Zum Hauptinhalt springen

Beiträge anzeigen

This section allows you to view all Beiträge anzeigen made by this member. Note that you can only see Beiträge anzeigen made in areas you currently have access to.

Beiträge - igad

1
Kaninchen - Krankheiten / Antw.: Augenentzündung wird nicht besser
Hallo zusammen,

nur mal vorab...Salben beinhalten Wollfett.
Das kann das Auge noch schlimmer machen.

Am besten immer Augentropfen, und am besten
die Einmaltropfen.

Ich habe eben einen ähnlichen Fall...Eiter im Auge,
TNK verstopft. Floxal- und Voltarenaugentropfen
halfen leider nicht. Nun bekommt mein Kleiner Flux
Isopto-Max-Augentropfen ab heute.

Schaun mer mal. Er ist 12 Jahre und leider dieses Jahr
erblindet.

LG
2
Kaninchen - Allgemein / PLZ 6: Suche ruhiges älteres Kaninchenweibchen - 7-9 Jahre
Hallo zusammen,

meine Püppi, mein süßer Schatz, ist vor 2 Wochen von uns gegangen. Sie wurde 11 Jahre.
Altersbedingt am Schluß zu viele Wehwechen...trotzt Behandlung ging es einfach nicht mehr.

Nun sind meine Beiden Flux (9J) und Baby (bald 7J) alleine.
Es gibt tgl frisches Futter, viel Spielzeug, und tgl 100 m² Innenhaltung. Alles kaninchengerecht.

www.meineseite-meinetiere.de.tl

Ich arbeite selbständig von zuhause aus, bin also immer da. Es gibt 2 große Heu- und Strohecken,
großes Holzhaus und und und

Freue mich auf Antworten.

LG igad
3
Kaninchen - Allgemein / Antw:91074 - 10 Jahre alter Kaninchenjunge sucht liebevolles zu Hause
Hallo,

ist dein Peterle noch zu haben?

Gestern habe ich meinen heißgeliebten Ronnie schweren Herzens erlöst,
er hatte am Schluß zu viele Baustellen.
Er hatte 8 Jahre lang ein sorgenfreies und tolles Leben bei mir/uns.

Zuletzt mit seiner 3. Partnerin Püppi, die nun alleine ist, und ihren Ronnie sucht.
Sie selbst vor kurzem die Diagnose Zysten an den Eierstöcken, wird aber tierärztlich behandelt.

Ich suche deshalb für sie (auch wenn für mich noch zu früh) einen Partner, kastriert, ab 9 Jahre.
Sie ist sehr schmusig, problemlos, und will dauerkuscheln.

Seht auf meiner website www.meineseite-meinetiere.de.tl, wie meine Tiere leben.
Kein Käfig, 80 m² Wohnung, Tag und Nacht.

Freue mich auf Antworten.

VG
Dagmar
4
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Kaninchen öffnet Mäulchen, wenn ich sie einfangen möchte
Hallo,

danke für deine Antwort.
Ich habe das noch nie so gesehen. Ja sicherlich Angst. Es gab Medizin.
Seit 1996 hab eich schon Kaninchen.

Derzeit habe ich ein Pärchen, mein Ronnie wird jetzt 10 Jahre, die Püppi ist 9.
Sie habe ich seit 1 Jahr, nachdem ich meine ´Maus´ erlösen müßte (Gebärmutterkrebs,
trotz noch OP, siehe meine webseite).

Ich denke, die Kleine hat wirklich etwas Angst, wer weiss, wo sie vorher war, das wußte man
nicht so genau, als ich sie bekam. Obwohl sie mich mittlerweile kennen müßte  :)

Da mein Ronnie Zahnpatient ist, gehen wir alle 2 Wochen zu meiner Tierärztin,
die Püppi immer dabei.

Wie erwähnt, leben Beide frei in meiner Wohnung, haben sozusagen Narrenfreiheit. Ich arbeite
auch von zuhause aus. Wenn was ist, sehe ich das gleich.

Erst vor kurzem wurde bei der Püppi Ultraschall gemacht und sie wurde geröntgt. 
Behandeln überwiegend homöopathisch, habe an die 100 Mittelchen da.
Im Akutfall gebe ich natürlich auch Baytril etc.

Ich renn schon fast wegen jedem ´Furz´ zum Arzt :). Kosten immer so um die 200 €/mtl.

LG
igad
8
Kaninchen - Krankheiten / mein Kaninchen Ronnie hat Darmpolypen
Hallo,

mein Kaninchen Ronnie hat Darmpolypen. Letztes Jahr wurde einer entfernt, er saß im Darmausgang.
Nun hat er wieder welche...behandelt wurde er mit Tarantula Cubensis D6, das Mittel wurde gespritzt.
Leider ohne Erfolg. Trotzdem wurde nochmal eine Wucherung am Darmausgang weggelasert.

