Zum Hauptinhalt springen

Beiträge anzeigen

This section allows you to view all Beiträge anzeigen made by this member. Note that you can only see Beiträge anzeigen made in areas you currently have access to.

Beiträge - Snow

1
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Kaninchen zieht Beine hinterher
wie alt ist sie denn?
Es könnte sich bei höherem Alter auch durchaus einmal um einen Schlaganfall halten, welches die Symptome erklären könnten.

Es gäbe noch die Möglichkeit der Behandlung mit Cortison. Das wird 2-3 Tage gegeben. Ich habe es schon öfters erlebt, daß dadurch die Bewegungsabläufe wieder deutlich besser wurden. Es ist halt immer eine Überlegung, die man selbst entscheiden muß, ob man dem Tier Cortison verabreichen soll oder nicht, weil es eben auch eine Belastung für den Körper darstellt.


Lg
Snow
2
Kaninchen - Allgemein / Antw:trixie abenteuerlandschaft erfahrungen?
 :) ich hab die meinen vor einiger Zeit gekauft.
allerdings nur bis max. 1,5-2 Kg geeignet. für größere Tiere ist das nichts bzw sind die Masse einfach zu klein.
habe ja auch zwei 3Kg-Tiere und kann es daher direkt vergleichen. keine Chance, daß die da über die Brücke passen, nichtmal durch die Durchgänge.

hab das für Innenhaltung geholt. kann also nichts zur Aussenhaltung sagen. ich denke mal nicht, daß es allzu witterungsbeständig ist.

also meine lieben es  :)
am liebsten eher unten, weil sie sich dort schön verstecken können, manchmal wird auch Heu und Stroh dorthin geschleppt.

wenn du dir auf dem Bild einfach mal diese Art Leiter anschaust, die rechts nach oben führt, da kann man schon erahnen, daß das nur etwas für kleinere ist.
im Übrigen, die Röhre in der Mitte (unter dem abgebildeten Kaninchen) kann man herausziehen, ist eine Art Minitunnel

mal im Beispiel  ;D
Maja mit ca 1,7 Kg auf der Brücke


innen in einer dieser 4eckigen "Zinnen"

auf dem letzten Bild hier sieht man, daß der Durchgang eben nicht sehr groß ist...

vll hilft dir das ja etwas weiter!

lg
Snow
3
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Urin - wie auffangen?
es gibt sonst aber auch die Möglichkeit beim TA eine spezielle Spritze geben zu lassen.
dann dauert es maximal eine halbe Stunde, bis Urin abgesetzt wird.
ich weiß nur grad nicht mehr, wie das Mittel heisst, was dort gegeben wird.

aber ich würd es zuerst natürlich wie beschrieben versuchen.
vll am besten nach der Fütterungszeit?

und wie beschrieben, so frisch wie möglich, weil der Urin sonst flockt. ich glaube, 2 Std ist das Äußerste.

lg
Snow
4
RBB / Antw:Una... meine Eine
 -troest- es tut mir sehr leid

ich hatte hier selbst einen kleinen Notfall, der nur noch 5 Wochen leben durfte, bis er aufgrund seiner Krankheit hinüber ging. Deshalb verstehe ich, daß man das Gefühl haben muß, daß die Zeit für sie viel zu kurz erscheint im Vergleich zu dem Leben, was sie vorher ertrugen. daß man es vielleicht nicht ausgleichen konnte oder zumindest so denkt.
aber ich denke, daß auch dein Kaninchen seine neue Zeit sehr wohl genossen hat und sicher auch viel Neues erlebt hat.
wenn wir Menschen sie erlösen lassen müssen, dann bin ich mir sicher, daß sie sehr wohl unsere Schmerzen spüren, die Zweifel ob es richtig ist und auch die Liebe und Zuneigung, die dann zu dieser Entscheidung führt. ich glaube nicht, daß sie dir böse ist und wenn du an die Seele glaubst, dann ist sie auch noch in der Nähe von dir und ihrem Nino.

