhandenen Weibchen ums Revier prügeln.

Was meint ihr zu einem weiteren Pärchen? Platz genug hätte ich übrigens auf jeden Fall dafür, da schon mal keine Angst :) sie haben einen großen, zweistöckigen Stall mit integriertem Freigehege, also mein ganzer Balkon (und der ist ungefähr so groß wie mein gesamtes Wohnzimmer :D ) gehört eigentlich den Kaninchen, und nächstes Jahr ziehen wir ins Haus, da kriegen sie dann sowieso den kompletten hinteren Teil des Gartens.

Welche Erfahrungen eurerseits könnt ihr mir weitergeben? Ich hatte bis jetzt noch nie Probleme mit meinen Kombinationen, aber ich glaube eben, dass das eher daran liegt, dass meine Kaninchen immer superverträglich waren und nicht daran, dass das grundsätzlich immer so gut klappt :D
15
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Streit zwischen Kastraten
Wie ging es denn da bei dir weiter?

Mein großes Männchen hat jetzt nämlich auch vor ein paar Tagen, das kleine Männchen richtig krass zu attackieren, hat nicht mehr aufgehört, ihn im Stall rumzujagen (Gott sei Dank noch ohne Verletzungen, aber die Unruhe im Stall ist natürlich auch ätzend!!) und ich hatte sogar das Gefühl, dass die Dame ihren kleine Bruder gegen den großen versucht hat zu verteidigen.

Da meine Tiere auch alle gesund sind, frage ich mich auch, warum der Kleine plötzlich attackiert wird und deswegen hätte ich gerne gewusst, ob sich deine beiden Herren nun wieder vertragen?!
16
Kaninchen - Ernährung & Pflanzenbestimmung / Antw:Myxomatose und Fütterung
Hallihallo :)

das ist zwar nicht dasselbe Thema, aber schau doch mal unter (ebenfalls) Ernährung und Pflanzenbestimmung folgendes Thema: Kräuter und Gräser selbst sammeln: RHD-Gefahr durch Wildkaninchen?!
Dieses Thema habe ich letztes Jahr gestartet, es geht zwar hierbei um die RHD-Gefahr und nicht um Myxo, aber es ist doch eine ganz gute Ansammlung von verschiedenen Meinungen zum Thema Krankheiten, die über das Futter eingeschleppt werden können. Da ich dir jetzt auch keine anderen antworten gegeben hätte als jene, die ich selbst in diesem Thread verfasst habe bzw. von anderen Benutzern bekommen habe, lege ich dir den wirklich guten Gewissens ans Herz :)

zusammengefasst meine Meinung: ich füttere weiterhin alles, sowohl gekauftes Gemüse als auch Löwenzahn, Gras und Kräuter die ich aus der Natur gepflückt habe, also wirklich alles durch die Bank durch, da ich glaube, dass eine Krankheit von überall her eingeschleppt werden kann (selbst wenn ich alles im eigenen Garten anbauen würde), und es deshalb meiner Meinung nach nichts bringt, sich dahingehend einzuschränken.
Ich zum Beispiel könnte jetzt ja auch durch einen Autounfall auf der Autobahn sterben, aber es würde nichts bringen, sich nicht mehr ins Auto zu setzen, da ich genauso gut auch bei einem Unfall im Haushalt von der Leiter oder dem Stuhl fallen könnte etc, also man kann sich trotz vermeintlichem Schutz nie sicher sein, dass nichts passiert.
17
Kaninchen - Allgemein / Antw:Haltung auf engem Raum, wie realisierbar?
Hallo und guten Morgen!  :)

Nun mal nicht so ungeduldig. Stöbere doch mal ein bisschen in anderen Themen im Forum, da wirst du schnell merken, dass es hier auch oft mal "tote Phasen" gibt, in denen es halt nun mal nicht alle 2 Stunden eine neue Antwort gibt, und auf manche Themen von Nutzern wurde auch schon gar nicht bis herzlich wenig eingegangen. Also mit drängeln und appellieren an die Nutzer hier wirst du wenig erreichen, eher noch das Gegenteil, dass sich dann viele "Schwarzleser" ansammeln werden, die dann schon gar keine Lust mehr haben, dir einen Tipp zu geben.

