Zum Hauptinhalt springen

Beiträge

This section allows you to view all Beiträge made by this member. Note that you can only see Beiträge made in areas you currently have access to.

Beiträge - Getorix

2
Das sind wir / Antw.: Mein deutscher Riesenrammler!
Hallo

der Rammler ist sehr sympathisch und hübsch. Echt ein schönes Tier :). ... aber der Stall ist leider so gar schön aus Kaninchensicht.

Kaninchen wollen sich zurückziehen können, Platz um sich zu strecken, Platz zum Rennen. Der Grosse würd sich viel wohler fühlen, wenn er wüsste, dass er davonhoppeln und sich verstecken kann, wenn ihn etwas erschreckt.

Meine vier (aktuell hab ich nur Zwerge) leben hier auf 5x8 Metern Link zum Bild
und wenn man sie fragen könnte, fänden sie das noch zu klein  ;D , sie freuen sich jedenfalls jeweils sehr, wenn sie "armen, eingesperrten" Tiere jeweils in den ganzen Garten dürfen und flitzen dann herum  -verliebt-.


Liebe Grüsse
Lina
3
Kaninchen - Zusammenführung / Antw.: Neues Ninchen riecht streng nach VG
Hallo

ja, Kaninchen riechen bei Vergesellschaftungen und in neuen Umgebungen teilweise wirklich deutlich stärker, das könnte wirklich nur davon kommen und somtit ganz harmlos sein und von selber verschwinden :). Schliesslich muss man als Kaninchen bei einer Vergesellschaftung Revier und Partnertiere markieren und dazu auch viele Duftstoffe produzieren, Sehr beliebt bei Vergesellschaftungen ist das ein Kaninchen das andere mit extra streng riechemdem Urin anspritzt und markiert. Kaninchen ist es wichtig, dass ihre Parterkaninchen nach ihrer "Gruppe" riechen. Einander, das Revier und sich selbst "beduften" ist somit völlig normales Kaninchenverhalten.

Was prinzipiell auch sein könnte (aber ich nehm schwer an, dass du das abgeklärt hast und es nicht der Fall ist), ist dass Fritz nicht kastriert wäre. Rammler, die nicht kastriert sind, riechen merklich strenger als Weibchen oder Kastrate.

Ebenfalls stärker riechen tun Kaninchen mit gewissen Darmparasiten. Um das auszuschliessen könntest du Köttel einsammeln und beim Tierarzt eine Kotprobe abgeben, die sie auf Parasiten untersuchen sollen.

Du könntest auch mal die Geschlechtsecken/Perinealdrüsen von Fritz anschauen und allenfalls vorsichtig reinigen. Das kann auch gegen einen übermässigen Eigengeruch helfen.

Liebe Grüsse
Lina
4
Kaninchen - Allgemein / Antw.: Kaninchen muss rein
Hallo

ich würde das Kaninchen auch nicht einholen, wenn das Gehege draussen Orte bietet, an denen es nicht so kalt ist und sich das Kaninchen in seinem gewohnten Gehege ganz offensichtlich wohler fühlt als drinnen. Vorausgesetzt natürlich sie ist so gesund, dass nicht medizinische Gründe für das Reinholen sprechen. Wenns ganz besonders kalt ist, so ab Kälter -15°C kann das vielleicht nötig sein eine Wärmequelle anzubieten, oder den Stall gut zu barrikadieren, aber bei den jetzt doch noch recht milden Temperaturen würde ich das Kaninchen wohl einfach in seinem gewohnten Gehege lassen ohne besondere Massnahmen.

Kaninchen mit Partnertieren kuscheln zwar manchmal und wärmen sich dann so gegenseitig, aber es ist keineswegs so, dass Draussenkaninchen nun ständig immer miteinander kuscheln. Längst nicht alle Kaninchen sind verkuschelt, die meisten sitzen sogar ganz gerne mal alleine für sich an einem Ort weit weg von den anderen. Mit ihrem dicken Winterfell finden Kaninchen den Winter meistens gar nicht so schlimm (Im Sommer leiden sie ganz eindeutig viel mehr unter den Temperaturen).
Ein einsames Kaninchen muss nicht mehr frieren als eines, das Partnertiere hat.

