Zum Hauptinhalt springen
Neueste Beiträge
71
Vermittlungen / 90427-Nürnberg, Pärchen sucht ein neues Zuhause
Aktualität von simy246 -
Ich suche für meine beiden Kaninchen, Boris und Paula, ein neues Zuhause:

Sie waren bis vor kurzen noch zu dritt und sind nach dem Tod ihrer Schwester etwas verunsichert.

Kurze Infos zu den beiden:
Beide sind im Juli 2017 geboren und das letzte mal im Dezeamber mit Nobivak und Filavac geimpft worden. Impfpässe sind vorhanden.
Paula wiegt 2,5kg und Boris 3kg.
Boris ist früh kastriert worden.
Es liegen keine Erkrankungen vor.

Boris:

Paula:


Aktuell werden sie in Außenhaltung in einem 10qm Gehege gehalten.
Sie sind Fischfutter inclusive Kohl gewohnt. Im Winter fütter ich selbst gemischtes Trockenfutter ohne Pellets bei.

Am liebsten würde ich die beiden zu einem dritten Kaninchen in Außenhaltung geben.
Ich habe das Gefühl sie brauchen jemanden der ihnen sagt wo's lang geht.

Sie können auch nur zu zweit gehalten werden.
Trennen möchte ich sie eigentlich nicht, außer es finden sich gleichzeitig für beide Abnehmer zu einem Partnertier.
Alleine wären die beiden völlig aufgeschmissen.

Meldet euch gerne bei Interesse, mit mir kann man reden.
73
Vermittlungen / 28719 Bremen: Pherb und Paula (m., 7 / w., 6) suchen liebevolles neues Zuhause
Aktualität von Marit.D -
Hallo,
aus zeitlichen Gründen habe ich mich schwerenherzens dazu entschlossen, meine beiden Zwergkaninchen Pherb und Paula in ein liebevolles, artgerechtes neues Zuhause abzugeben.

Pherb ist ein Zwergwidder, männlich, kastriert und ca. 7 Jahre alt. Er erhielt als Jungtier sämtliche Impfungen, die jedoch nicht mehr aufgefrischt wurden.
Pherb ist im Wesen ruhig und gelassen, zeigt aber auch deutlich, wo seine Grenzen sind. Er schmust liebend gerne mit seiner Partnerin und geht meist sehr liebevoll mit ihr um.
Leider ist Pherb an chronischem Durchfall erkrankt, was ihm jedoch keine Schmerzen bereitet oder körperlich einschränkt. Er muss durch diese Umstände jedoch regelmäßig gewaschen und gepflegt werden. Auch im Sommer sollte große Vorsicht mit Fliegenmaden geboten sein, weshalb er bevorzugt in offene Wohnungshaltung vermittelt werden soll.

Seine Gefährtin Paula ist weiblich, unkastriert und eingeimpft, ein Mischling, ca. 6 Jahre alt und gesund.
Charakterlich ist sie sowohl Engel als auch Teufel. Pherb gegenüber ist sie eher unterwürfig, lieb und verschmust, kann bei unterwürfigen Kaninchen jedoch auch mal mit Aggression reagieren. Sie zeigt deutlich, was ihr gefällt und was ihr zu nahe geht.
Leider ist Paula durch ein Traumata durch schlechte Haltung des Vorbesitzers nie stubenrein geworden und zeigt auch mal aggressives Verhalten gegenüber dem Menschen.

Beide kommen aus offener Wohnungshaltung, mit ausschließlich Frischkost und Heu, und sollten auch wieder in eine solche vermittelt werden. Gerne darf auch schon eine Kaninchengruppe vorhanden sein.

Findet sich ein Kaninchenliebhaber nahe Bremen, der bereit ist, Pherb und Paula in ein artgerechtes Zuhause aufzunehmen und sich mit Liebe um sie zu kümmern?

Lieben Gruß
Marit Drews
74
Vereinsvermittlungen / 97502, bei Schweinfurt: Woody, männl., kastriert geb. Frühjahr 2019
Aktualität von Hoppelmuff -
Diese Anzeige stelle ich für einen E-Mail-Kontakt ein.

Name: Woody
Geschlecht: männlich, kastriert
Geburtsdatum: Frühjahr 2019
Bezeichnung: Widder (2,5kg)
Impfungen: nein
Vermittlungsregion: deutschlandweit





Woody lebt aktuell in einer Pflegestelle in Innenhaltung, kann aber ab Mai 2020 auch nach draußen ziehen.
Er ist gut verträglich, aufgeweckt und neugierig.