Aber nun zum eigentlichen Thema:
du wirst es sicher nicht gerne hören wollen, aber ich befürchte, dass du dir da wirklich zu viel vorgenommen hast. Eine Aufstockung der Tierbestände erscheint mir wirklich wenig sinnvoll, wenn kein Platz vorhanden sind. Und ob dann die ein oder zwei neuen Kaninchen das Problem des "Nebeneinander her Lebens" der schon anwesenden zwei Kaninchen lösen werden, ist auch nicht garantiert. Aber das hat ja Rakete auch schon zu Bedenken gegeben. Und spontan wäre mir (genau wie Rakete) jetzt auch nur eingefallen, dann halt schweren Herzens eine Kaninchendame woanders hin zu vermitteln und dir ein komplett anderes Kaninchen holen, um die Vergesellschaftung mit eben jenem zu versuchen. Du merkst sicherlich, dass es mehr Alternativen eigentlich nicht gibt. Du musst also für dich selbst und deine Tiere entscheiden, welche die beste wäre.

Also ich persönlich muss jetzt aber sagen, dass ich 0,8 m in der Breite nicht zu wenig finde. Habe das gerade mal an meinem Schreibtisch ausgemessen und wenn man ja bedenkt, dass die restlichen Maße auf jeden Fall den Raum-Platz-Bedürfnissen der Nager entsprechen, finde ich das jetzt nicht problematisch. Also ich fände die Lösung mit den Innengehen im Gartenhäuschen und den mobilen Außengehegen eigentlich recht schick. Zu deinem Problem mit den Regalen: Was genau soll da rein? Heu und Stroh zum lagern? Falls ja: ist es dir denn nicht möglich, eventuell so eine "Balkonbox" in der man normalerweise zur Aufbewahrung von Möbelpolstern etc. dient, im Garten aufzustellen? So eine?

https://www.amazon.de/Auflagenbox-Woody-Holzoptik-klappbarem-Deckel/dp/B011TTMGGG/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1491455285&sr=8-2&keywords=balkon+box

So etwas ähnliches habe ich mir für meinen Balkon geholt. Habe zwar mit 20 qm massig Platz, aber zieht man den Platz für Balkonmöbel, Wäscheständer und natürlich das geräumige Kaninchengehege ab, bleibt nicht mehr viel Platz zum lagern, und diese Lösung ist elegant, platzsparend und man ist echt verblüfft, dass man da drin zwei Ballen Heu oder Stroh lagern kann. Das wäre mir jetzt noch eingefallen. Und das Fahrrad: kann man das in keinem Fahrradkeller oder einem Sammelplatz für Fahrräder abstellen? so wäre schon wieder mehr Platz zur Lagerung der Streu oder für die Tiergehege geschaffen.
18
Kaninchen - Ernährung & Pflanzenbestimmung / Antw:Fütterungsfrage
Hallo  :)

also bei mir ist das auch immer eine Frage des Appetits meiner kleinen Monster. Meine bekommen 2x täglich Frischfutter, morgens und nachmittags/abends, je nachdem wie schnell sie es aufgefressen haben. Manchmal sind sie nachmittags um 16 Uhr schon mit ihrer Portion vom Vormittag fertig, manchmal liegt das abends um 22 Uhr immer noch drin und sie brauchen gar keine 2.Portion. Ist wirklich total unterschiedlich. Ich frage mich echt immer wieder, an was das liegt.

Sollte jetzt abends noch was von der Früh-Portion übrig bleiben, lasse ich es liegen, denn ich bin mir sicher, dass das dann trotzdem bis Mitternacht verputzt ist, ich bekomme es nur nicht mehr mit  ;D Salat-, Kohlrabi- oder Löwenzahnblätter, die aber in der Früh noch vom Vortag (also von der abendlichen Fütterung) drin liegen, entferne ich dann aber, denn die sind dann wirklich welk, gummiartig und nicht mehr zu gebrauchen. obwohl es mich dann ein bisschen ärgert, dass ich es wegwerfen muss, aber was welk ist, muss weg.

Tatsächlich würde ich aber den Kaninchen schon ein paar Stunden Zeit geben, um das alles zu verputzen. Wenn ich also immer gleich nach 4 Stunden alles rausräumen müsste, was sie nicht angerührt haben, bräuchte ich eine größere Biotonne  :D die beste Möglichkeit finde ich, einfach das Fressverhalten meiner Mäuse zu beobachten und dementsprechend zu reagieren. Bei meinen kann man nämlich echt sagen, was sie über Nacht nicht fressen, kommt auch nicht mehr weg, da sie über Nacht einfach den größeren Appetit haben als tagsüber.
19
Kaninchen - Allgemein / Antw:Sanierungsarbeiten von Hausverwaltung
Kann ich genauso unterschreiben ;-)
hatte letztes Jahr dasselbe Problem.