Wenn das Reinholen aus medizinischen Gründen sinnvoll ist, würde ich es machen. Dann würde ich anfangs schauen, dass das Zimmer nicht geheizt ist und evt. mit häufigem Lüften die Temperaturen senken, damit sie sich an die Temperaturen gewöhnt. Anfangs ist es ihr sicher zu warm.
Sachen aus ihrem Gehege von draussen, die vertraut riechen, erleichtert das Einleben drinnen auch. Alles in allem braucht es aber einfach Zeit, bis das Kaninchen drinnen alles kennt und sich dann mit der Zeit auch daheim und wohl fühlt. Jetzt am Anfang ist das ein fremder Ort für sie, was für ein Tier, das in der Natur darauf angewiesen ist, sich in der Umgebung gut auszukennen um in Notfall flüchten zu können, höchst unangenehm ist. Die allermeisten Kaninchen hassen es, wenn man sie umplatziert, aber manchmal muss es halt sein.
Dann müssen sie da halt durch.



5
Laberecke / Antw.: schreib was Du denkst (NEU)
iiiiiirgendwann bastle ich den KT vielleicht wieder blau, ist ja schon das Ziel

oder vielleicht gehts so lange, dass wir uns vorher an dieses Aussehen gewöhnen -rofl-   -engel-
6
Ankündigungen / Neues Forum
Hallo zusammen

der KT hat sich modernisiert und hat nun schöne, neue Funktionen, z.B. Speichermöglichkeiten für Entwürfe und eine Version für Mobilgeräte.

Gebt bitte Bescheid, wenn ihr was findet, das nicht funktioniert.

Liebe Grüsse
Lina
7
Kaninchen - Krankheiten / Antw.: Panacur und Durchfall.....
Hallo

der matschige Kot muss nicht von den Medikamenten kommen, sondern könnte auch krankheitsbedingt sein.

Wenns ihr nun besser geht, würd ich mir vorerst noch nicht allzuviele Sorgen machen.
das klingt ja gar nicht mal so schlecht. Ich drück die Daumen, dass es weiter besser wird :).

Liebe Grüsse  :)
Lina
10
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Doch keinen neuen Partner?
Hallo

schön, dass du deiner Kaninchendame einen neuen Parter gefunden hast  -dafuer-. Das ist genau richtig so. Auch ältere Kaninchen sollen nicht alleine leben müssen (und ausserdem weiss man ja nie, ob das 8 Jährige Tier nicht doch noch viele Jahre lebt, 14 jährige Kaninchen sind selten, aber durchaus möglich).

Das mit dem Jagen und Beissen und Abstand halten ist übrigens wirklich ganz normales Kaninchenverhalten, bzw.  du kannst dich sogar glücklich schätzen, die meisten Zusammenführungen von Kaninchen sind sogar viel wilder. Kaninchen müssen nämlich gegenseitig die Randordnung klären, ehe sie wieder nett miteinander umgehen.

Gib den beiden einfach noch etwas Zeit in ein paar Tagen (kann auch mal 2-3 Wochen gehen), dürfte es schon viel besser sein  :). Das Verhalten, das du beschriebst ist nämlich wirklich ganz normal, auch Kaninchenpaare, die nachher extrem harmonisch werden, verhalten sich zu Beginn oft so wie deine beiden.

Liebe Grüsse  :)
Lina
11
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Backenzähne
Hallo

das klingt nicht gut :(.
Das Schleifen an sich tut zwar auch weh, aber da er so gar nicht fressen mag, würde ich drauf Tippen, dass man bei ihm mehr machen muss, als nur den schmerzenden Zahn kürzen.  Das Kürzen hilft vorallem dagegen, dass der Zahn die Backe verletzt durch seine Spitzen und entlastet den Zahn beim Kauen ein wenig (kurzfristig).