lg Snow
5
RBB / Antw:Maxi - Ein neuer Stern am Himmel
 -troest- kann dich gut verstehen. bei einigen tut es Monate, manchmal auch Jahre später noch sehr weh. bei einigen ist die Verbindung zueinander so innig, daß ich es mir nur so erklären kann.

lg
Snow
6
RBB / Antw:Bonny - mein Prinzesschen


ich sende meine stärkenden Gedanken und wünsche euch, daß mit der Zeit die Freude überwiegt, daß dieses Wesen euer Leben teilte, auch wenn der Tod derweil noch viel überschattet.
ich selbst musste auch vor einigen Tagen ein Tier betrauern, so fühlt euch gut wenigstens verstanden, auch wenn es kein guter Trost ist  -troest-

lg
Snow
7
RBB / Antw:Blümchen. - Eine kurze aber schöne Zeit-
es tut mir leid, daß dein Kaninchen gestorben ist.
Die Umstände dazu sind traurig.
der einzige Trost ist vielleicht, daß man aus dem Geschehenen lernen kann, auch wenn es das verstorbene Tier nicht wiederbringt.
komm gut drüben an, Kleines.

8
Kaninchen - Allgemein / Antw:Der hat nur rammeln im Kopf
und Nick ist seit 14 Monaten so verändert oder hat es erst später angefangen?
eine andere Möglichkeit, wenn es erst seit 3-4 Wochen wäre, der beginnende Frühling, daß da irgendwie die Hormone durchgehen.


siehst du eine Möglichkeit, daß die beiden Gruppen zusammen leben könnten?

-ich vermute, daß es vielleicht wirklich daran liegen könnte. daß er die "Neue" riecht und weil er absolut keine Chance hat, ihr begegnen zu können, ist er so übersteuert, daß er sich quasi an Antje abreagiert. wobei sich das etwas brutal anhört, was es vermutlich gar nicht ist. er will zu ihr, aber er kann nicht, und ist dann irgendwie durch den Wind.

ich kann mir nicht vorstellen, daß es (noch) mit dem Tod von Lilli zu tun hat. nicht nach dieser langen Zeit.


wäre es vielleicht testweise (1-2 Wochen) machbar, Nick und seine Freundin in einem komplett anderen Raum zu halten? so als Test. wenn in dieser Zeit sich sein Verhalten komplett legt, dann wüsste man es genauer.


lg
Snow
9
Kaninchen - Allgemein / Antw:Der hat nur rammeln im Kopf
wie lange ist es denn nun schon so, daß er so hinter ihr her ist?

hat sich etwas in der Umgebung verändert? neue Haustiere? neue Gerüche? Veränderung der Einrichtung? etc
dies kann manchmal zu solch Verhalten führen...

das fällt mir spontan nur ein...

lg
Snow
11
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Blasenprobleme - was soll ich tun
ich kann leider kaum etwas dazu sagen, da ich bzgl Tiere das Problem konkret noch nicht hatte.
allerdings ist mir neben Eurologist noch das Mittel Lysium im Kopf, was bei größeren Blasensteinproblemen, Nierenproblemen angeblich gut hilft (?). ich kann leider auch nicht mehr dazu sagen, als diesen Namen und vielleicht kannst du da mal gezielt nachfragen? -heel halte ich für eine sehr gute Idee, da habe ich bisher auch immer sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ich habe allerdings noch eine Frage: wenn ich richtig verstanden habe, bekam/bekommt er kein AB? wäre dies bei diesem konkreten Zustand vielleicht ebenfalls eine Alternative?

ich nehme mal an, das "Übliche" wie Wärme/ Rotlichtlampe und externe Flüssigkeitszufuhr kennst du bzw hast du schon getestet?