zum 01.05. war unsere neue Wohnanlage bezugsfertig, ab 25.04. hatte ich da meine frisch "erworbenen" Häschen drin, bin halt dann die Tage bis zum Umzug zweimal täglich hingefahren (war Gott sei Dank nicht weit) um sie zu versorgen und nach dem rechten zu sehen. die Bauarbeiten hätten dementsprechend auch zum 01.05. beendet sein sollen, was aber tatsächlich erst Ende Juli der Fall war -_-
ich bin auch total ausgetickt und hab mir totale Vorwürfe gemacht, weil ich die Hasen ja bestimmt auch erst später hätte dazu holen können usw. Hab mir den totalen Stress gemacht und natürlich fanden sie es nicht toll, wenn unter unserer Wohnung der Plattenrüttler sein Unwesen getrieben hat etc., aber sie haben sich erstens an den Lärm gewöhnt und zweitens war an Feiertagen sowie Wochenende und ab 16 Uhr eh Ruhe.

Also ich konnte ihnen unterm Strich mehr zumuten, als ich dachte. Deswegen gehe ich davon aus, dass das deine Kaninchen genauso gut wegstecken werden, alles andere wurde eigentlich oben schon gesagt :)
20
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Zwei Kaninchen vergesellschaften bei Verlust des jeweiligen Partners
Halli-hallo und guten Morgen!!

Also ich sage gleich mal dazu, dass ich nicht DER VG-Experte bin, da es sich bei meinen Kaninchen immer um Geschwister handelte, die sowieso schon immer zusammen waren, aber EINE Erfahrung habe ich bis jetzt dann doch schon gemacht: setze die Kleinen bitte nicht abwechselnd in den Käfig des anderen! Das baut nicht nur Aggressionen, sondern richtigen STRESS auf. Klar, irgendwie müssen sie sich aneinander gewöhnen, aber bitte nicht dann immer wieder abbrechen und das Kaninchen wieder zurück in den alten Stall setzen, da kennt es sich ja irgendwann gar nicht mehr aus.

WENN, dann würde ich die beiden erst mal mit Sicht- und Riechkontakt versuchen aneinander zu gewöhnen, also die Käfige vielleicht so zusammenstellen, dass sie sich zwar sehen und riechen können, sich aber nicht gegenseitig verletzen/verfolgen etc. können. Wenn sie das akzeptieren, könntest du versuchen, sie auf neutralem Boden zusammen lassen. Also ich weiß ja nicht wie da eure Beschaffenheit der Unterbringung ist, aber wenn du jetzt den einen zum anderen in den Käfig setzt, wird das wohl auch nicht klappen, denn es hat IMMER einer sein Revier und der andere dringt dann quasi darin ein. Ist es vielleicht möglich, nach der Phase des "nebeneinander im getrennten Stall sitzen" ihre Käfige zu öffnen und sie gemeinsam in ihrem Häschen-Zimmer laufen zu lassen?

Das wäre jetzt das einzige, was mir dazu einfällt...
unsere restlichen VG-Experten sind gefragt!  -applaus-
21
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Nachimpfen lassen - aber wann?!
von der Tierarztpraxis bekam ich nun übrigens auch freigestellt, ob ich jetzt im Januar oder im Juni wieder zum nachimpfen kommen möchte ;-) tollo, wenigstens von den "Experten" hätte ich mir eine klare Antwort erhofft :D sie meinten halt, dass wenn die RHD2-Well dieses Jahr auch wieder so schlimm wird, soll ich am besten im Januar nochmal kommen...
22
Kaninchen - Allgemein / Antw:Jungtiere im Winter und Außengehege
Halli-hallo!

Schade dass dir bis dato noch keiner geantwortet hat (da frage ich mich immer, warum immer so viele mitlesen, aber niemand eine konstruktive Antwort gibt?!), mich würde mal interessieren, wie es den kleinen jetzt so geht bzw. was du bezüglich ihres Witterungsschutzes unternommen hast.

Grundsätzlich hätte ich persönlich mit mir gehadert, ob ich die so jungen Kaninchenbabies draußen gelassen hätte. Ich hätte wahrscheinlich auch nur dann entscheiden können, wenn ich sowohl Stall als auch Herkunftsschuppen gesehen hätte, aber du wirst die Entscheidung schon gut getroffen haben :) dass du mit Decken arbeitest ist super, das mache ich auch. Ist nämlich im Gegensatz zum Styropor auch luft- und feuchtigkeitsdurchlässig, aber Styropor ist natürlich immer toll zum Isolieren. bei diesen Maßnahmen sollte also nichts schief gegangen sein und die kleinen sollten es kuschelig gehabt haben. Wichtig ist, das Stroh auch immer wieder neu aufzuschütteln, da die das doch immer wieder platt treten und bevor man neu drauf streut, lieber das "alte" Stroh aufschütteln, schon ist wieder ein weiches Nest da.