Wenn er Entzündungen und Schmerzen im Wurzelbereich hat (worauf ich sehr tippe), hilft das kürzen nicht viel, solche Schmerzen, die mit Infektionen der Wurzel zusammenhängen, bekommt man mit Kürzen nicht behandelt. Röntgenbilder, um beurteilen zu können, wie genau es im Wurzelbereich aussieht und wie viele Zähne betroffen sind, wären wirklich sehr sinnvoll. Ich kann dir sehr raten, solche Bilder machen zu lassen, auch wenn das bei Goldi mit der Narkose etwas komplizierter sein sollte.

Würde man auf solchen Röntgenbildern sehen, dass Zahnwurzeln und kochen infiziert sind und sich auflösen, kann man den Zahn meistens zwar nicht mehr retten. Mit gezieltem Entfernen solcher Zähne, bekommt man das Gebiss aber  oft wieder in einen Zustand, in der die Infektion ausheilt und das Kauen nicht mehr schmerzt :).

Liebe Grüsse  :)
Lina
12
Kaninchen - Allgemein / Antw:Vater und Sohn - nur einer kastriert. Geht das gut?
Hallo

ganz toll, dass ihr Kleinanzeigenkaninchen aufnehmen wollt  :)  -party-.

Ich schliesse mich eurem Gefühl an. Den Sohn nun kastrieren zu lassen, halte ich auch für die bessere Lösung.
Die jetzige Konstellation kann klappen und tut es im Moment ja offensichtlich, aber es birgt auch Risiken.
Unkastrierte Rammler sind unberechenbarer. Würdet ihr den Sohn nicht kastrieren lassen, ist das Risiko, dass es eines Tages zu heftigen Rangkämpfen zwischen den beiden kommt, deutlich erhöht. Im Moment ist vermutlich der Vater aufgrund des Alters der Ranghöhere von den beiden. Da der Vater jedoch kastriert ist und der Sohn nicht, ist die Chance gross, dass das irgendwann mal kippt.

Und zudem habt ihr für später mehr Möglichkeiten, wenn beide kastriert sind, steh es euch später frei, auch mal ein Weibchen hinzuzuvergesellschaften.


13 Monate ist auch ein sehr gutes Alter für eine Kastration. Die meisten Männchen stecken eine Kastration gut weg, in jungen Erwachsenenalter wie nun beim Sohn sowieso.  Viel beachten müsst ihr darum nicht. Kaninchen werden vor Operationen ganz normal mit verträglichem Futter gefüttert und auch nach der Operation kann und soll man das bekannte Futter anbieten. Im Winter sind Wärmequellen/1.Nacht reinnehmen ein Thema, beim jetzigen Wetter braucht es bei nur einer Kastration, die ein eher kleiner Eingriff ist, keine Massnahmen.

Im ersten Halbtag nach der Kastration würde ich ihn vermutlich trennen vom Vater, damit er seine Ruhe hat und der Operationsgeruch verfliegt. Nachher können die beiden wieder zusammen (ich würd aber schauen, was sie machen und im Streitfalls nochmals einen Halbtag trennen).

Liebe Grüsse  :)
Lina
13
Kaninchen - Nachwuchs / Antw:Inzucht zwei Geschwister
Huhu

in dem Alter kann es sein, dass es trotzdem keinen Nachwuchs gibt  :). Ich hab auch mal zwei Zwergkaninchen übernommen, bei der Bruder und Schwester gemeinsam in einem Käfig lebten.
Mehr als dass das Weibchen ein Nest gebaut hat, ist da nicht passiert.

Aber ausschliessen kann man es natürlich nicht. Ab einem Alter von 12 Wochen kann es bei Kaninchen sein, dass sie sich fortpflanzen. Normalerweise dauert es einige Wochen länger.