Ich googelte wieder und fand dann das Mittel Thuja occidentalis (der Lebensbaum), ein Allheilmittel,
soll Polypen, sprich Wucherungen einkapseln...ähnlich wie das Tarantula cubensis.
Das gebe ich jetzt erstmal.
Trotzdem muß ich ihm 2-3x tgl die Böbbel manuell vorsichtig rausdrücken. Tja, was soll ich machen?

Hat Jemand Erfahrungen mit Darm-Wucherungen beim Kaninchen? Und welche erfolgreichen Lösungen
hattet ihr? 

Mein Ronnie hat vor 2 Monaten seine Partnerin Mäuschen verloren, sie wurde fast 9...er ist 6 1/2 Jahre.
Seit 4 Wochen habe ich eine neue Partnerin für ihn, sie ist 5 Jahre...2 Vergesellschaftungen gingen
in die Hose, sie leben nun frei in meiner Wohnung...nähern sich vorsichtig an.
Das Problem war und ist, dass sie panisch vor ihm davonläuft. Vllt ist es seine derzeitige ´Unpäßlichkeit´.

Freue mich auf Antworten.

Liebe Grüße
igad



9
Kaninchen - Krankheiten / Re: Sorgen mit meinem Ronnie
Hallo,

schön, dass ich hier eine THP gefunden habe.

Engystol ist ein Kombimittel, und bei der klassischen Homöopathie
nicht geeignet, weil der Körper gar nicht weiß, auf welches Mittel
er sich einlassen soll. Sulfur scheint mir im Moment nicht angesagt,
weil noch keine direkte Ausheilung angesagt ist.

Zu dem anderen Beitrag:

Er hat derzeit keine Beule...es GAB eine Beule, als die Tierärztin die Kochsalzlösung
reinspritzte, diese Beule war natürlich abends verschwunden.
Auch von den Einstichen der Spritzen keine Veränderung der Haut zu sehen
und zu spüren.

Cleorobe ist auch ein AB 2. Wahl. Wie viele anderen.

Ein Abstrich wurde gemacht, am Freitag weiß ich mehr.

Medikamente und homöopathische Mittel habe ich zur Genüge da, auch Spritzen ohne Kanülen in allen Größen.
Ich könnte bereits einen Laden aufmachen und Tiermittel verkaufen...haha.

Ich bin nicht bei Dr. Lazarz in Behandlung, er wohnt ca. 400 km weit weg von mir. Ich habe mit ihm telefoniert.

Darmgeschichte? Ich denke, durch die vielen Medis ist sein Darm wortwörtlich ´am Arsch´.

Auch möchte ich keine chemischen Mittel mehr geben, weil ich ein Gefühl habe, dass nur rumexperimentiert wird, deshalb die THP.

Erstmal danke, werde weitersehen.

LG
10
Kaninchen - Krankheiten / Sorgen mit meinem Ronnie
Guten Morgen,

dass Ronnie eine Tortur mit Backenzahn ziehen etc. hatte, erwähnte ich, gluabe ich, bereits in einem anderen thread.

Er bekam 20 Tage lang Veracin gespritzt (lt. Dr. Lazarz), ihm ging es dann auch gut.

Seit 3 Wochen niest er immer wieder mal, seine Partnerin Mäuschen auch.
Ich stellte es fest, als ich alles frisch machte und mal ein neues Heu hinstreute. Sie liegen nämlich auch mal darauf.

Nase war zwar feucht, dann aber wieder trocken.
Dachte, es liegt auch an der trockenen Heizungsluft. Hab aber schon immer Schalen mit Wasser auf den Heizkörpern stehen und ein Luftbefeuchter läuft auch (der regelmäßig gereinigt wird).

Nun seit 1 Woche niest Ronnie extrem, war schon ein paar Mal bei 2 Tierärzten. Weil erst eine Darmsache festgestellt wurde, es wurde nicht mal abgehört.

Ronnie bekommt seit 3 Tagen Baytril, obwohl ich dies nicht wollte. Es wirkt eh nicht mehr bei unseren Tieren. Meine Meinung.

Gestern war ich morgens früh wieder beim Tierarzt...da war eine Notfall-Tierärztin aus einer Frankfurter Klinik...und zwar, weil Ronnie auf einmal die hintere rechte Pfote anwinkelte. Ich dachte, ich seh nicht recht.
Gleich dachte ich an E.C. Wegen Schnupfen, Niesen und dann das mit dem Bein.

Die Ärztin untersuchte ihn, er regte sich sehr auf, richtiger Rotz kam aus seiner Nase, und er röchelte. Hörbare Bronchien, sie meinte noch, ob er es schafft, sei fraglich.

Ich muss dazu sagen, dass ich einen Tag vorher bei der anderen behandelnden Ärztin war, und diese ihm Baytril spritzte und Flüssigkeit unter die Haut gab. Und genau DA, wo diese Beule war, auf der Seite hinkt er jetzt.