was einschläfern angeht, kann ich dir nur den Rat geben, dich auch ein gutes Stück nach dem Tier zu richten. ich denke mal, daß du schon merkst, wenn es ihm schlecht(er) geht? -das würde ich ganz sicher keinem Neuling raten, aber Menschen mit mehrjähriger Tierhaltung bzw Empathie zu den eigenen Tieren.
Bei Tieren, die krank sind, denke ich, daß solche Empathie noch ein Stück mehr ausgeprägt ist, damit man Verschlechterungen des Gesundheitszustandes schneller wahrnehmen kann... also quasi nach dem Bauchgefühl gehen. hast du das Empfinden, daß er "nicht mehr am Leben teilnimmt", gleichgültig und lustlos rumliegt, immer mehr SChmerzen hat.... dann wäre vielleicht der Zeitpunkt da.
aber vom Lesen deiner Beiträge her, schätze ich dich schon so ein, daß duvöllig im Sinne für das Tier handelst und nicht um jeden Preis sein Leben verlängern willst und auch abwägst, inwieweit OP etc sinnvoll sind.


Lg
Snow
13
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Tränennasenkanal verstopft
ich hab hier auch ein Kaninchen mit chronisch vernarbten Tränennasenkanal. also wo die Tränenflüssigkeit nicht abfliessen kann.
Im Prinzip genauso wie phantombride gesagt hat, kann ich mich so anschliessen...
wenn weißlicher Aussfluß wäre, dann empfiehlt sich die Behandlung mit Augentropfen (oder auch -salbe) und da ist es wichtig die auch 7-10 Tage durch zu geben, selbst wenn es sich nach wenigen Tagen schon bessern sollte.
ggf eben noch den Bereich um das betroffene Auge beobachten. durch vermehrtes Ablaufen der Flüssigkeit kann es gelegentlich zu leichten Entzündungen oder Verklebungen kommen (grad auch, wenn der Ausfluß eitrig ist).

Gruß
Snow
16
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Hefen behandelt und trotzdem schon wieder zuviel Blinddarmkot
Hallo,

zu einer erneuten Probe würde ich Dir auch raten (falls Du jetzt noch nicht in Urlaub bist). Also nicht daß noch jetzt Kokis mitmischen  :(

Generell kann es aber auch bei gesunden Tieren zu einer Überproduktion kommen.
Ein mögliches Indiz, daß etwas nicht ok ist, wenn er ziemlich stinkt (kann, muß aber nicht).

Soweit ich weiß, kann es zu einer Überproduktion kommen, wenn zB zu reichlich gefüttert wird (auch von der Wiese oder eben auch durch Frischfutter). Angeblich hängt das mit einer Übermenge an Vitaminen ( C glaub ich) zusammen, die dann dafür sorgen, daß es zu diesen Übermengen kommt.
Es kann auch mal mit Stress zusammenhängen (bei ZF ist das manchmal so, daß man viel Blinddarmkot findet).
Ich habe auch schon gehört, daß es manchmal so ist, daß einige Tiere bestimte Sachen nicht vertragen und dann stellenweise auch mit einer Produktion von BDK reagieren... meist ist dann das ganze aber auch eher matschig....
Übergewichtig ist er nicht, oder? also er kommt ohne Probleme da dran?

LG
Snow
17
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Augen
Hallo!

zunächst einmal habe ich hier eine Liste, die nach PLZ geordnet ist und die Augen-Spezialisten für Kaninchen aufweist:
Liste