Aber selbst wenn es nun Junge gibt, was ändern kann man nicht.
Einmalige Inzucht ist jetzt nicht so extrem schlimm, das Risiko, dass genetisch was schief geht ist zwar da,  da nahe Verwandte Kaninchen ähnliche Gene haben und das Risiko, dass ungünstige Kombinationen entstehen grösser ist als bei nicht so eng verwandten Tieren. Die Chancen sind aber auch gut, dass es ganz normalen, gesunden Nachwuchs gibt.

Liebe Grüsse
Lina
14
Kaninchen - Zusammenführung / Antw:Backenzähne
Hallo

das klingt nicht so schön mit eurem Goldi  :-[

Such die am besten einen Tierarzt, der sehr kompetent ist mit Kaninchenzähne. Dass die Zähne einfach immer abgeschliffen werden, hört man sehr oft, aber es ist oft nicht die optimale Behandlung, sondern sollte mehr eine Notlösung sein, wenn man weiss was los ist und man wirklich nichts mehr machen kann.

Meistens hat es einen (schmerzhaften) Grund, wenn die Zähne zu lang werden und es lohnt sich, etwas Aufwand zu treiben und mit Rötgenbildern und Zahnexperten ganz genau zu schauen, was los ist. Ziemlich oft sind entzündete oder sogar vereiterte Zahnwurzeln Grund für schlechte Zähne.

Findet und beseitigt man diesen Grund, schafft man es ab und zu, den Zustand des Gebisses wieder zu verbessern oder wenigstens zu stabilisieren und das Kaninchen von Zahnschmerzen zu befreien  :)
Da man den Zustand der Zahnwurzeln von aussen nicht sieht, würd auf alle Fälle ein Röntgenbild machen lassen.

Ich drück die Daumen, dass ihr Goldi helfen könnt  :)

Liebe Grüsse
Lina
15
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Frage zum Schmerzmittel
Hallo

ich würd sie nun getrennt lassen.
Sie fühlt sich sehr unwohl, hat Schmerzen und ist genervt und weiss auch nicht, dass die Medikamentengaben und das Zugfüttern dazu da sind, ihr zu helfen. Das grunzen ist ein typischer Unmutslaut bei Kaninchen, der wird von sich gegeben, wenn einem Kaninchen etwas gar nicht passt.

Dass Kaninchen dann aggressiv werden, ist nicht so ungewöhnlich. Höchstwahrscheinlich wird sie wieder freundlicher, sobald sie sich wieder wohl fühlt in ihrem Körper.

Das stinken könnte davon kommen, dass die Darmflora momentan total durcheinander ist und sich statt dem ausgeklügelten Verdauungssystem nun wohl ganz andere Bakterien/Hefen und auch weitere Mikroorganseim vermehren. Das passt auch zum Durchfall, der gar nicht so schlecht ist, weil der Körper so schädliche Keime im Darm ausscheidet.  -knutsch-

Euer Ziel jetztz sollte sein, die Verdauung mit vielen, kleinen Mahlzeiten wieder zum normal funktionieren zu bringen. Und falls es nicht bald merklich besser wird, würde ich sie wirklich doch nochmals zum Tierarzt fahren lassen, damit gründlich Diagnostik betrieben wird.

So heftige Kranheitsgeschichten passieren normalerweise nicht einfach so, sondern haben meistens eine Ursache. Vielleicht war es eine Verstopfung, die sich nun von selber gelöst hat, vielleicht wars aber auch was anderes, das man nun mitbehandeln sollte.

Ich drück weiter die Daumen
Lina

16
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Frage zum Schmerzmittel
Hallo

Wenn die Verdauung aus den Fugen geraten ist, geht es dem Kaninchen vorübergehend schlecht. Das hat nichts mit dem Alter zu tun. Und die Chancen, dass sie das übersteht sind intakt. Das kann wieder werden  :) und ich drück euch die Daumen, dass es ihr bald wieder gut geht.