Gut. Also die Tierärztin untersuchte Ronnie am Bein, nichts...kein Knochenbruch, vielleicht eine Zerrung?
Und seine Temperatur lag bei genau 40 Grad.
Sie sagte, er hätte Fieber und spritzte Novalgin.

Sie machte einen Tagesplan mit Medikamenten, Cleorobe, Novalgin, Inhalieren mit NAC. Bene Bac und im Notfall zufüttern. Na toll. Schon wieder CHEMIE. Ronnie ist bis oben hin voll mit Chemie.
Meine Sorge, wielange halten die Nieren das noch durch?
Seit fast 3 Monaten bekommt er nun schon Medikamente.

Ich bin Diabetikerin und weiß, wovon ich rede...alle 3 Monate muss ich mich duchchecken lassen, auch die Nieren, weil ich tgl. viel Insulin spritze.

Zuhause googelte ich erstmal, vielleicht hat er eine Gelenkentzündung wegen der eventuellen Pasteurellen? Die Ärztin machte einen Abstrich, wurde eingeschickt.

Als ich dann in der Küche stand, und den Medikamenten-Cocktail zusammenstellte...dachte ich, man was mache ich hier eigentlich?
Schon wieder Chemie in das kleine Wesen reindrücken?

Sein Körper hat gar keine Chance, sich zu regenerieren.

Ich setzte mich erstmal hin und überlegte...

Dann rief ich eine bekannte Tierheilpraktikerin an, die mir schon vor Wochen riet, mit den vielen Medikamenten aufzuhören, weil die Nieren es nicht schaffen.

Sie riet mir diesmal dazu, alles chemische beiseite zu schieben.

Dann sagte sie, ob ich bestimmte homöopthische Mittel da haben. Habe ich.

Erst sollte ich Aconitum D 12 geben ein Globuli ins Mäulchen.
Das löst die Verschleimung. 
Dann nach einer Stunde Bryonia C 30 ein Globuli ins Mäulchen,
der Schleim fließt ab. Und diese Gabe alle 3 Stunden.
Inhaliert haben wir (ich war mit unter der Decke) mit kochendem Wasser, darin 2 EL Totes Meersalz (hatte ich auch zuhause) pro Liter.

Ronnie ging es abends sichtlich besser, bis heute morgen kein schweres Atmen, kein Röcheln.

Nur...er liegt nur noch rum, bewegt sich kaum, auch wegen des Hinterbeines. Ich verstehe das nicht.

Hattet ihr schon mal so einen Fall? Was kann es sein?
Und bitte nicht zum Tierarzt verweisen.
Das entscheide ich dann schon.

Braucht Ronnie noch viel Ruhe, nach dem vielen Streß in den letzten Wochen?
Ich war ja fast jeden Tag beim Tierarzt...Tier einfangen, Autofahren, dann beim Tierarzt warten, dann auf den Behandlungstisch, dann wieder untersuchen lassen, Spritzen ertragen und und und 

Danke für eure Antworten
LG







11
Kaninchen - Allgemein / Re: Kaninchen sitzen nur noch rum
Hallo,

die Beiden sind gesund.

Gehege gibt es keine.
Wie erwähnt, sie haben 80 qm zum Rumtollen.

Aber...wer nicht will, der hat halt schon.

Sicherlich liegt es am Alter...wie beim Menschen auch,
der wird dann auch ruhiger...wie ich...haha.

Danke und LG
igad
12
Kaninchen - Allgemein / Kaninchen sitzen nur noch rum
Hallo zusammen,

ich habe seit 3 Jahren ein Kaninchenpärchen, die bei mir frei in meiner 80qm großen Wohnung leben. Alles mit Teppichboden ausgelegt.
In meinem Büro haben sie ein großes Holzhaus, Heu-Ecke, Klo, Spielzeug.
Im Wohnzimmer haben sie ebenfalls eine große Heu-Ecke, Klo, Spielzeug, viele Kartons mit Löchern, die ich immer wieder anders hinlege.
Einen langen Rascheltunnel mit Löchern, ein Wig Wam, viele Versteckmöglichkeiten.

Auf meinen großen Balkon wollen sie gar nicht.

Ich habe Zeit, mich um sie zu kümmern, da mein Büro in meiner Wohnung ist...und ich einen fast Rund-um-die-Uhr-Bezug zu meinen Tieren habe.

Vor 3 Jahren verlor ich leider mein liebes Kaninchenpärchen. Julie war sehr krank, sie mußte ich erlösen, und ihr Partner, der Beppo, folgte ihr 2 Monate später, aus Trauer.

Was kann ich mit meinen Beiden Ronnie und Mäuschen noch machen?
Sie sind 5 Und 7 Jahre alt.

Freue mich auf Antworten.

VG
igad

ach so...ich habe noch 2 männliche Rennmäuse, die in einem anderen großen Raum 20qm) leben, mit vielen ´artgerechten´ Sachen...sicherlich ´riechen´ sich beide Rassen, aber es geht schon seit vielen Monaten gut

--------------------------------------------------------------------------------