aus eigener Erfahrung: ich hatte ein Tier, das beidseitig blind war. Er hatte e.c. und lt. TA hätte dies wohl denn Grauen Star verursacht, woraus sich dann später Grüner Star entwickelte. Die Ärztin hatte in ihrer Laufbahn 3 identische Abläufe, so daß ich ihr geneigt bin zu glauben.
Ich würde Dir raten, um ganz sicherzugehen 1.) Blutabnahme mit Titerhöhenbestimmung und 2.) Augeninnendruck bestimmen.
Die Konsistenz des Grauen Stars kann sich durchaus verändern. Mein Tier hatte auf der einen Seite eine fast homogene weiße Färbung, während die andere Seite eher "flockig" wirkte. Also die Verfärbung an sich hat nichts mit Steigung des Innendrucks zu tun, leider lässt der sich nur durch Messung bestimmen bzw genauer Beobachtung. Ein ganz guter Trick ist, wenn man senkrecht von oben auf das Tier schaut, so kann man eigtl gut erkennen, ob ein Auge hervorsteht. Oderin gleicher Höhe mit dem Tier sein und es frontal anschauen/ sich quasi eine Mittellinie denken, daß es symmetrisch ist, so ist das auch ganz gut zu erkennen. Wobei wenn es dann so deutlich hervorsteht, dann ist der Innendruck meist schon sehr groß.  :-\
Es gibt auch für Tiere drucksenkende Augentropfen, die dies etwas lindern können. Wenn sich allerdings wirklich Grüner Star einmal heruasstellen sollte, dann wird Dir jeder Tierarzt zu einer Augenentfernung raten, weil das Tier sonst dauerhaft unter Schmerzmittel gestellt werden muß und eine Garantie, daß der Augendruck dann konstant gehalten werden kann, gibt es nicht bzw kann ich da leider auch nur sagen, daß der Druck dann trotzdem weiter steigt/steigen kann. Ich habe damals ein Tier mit 6 Jahren operieren lassen + trotz e.c. und vorherigen Schmerzmitteln und sicher auch angeschlagener Gesundheit hat er es damals bestens überstanden. Das einfach mal alles, falls es wirklich ganz blöd sich entwickelt. daß Du weisst, wie die groben Schritte sind.

Gruß
Snow

P.S. bei Fragen kannst Du gerne auch eine Nachricht schicken. Hab auf diesem Gebiet (leider) ziemlich viel Erfahrung

19
Kaninchen - Allgemein / Re: Nimmt ein Nin instinktiv Rücksicht auf Behinderung seines Partners?
das kenn ich auch, also hab da mit meinen ebenfalls positive Erfahrungen.

am deutlichsten damals mit Max. Er war blind und wurde im TH mit einem Mädel zusammengehalten, die ich dann zusammen holte. Sie hatte (unglaublich, aber trotzdem wahr!) eine "Blindenhund-Funktion". im neuen zuhause musste Max nur klopfen und schwups war sie sofort da (hat wirklich alles direkt liegenlassen und ist zu ihm gelaufen) und hat ihn getröstet.
Und Max durfte ihr Essen wegnehmen und es auch ungestraft und in Ruhe essen. (das war regelmäßig so. das war die ganzen 5 Jahre so, bis Max dann starb)
während sie jedes andere Kaninchen verjagt oder vertrimmt hätte (ist ne richtige Hexe  ;) )


LG
Snow
21
Kaninchen - Allgemein / Re: ständig stirbt ein Kaninchen Warum????
hallo,

ergänzend kann ich nur noch dies anfügen:
* bei Fütterung Trockenfutter und zeitgleich Grünfutter/ Frischfutter (also auch Blätter) sollte mindestens 3 Std Abstand dazwischen liegen. Ansonsten kann nämlich eine gleichzeitige Gabe von beidem zu Bauchweh, Durchfall etc führen...

*ich würde auch zu einem Kaninchen aus dem Tierheim raten, da dort eigtl immer so ziemlich alte Altersklassen vertreten sind und sich auch ein 6-12 Monate altes dabei sein müsste.
Daß die Kaninchen aus den Zoohandlungen oder beim Züchter zu früh weggegeben werden, ist leider trauriger Alltag.