Für die nächsten Tage ist eine Intensivbetreuung aber leider nötig  :-[. Ich würd sie wohl auch beim Tierarzt abgeben, wenn du es als berufstätige verständlicherweise nicht schaffst, regelmässig Futter anzubieten und einzugeben und du in deinem Umfeld niemanden hast, der das übernimmt.
17
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Frage zum Schmerzmittel
Huhu

ach je, tut mir Leid, dass es deinem Weibchen so schlecht geht  :-[  -troest-.
Wie gehts ihr mitterweile?



Novamin und Novalgin sind Namen von Medikamenten. Der Wirkstoff ist in beiden Fällen Metamizol.
Was die Dosierung angeht, können wir dir allerdings schlecht sagen, ob die Dosis stimmt. Es gibt die Medikamente mit ganz unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen und von einem Medikament mit tieferer Wirkstoffkonzentration ist dann eine grössere Menge richtig und von einem Medikament mit hoher Konzentration eine kleinere Menge. Es geht ja drum, eine geiwsse Menge Wirkstoff ins Tier zu bekommen und nicht eine gewisse Menge Medikament.

Mein Buch "Leitsymptome beim Kaninchen" von Ewringmann gibt 10 - 20 mg Wirkstoff pro Kilogramm Körpergewicht an, wenn man es oral gibt.
Hier sind: 50-75 mg/kg alle 6 h   http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00000590/7380__F.htm

Ich würd mal davon ausgehen, dass die Tierärztin das schon richtig umgerechnet hat. Medikamentendosen ausrechnen gehört nämlich zu den Sachen, die Tierärzte tagtäglich vielmals machen und darum sicher beherrschen.
Wie überall im Leben, kann man Fehler nicht ausschliessen, aber normalerweise machen die Tierärzte das schon richtig :).

Emeprid soll die Darmbewegung anregen und macht schon Sinn.  :)


Weisst du, ob der Magen oder das (Blind-)darm aufgegast ist? Besteht der Verdacht, dass sie irgendwo eine Verstopfung hat?
Ist der Magen überladen?

Nimmt sie getrockente Kräuter an? Wenn ja würd ich davon reichlich anbieten, am besten trockene und mit Wasser eingeweichte.
Bewegung ist auch gut - wenn sie herumhoppeln mag, soll sie das machen  :).

Grünes würde ich schon auch geben, das ist das natürliche Futter von Kaninchen. Aber da jetzt im Moment die Verweildauer im Darm grösser ist als normal und vermutlich die Darmmikroflora völlig aus dem Gleichgewicht ist, würd ich anders als normal nicht unbegrenzt Gras anbieten, sondern mehrmals 1-2 Hand voll ganz frisch gepflücktes. Wenn sie es mag und nimmt, soll sie aber davon fressen. Ebenso wie von anderem Grünfutter wie Karotten.
Von Dill heisst es, dass er apettitangerend ist bei einigen Kaninchen, das wär auch eine Option, die du testen könntest.

Wie viel frisst sie denn im Moment von selber? sehr wenig, oder gehts noch?

Ich drück die Daumen
Lina
18
Kaninchen - Allgemein / Antw:Gehegeerweiterung
Hallo

ich hab auch nur Aussengehege, da gabs nur mal im Winter Plexiglas vor die Stalltüren.

Wir haben dazu Löcher ins Plexiglas gebohrt (geht bei Plexi problemlos) und die Scheiben damit einfach am Holz festgeschraubt.

Schöner, aber wesentlich aufwändiger ist es, wenn man die Rahmen so aufbaut, dass man das Plexiglas in den Rahmen einlegen kann.
Skizze: http://abload.de/img/plexigesoy.jpg (die grünen Linien sind symbolische Schrauben)

Wenn es schön aussehen soll, würde ich es vermutlich so machen.