Mehr Infos gibt es bei seiner Pflegestelle unter phandasia1@gmx.de

Eine Vermittlung erfolgt nur gegen Vorkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr.
76
Vermittlungen / 90587 Nähe N/FÜ/ER - Marilyn 1,5 kg, mind. 3,5 J., sehr verträglich
Aktualität von DaLo -


Name: Marilyn
Geschlecht: weiblich, nicht kastriert
Geburtsdatum: unbekannt – mindestens 3,5 Jahre
Bezeichnung: Zwergkaninchen (ca. 1,5 kg)
Farbe: weiß-grau gescheckt (rhönfarben)
Impfungen: nicht durchgängig
Vermittlungsregion: möglichst Süddeutschland, ggf. aber auch deutschlandweit
Derzeitiger Wohnort: 90587 Nähe Nürnberg/Fürth/Erlangen
Derzeitige Haltung: Außenhaltung auf 12 qm im begehbaren Gehege
Ernährung: neben Heu, durchweg Frischfutter (Frühjahr bis Herbst: Wiese, Äste, Blätter - Winter: Blattgemüse, Knollengemüse, Bambus)
Erkrankungen: keine bekannt, bis auf Impfungen nie beim Tierarzt
Charakter: neugierig und aktiv, gut verträglich

Marilyn hat vor Kurzem ihren letzten Partner verloren und sehnt sich sehr nach neuer Kaninchengesellschaft. Insbesondere jetzt im Winter, wo die Nächte hier regelmäßig deutlich unter Null Grad fallen, würde sie sich gerne wieder an ihresgleichen kuscheln. Die letzten Jahre war sie es gewohnt, mit ihren gerade mal 1,5 kg zwischen ganz großen Kaninchen zu leben. Da konnte sie sich gut anlehnen und wärmen.
Marilyn ist eine sehr neugierige und quirlige Kaninchendame, die gut mit Artgenossen verträglich ist und sich in der Regel unterordnet. Ihr letzter Partner, den sie bis zum Schluss sehr ausgiebig und liebevoll umsorgte, war außerordentlich dominant. Wenn jedoch ein sehr schwaches Tier in der Gruppe ist, kann es sein, dass sie dieses dominieren möchte, um auch mal das Sagen zu haben. Sobald sie jedoch einen klaren Konter bekommt, gibt sie umgehend nach.
Marilyn liebt es, in der Erde zu buddeln, das ist aber kein Muss für das neue Zuhause.
Die Kleine wünscht sich entweder eine kleine Kaninchengruppe oder auch ein Einzeltier, wobei das sowohl ein Weibchen als auch ein kastriertes Männchen sein kann. Letztlich kommt sie also voraussichtlich mit allen Konstellationen klar.
78
Kaninchen - Krankheiten / Kann man was gegen Harngrieß machen?
Aktualität von Püppis -
Hallo,
ich beginne mal von vorne. Seit April 2019 laufe ich jetzt schon mit unserem Kaninchen (kastrierter Bock, 2 1/2 Jahre alt) zum Tierarzt, weil er überall wo es sitzt ausläuft. Das war dann nach mehren Besuchen beim TA so schlimm, dass es untenrum schon kahl geworden ist, sogar die Füße waren nackig. Ich habe dann den Tierarzt gewechselt, der hatte gleich geröngt und ein Emphysem im Bauchraum festgestellt. Nach den Medikamenten wurde es dann besser und das Fell war wieder schön. So seit Semptember laufe ich aber wieder los, weil es ausläuft, dann wurde Ultraschall gemacht, jetzt heißt es er hätte Harngrieß in der Blase. Seitdem nimmt er Tropfen (hömoopathisches Nierenmittel), aber es wird nicht besser. Der TA sagt gegen Harngrieß kann man nichts machen. Stimmt das so? Ich hoffe, dass es etwas gibt, denn es ist schwierig den Stall sauber zu halten. Er lebt ja noch mit 2 anderen zusammen. LG Diane
79
Fragen zum Forum / Warum sind Bilder in alten Beiträgen nicht mehr sichtbar?
Aktualität von bings -
Zumindest in meinen und auch in den Beiträgen einiger anderer sind keine Bilder mehr sichtbar.
Warum ist dies so und werden die Bilder ggf. durch ein geplantes Software-Update o.ä. irgendwann wieder sichtbar?
Oder werden die jetzt verschwundenen Bilder in den alten Beiträgen dann jetzt für immer fehlen?  :-\

LG
Bings