*als gutgemeinter Tip: wenn es "Abendbrot" bei den Kaninchen gibt, setzt euch dazu und beobachtet ob alle fressen. auf diese Weise lassen sich Verdauungsprobleme recht schnell erkennen, wenn ein Kaninchen gar kein Futter anrührt. Grad bei Kaninchen sind Verstopfungen, Blähungen etc sehr häufig, auch beim Fellwechsel können aufgenommene Haare zu derlei Problemen führen (hat man langhaarige Nins oder Angoras, Teddys dann ist das Risiko etwas größer).
Wichtig ist bei Kaninchen, daß bei Krankheitsanzeichen oder Nicht-Fressen und auch Nicht-Kötteln zeitnaher Besuch beim Tierarzt. Leider verschlimmern sich einige Symptome innerhalb weniger Stunden.

*mehrere Todesfälle: wirklich Ausschluß darüber ausgeben kann wohl nur eine Obduktion.
ansonsten, wenn mehrere Tiere verstorben sind und keinerlei Ursachen dafür sichtbar gewesen sind (zB vorangegangene Krankheit oder eben Fressen einstellen), dann kann ich nur empfehlen, den Lebensraum zu untersuchen. Es ist durchaus möglich, daß Giftstoffe, Dünger, Chemikalien (enthalten in Pflanzen oder im Untergrund) dafür verantwortlich sind oder eben auch giftige Pflanzen, Blumen...


LG
Snow
22
Kaninchen - Krankheiten / Re: Auge wird entfernt...
hallo,

also Augen-OP hatte ich schon 2x bei meinen Tieren und andere OPs (Abzeß, Weiberkastra, Nierentumor u.a.) eben auch schon reichlich.
Die OP haben alle Tiere lebend überstanden und auch danach fast zeitnah wieder gefressen. So gesehen brauchst du wohl keine Angst haben, denke ich.

Die Augenentfernung hier war auch bei einem e.c.-Tier. Er hatte keinen Schub.
Ich sach mal so: Schübe werden begünstigt durch Streß. da er aber "nur" Schmerzen hat, wird voraussichtlich kein Streß stattfinden und kein Schub - unter Vorbehalt, ich bin natürlich kein Arzt.

hm, also bei meinem Patienten war es so, daß er nach der OP richtig aufgeblüht ist. Das hat mir gezeigt, daß die Schmerzen wohl immens gewesen sind und daß er davon einfach nur befreit war. Gefressen hat er auch direkt und ich wünsche dir, daß es bei deinem ähnlich positiv und schnell verläuft.

Gruß
Snow
24
Kaninchen - Krankheiten / Re: Auge wird entfernt...
also, wenn dann direkt mit den andern zusammen. aber dann bitte für mindestens 2-3 Std beobachten. wenn Anzeichen von  Aggression seitens der anderen, vorsichtshalber dann doch trennen.
Es kann sein, daß wg anderem Geruch die anderen so reagieren.
als Gegenbeispiel kann ich nur sagen, daß besonders bei schweren OPs die andren total liebevoll zum Patienten waren. hab das mehrfach beobachtet, und ich hoffe deine sind genauso  :)
wenn du dir aber von vornerein unsicher bist oder sie nicht regelmäßig beobachten kannst, dann wäre eben erstmal Einzelhaft angesagt. Vertrau ein wenig auf dein Bauchgefühl.

ich drück auch die Daumen, daß der Patient zügig wieder ißt.


LG
Snow
25
Kaninchen - Krankheiten / Re: Auge wird entfernt...
kann das von caruso bestätigen. Hier waren 2 Augen-OPs  fällig und beide Male hatten die anderen den Patienten in Ruhe gelassen und explizit nicht im Augenbereich geleckt, so als wüssten sie, daß es schmerzhaft sei...
allerdings muß natürlich eine Beobachtung gewährleistet sein...
was spricht dagegen, wenn du das Tier innen lässt? Könntest ja Fenster auflassen, Heizung aus, dann sollte der Temperaturunterschied nicht soo groß sein *denk*


LG
Snow