19
Kaninchen - Ernährung & Pflanzenbestimmung / Antw:Ist Efeu giftig?
Hallo

Efeu enthält einige Stoffe, die für viele Tierarten giftig sind, für Kaninchen sind diese Inhaltsstoffe (Hederin, Falcarinol) nicht so schlimm, wird er in grossen Mengen verfüttert, könnte es Unverträglichkeiten geben, aber ab und zu dran knabbern sollte für ein Kaninchen kein Problem sein, es sei denn, man hat ein ganz empfindliches Kaninchen. Efeu ist übrigens genug gut verträglich, dass er in manchen Regionen traditionell als Winter-Beifutter für Schafe, Ziegen und wohl auch Kaninchen genutzt wurde.

In nennenswerten Mengen füttern würd ich ihn nicht, aber wenn die Kaninchen ab und zu ein paar Blättchen erhalten oder stibitzen, ist das gar kein Problem, sondern eine zulässige Bereicherung des Speiseplans.
Die Kaninchen zu Efeufressen "zwingen", weil es nichts anderes gibt, wäre ungünstig, Freilauf neben einem Efeubusch ist völlig unproblematisch.

Liebe Grüsse  -knutsch-
Lina
20
Kaninchen - Allgemein / Antw:Heu lagerung
Hallo

mein Heu lagert in alten Bettanzügen im Dachstock und jeweils ein Bettanzug voll ist im Garten in einer Kunststofftonne, da ich auch nicht jeden Tag in den Dachstock will. Bei mir bleibt das Heu bei der Lagerung schön trocken und riecht unverändert gut.

Das mit dem gärig riechen bei dir finde ich auch seltsam.
An und für sich sollte der Feuchtigkeitsgehalt von kauf fertigem Heu so tief sein, dass da nichts mehr gärt und verdirbt. Es wird ja auch oft in Plastikbeutel verschweisst und so verschweisst verkauft und das geht ja auch.
Wird dein Heu in der Boy denn auch merklich feucht?

Liebe Grüsse
Lina
21
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Mammatumor mit Aprikosenkernen behandeln?


Ab zu einem guten TA und ggf. operieren.



War ich schon und die hat ja abgeraten. Da meine Süße schon mindestens sieben ist (aus dem Tierheim) möchte ich ihr den Stress auch nicht antun. Bei dem Alter ist es wahrscheinlicher, dass sie die OP nicht überlebt, als dass sie von dem Tumor so bald stirbt. Vor allem ist es ja wahrscheinlich nicht mal ein bösartiger, was sich aus der Scheinschwangerschaft schließen lässt.


Ich kenne mich auch nicht aus mit Aprikosenkernebehandlungen. Amygdalin aus 1 Stück Aprikosenkern/kg Körpergewicht  dürfte einem Kaninchen nicht schaden. Pro bitterem Aprikosenkern kann bis zu 1 mg Cyanid im Körper entstehen.
Kaninchen vertragen im allgemeinen Amygdalin recht gut, die Blausäure entsteht im Körper so langsam, dass sie fast gleichzeitig im Körper wieder abgebaut wird. Fast alle Körperzellen enthalten in den Mitochondiren das Enzym Rhodanase, das die Blausäure entgiftet und abbaut. Ich kann mir daher ehrlich gesagt nicht ganz vorstellen, dass das Amygdalin  bei Kaninchen den Effekt hat, den du dir erhoffst.

Ein durchschnittleiches Kaninchen kann einige Aprikosenkerne einnehmen ohne vergiftet zu werden, aber ich würde aber sicherheitshalber nicht mehr geben als diese 1 Stück /kg Körpergewicht, da man ja doch nie weiss, ob man nicht ein Kaninchen hat, das besonders empfindlich ist.