Bezüglich deines Hauses:
Hast du da mal ein Foto davon? ich kann es mir leider schwer vorstellen...
also Wellplastik finde ich gar nicht toll... erstens muss doch da eine ordentliche Luftzirkulation her (auch im Herbst und Winter!) und zweitens: wenn die Kaninchen ganzjährig draußen sind und somit Winterfell bekommen, warum sollte es dann zu kalt sein? Solange sie eine windgeschützte Ecke samt Häuschen haben, werden sie sich schon dahin zurückziehen, wenn es ihnen zu unbequem wird. Auf der anderen Seite sollte das Gehege natürlich trotzdem nicht genau da stehen, wo es so richtig schön hinzieht. Ich persönlich habe auf das "Dach" und die Witterungsseite meines Freilaufes Plastikvorhänge hingehängt. So sind meine Kinderchen vor Wind geschützt, aber die Seite die zur Balkontür hinzeigt, also die windstille, ist nach wie vor mit Gittern offen, sodass eine gute Luftzirkulation herrscht. Daran kannst du dich orientieren.

Bezüglich des Temperaturunterschiedes: Natürlich solltest du deine Kaninchen so wenig wie möglich Temperaturschwankungen aussetzen. Inwiefern jetzt 15 und 0 Grad (mit Winterfell) noch verkraftbar sind, weiß ich leider jetzt selbst nicht  ??? meine Kaninchen waren schon immer draußen und lediglich eine Nacht wegen Silvester und eine Nacht wegen Kastration im Keller. Doch das ist schon sicher 8 Jahre her und ich hab keine Ahnung mehr, wie groß da der Temperaturunterschied war, tut mir Leid... :(

ich hoffe ich konnte dir trotzdem einigermaßen weiterhelfen! :)
23
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Nachimpfen lassen - aber wann?!
Hm....
also nach meinen Erkundigungen ist ein Impfstoff in der Nähe meines Wohnortes wohl momentan nicht vorrätig, aber spätestens Mitte Januar müsste ich mich ja dann entscheiden, wie und in welchen Abständen ich nun weiter impfen lasse. Geht das denn überhaupt noch, jetzt noch impftechnisch um zu Switchen?!  ???
24
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Nachimpfen lassen - aber wann?!
Ohje, ich hätte dir wohl jede Menge Schreibarbeit ersparen können, wenn ich einfach dazu geschrieben hätte, dass die Impfungen deshalb verabreicht wurden, weil meine Praxis eben keine Zugänge zu den neuen Impfstoffen gegen RHD2 hat und deswegen in kleineren Abständen impfen wollte, oder? :D
25
Kaninchen - Krankheiten / Nachimpfen lassen - aber wann?!
Hallo liebe Leute!

Meine drei Kaninchen sind am 16.02.2016 geboren und ich habe sie dann im Juni zum ersten Mal Impfen lassen (RHD und Myxo) und bin meiner Meinung nach auch in einer recht guten Praxis gelandet. War dort auch schon wegen der Frühkastration dort und ich war immer äußerst zufrieden mit der Behandlung.

Nun steht da in meinem Impfheftchen:

13.06.2016 geimpft: Nobivac Myxo-RHD
27.06.16 geimpft: Rika Vacc RHD ChB
20.07.2016 geimpft: Rika Vacc RHD ChB

als ich am 20.7. dort war, hieß es ich solle in einem halben Jahr wieder kommen zum Nachimpfen. Drei Wochen später musste ich mit meinem Kleinsten dann nochmal zum Arzt wegen ein paar harmloser Symptome, aber ich wollte ihn sicherheitshalber durchchecken lassen. Die hat dann zum Abschluss auch nochmal einen Blick in sein Heft geworfen und meinte dann, nach einem Jahr soll man dann wieder nachimpfen lassen.
Das ist eine Praxis mit vier Ärztinnen, also hab ich jetzt von zwei Ärzten zwei neue Impftermine angesagt bekommen, aber WANN soll ich denn jetzt nochmal gehen? :D

6 Monate nach der letzten Impfung oder 12?
Ich dachte nämlich eigentlich immer, dass man im Winter nicht impfen soll...

könnt ihr mir da weiterhelfen? :)