Ich würde da auch besser nochmals eine Meinung einholen von einem anderen Tierarzt. "Mindestens sieben" alleine spricht nicht gegen eine Operation. Wenn das Tier super fit ist, kann man auch in dem Alter operieren.
Ich würd an deiner Stelle auch zu einem zweiten Tierarzt für eine Zweitmeinung. Und zusätzlich mal Blutwerte checken lassen. An den Blutwerten würde man erkennen, wenn mit den Nieren oder der Leber oder sonst ein schwerwiegendes organisches Problem vorliegt. Und wenn alles in Ordnung ist und sich auch nicht ausmachen lässt, dasss der Tumor gestreut hat (z.B. in Röntenbilder der Lunge), ist die Chance, dass das Kaninchen die Operation verkraftet und es ihr hinterher besser geht, weil ihre Hormone nicht mehr verrückt spielen, ziemlich gross.

Mein eigenes Weibchen wurde auch letztes Jahr im Alter von sieben Jahren kastriert, weil sie sehr oft scheinträchtig war und Nester baute und hat die Operation völlig problemlos verkraftet.

Dass es wahrscheinlicher ist, dass sie die OP nicht überlebt, stimmt für ein gesundes, altes Tier nicht. Abwägen soll man natürlich, ein sichtlich altes Tier mit lauter Altersbeschwerden würde ich auch nicht mehr operieren lassen und eine Operation ist ja auch tatsächlich mit viel Stress und Schmerzen verbunden fürs Tier. Aber wenn sie fit ist und die Prognose gut ist, würde ich es auf alle Fälle machen. Nicht alle Zwergkaninchen werden 12 Jahre alt oder älter, aber es ist durchaus im Rahmen des möglichen. Wenn sie jetzt erst 7 ist, könnte sie daher noch um die 5 Jahre leben.

Liebe Grüsse
Lina
22
Vermittlungen / Antw:Goldie 5 Jahre alt


hübsches Kaninchen.
Die Pose mit Stroh im Mund ist sehr typisch für Weibchen, schon speziell, wenn das ein Männchen macht, aber ich nehm an, ihr sei euch beim Geschlecht sicher  ;D.


echt schade, dass ihr ihn abgeben müsst

ich drück die Daumen, dass ihr ihn gut vermittelt bekommt.


23
Kaninchen - Allgemein / Antw:Wann kastrieren?
Hallo

deine Pläne klingen sinnvoll  :).

Rammler kastrieren ohne vorgänge Eingewöhnungszeit geht gut, hab ich bisher auch so gemacht. Nach der Kastration braucht der Rammler 1-2 Tage Ruhe, bis er wieder komplett fit ist, aber so überlegt, wie deine Zeilen klingen, ist dir das ja bestimmt klar  -knutsch-.

Ob der Rammler nach diesen Ruhetagen nach der Kastration gleich vergesellschaftet werden kann oder du besser einige Woche Kastrationsquarantäne einhält, liegt dann daran, ob er zum Zeitpunkt der Kastration bereits geschlechtreif war oder nicht und natürlich vom Alter des Weibchen.  Wie alt wird der Rammler dann sein und das Weibchen?

Bis zum Alter von 12 Wochen sind Zwergkaninchenrammler sicher nicht geschlechtsreif und mit jeder Woche mehr steigt das Risiko, dass der Rammler bei der Kastra schon zeugungsfähig ist und nach der Kastration noch etwas passieren kann. Bei jungen Rammlern, die keinerlei Deckerfahrung haben, passiert aber in der Regel fast nie was. Und die Weibchen werden normalerweise noch nicht mit 12 Wochen geschlechtsreif, sondern im Normalfall weit nach der 14. Lebenswoche.


Liebe Grüsse  -knutsch-
Lina

24
Kaninchen - Krankheiten / Antw:Chaly wurde eingeschläfert, was hatte sie?
Hallo

tut mir Leid, dass du Lollo und Cahrl beide in so kurzer Zeit verloren hast.  :'(  -troest-


An was genau Chaly starb, kann man von deiner Beschreibung her nicht sagen, dass kann fast alles sein. RHD2 kann man nicht ausschliessen, aber es wäre jetzt auch nicht meine erste Vermutung. Da E.C. im Raum steht, würde ich bei einem Bluttest nicht nur einen E.C.-Titerbestimmung machen, sondern auch nach den Organwerte schauen lassen, dann würdest ihr sehen, falls Nieren oder Leber auffällig sind. Denn leider bekommen nicht wenige E.C.-Tiere nach einigen Jahren Nierenprobleme, was eine häufige Todesursache bei E.C.-Tieren ist.

Sicherheitshalber einen Kotprobe anschauen lassen, ist auch nicht verkehrt, auch wenn Kokzidien bei erwachsenen Tieren selten gleich zu Todesfällen führen.

Lotta mit ins Tierheim nehmen, finde ich nicht so einen gute Idee, nicht nur wegen einer möglichen Ansteckungsgefahr.  Fremde Kaninchen nebeneinander stellen, ist ein riesiger Stress für alle beteiligten. Das wird Lotta sehr stressen und die Tierheimtiere ebenso. Und aus den Reaktionen in solchen Ausnahme-Stressreaktion wirst du nicht herausfinden können, welches Tier zu Lotta passt, ein Kaninchen, in einer ihm fremden Umgebung ist, wird sich nicht einen Partner auszusuchen, sondern vielmehr angespannt und vermutlich ängstlich sein und sich eher verkriechen, "eingefroren" die Umgebung beobachten oder aus "ich muss was tun" zum Angriff übergehen. Und wenn du Pech hast, verbindest sie dann ihren neuen Artgenossen mit dieser Stresssituation, was die Voraussetzung für die Vergesellschaftung noch schwieriger macht.
Such besser du ihr einen unterwürfigen Kastrat aus und vergesellschafte die beiden in einer Umgebung, in der sich Lotta sicher und wohl fühlt, aber dass trotzdem nicht ihr engstes Stammrevier ist. Da wird sie ihn vermutlich trotzdem erstmal jagen und Fell auszupfen, aber das ist normales Kaninchenverhalten, solange der neue nicht völlig verstört ist oder ernsthafte Verletzungen davon trägt, darfst du sie das machen lassen  -knutsch-

Liebe Grüsse
Lina

25
Kaninchen - Ernährung & Pflanzenbestimmung / Antw:Neues Kaninchen - Fütterung
Hallo

schön, dass du dem Kaninchen ein besseres Leben ermöglichst.   -applaus-

Dass das Kaninchen fast nur mit Maiskolben gefüttert wurde, klingt nicht so toll. Vermutlich muss sie nun erstmal lernen, dass die anderen Sachen, die du ihr anbietest, ebenfalls fressbar sind. Und da Kaninchen meistens sehr vorsichtig sind, bei Sachen, die sie nicht kennen, kann es etwas dauern, bis was neues als Futter akzeptiert wird.

Hilfreich kann das abgucken bei einem Partertier sein. Bei Sachen, die von anderen Kaninchen gefressen werden, glaub ein Kaninchen schneller dran, dass sie nicht giftig sind.

Frisst sie denn gar nichts davon, oder knabbert sie wenigstens zögerlich dran? So wie es sich liest, bietest du ja bereits sehr viel an. Gab es bisher nichts, bei dem du das Gefühl hast, dass sie es schon kennt? Karottenschalen liefen bei meinen Kaninchen aus schlechten Haltungen meistens gut. Und getrocknete Kräuter gingen oft auch.
Bevor sie gar nichts frisst, würd ich ihr für die nächste Zeit sogar noch Mais füttern, da fasten für ein Kaninchen leider gar nicht gut ist und schnell zu verdauungsprobleme und dann für echte Gründe für ein Nicht fressen wollen führt.
Nicht mehr in grossen Mengen, sondern nur so, dass sie vom Mais alleine noch hungrig bleibt und noch Anlass hat, sich für die anderen Sachen zu interessieren.


ich drücke die Daumen
Lina