Zum Hauptinhalt springen
Thema: Chinchilla (5032-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Chinchilla

Hallo,

hab außer Kaninchen noch ein Chinchilla, einen Zwerghamster und Fische.

Aber jetzt zum Chinchi:
Er ist inzwischen 8 jahre alt und wurde von mir aus Unwissenheit immer allein gehalten. Bin mit den Jahren und Dank des Internets schlauer geworden. Bisher hab ich mich nicht getraut ihm ein zweites chinchi hinzuzusetzen. Würde es aber wenigstens mal probieren. Für ein Chinchilla ist er ja noch nicht alt und wenn es klappt, hat er den Rest des Lebens wenigstens einen Partner. Der Käfig ist zwar etwas klein für zwei, aber ich verspreche, sobald wir eine größere Wohnung haben, gibts auch ne größere Behausung.

Hat jemand schon Erfahrung mit Vergesellschaftungen bei Chinchillas die schon so lange allein waren?

Mein Chinchi wird grad auf reine Pelletnahrung umgestellt, da er ein paar kleine Zahnprobleme mit den Backenzähnen hat. Er hat vor kurzem ne Zahnsanierung bekommen.

Gruß Dani
Theo, Lucy, Leo, Piper und Phoebe
Over the RBB: Jim, Jack, Teddy, Blacky, Lissy und Tony

Re:Chinchilla

Antwort #1
Hallöchen

Meld Dich mal bei Zombie von www.paeppelchins.de , sie ist zwar wie ich in ich in Berlin, aber hat eine gute Webseite .... NUR für CHINS .....

Re:Chinchilla

Antwort #2
danke für die Internetseite, werd mir sie gleich ansehen.

Gruß Dani
Theo, Lucy, Leo, Piper und Phoebe
Over the RBB: Jim, Jack, Teddy, Blacky, Lissy und Tony

Re: Chinchilla

Antwort #3
Hallo,

wollte jetzt mal meine beiden Chins zeigen.

Dieser Beitrag ist zwar 5 Jahre alt. Kurz nachdem ich das hier gepostet hatte ist Charly bei uns eingezogen und wir haben auch einen Schrank organisiert und umgebaut.

Tommy ist inzwischen 13 Jahre alt. Er hatte im Zeitraum von 2006 bis 2008 ständig Zahnprobleme und dadurch auch Probleme beim Fressen und mit der Verdauung. Seine Zähne besserten sich ab Herbst 2008, so dass ich auch seit September 2008 nicht mehr zum Zähne schleifen/kürzen musste. Er frisst ohne Probleme. Allerdings hat er seit Juni letzten Jahres einen Leberschaden und durch einen Leberkrampf ist er vom Brettchen gefallen und dabei hat sich seine Linse gelöst. Durch Medikamente habe ich Dank Andi (Päppelchins) alles im Griff.

Charly ist nun inzwischen etwas über 5 Jahre alt und hatte gesundheitlich außer einer kleinen Hornhautverletzung noch keine Probleme.

Und hier sind die zwei:





Charly




Tommy





LG Dani
Theo, Lucy, Leo, Piper und Phoebe
Over the RBB: Jim, Jack, Teddy, Blacky, Lissy und Tony

Re: Chinchilla

Antwort #4
Ganz tolle Fotos und klasse, dass Du das alles realisieren konntest.
Ich wünsche den beiden süßen noch alles alles Gute!


Grüße,
Laura
Blacky, Kasimir, Sally, Hexe Jana, Bluebell, Speedwell, Pipkin & Hauptmann Holly. Daddy, Hexe - over the RBB
R.I.P.

Re: Chinchilla

Antwort #5
Wie hat die Vergesellschaftung geklappt?
Bei älteren Chinchillas ist es teilweise viel schwieriger als bei Kaninchen.

Re: Chinchilla

Antwort #6
Die Vergesellschaftung hat super funktioniert, während der Autofahrt damals von Hannover aus nach Hause. Die beiden waren mucksmäuschenstill. Nur abends im damaligen Käfig gab es dann etwas Mecker von meinem alten Chin.

Wir haben dann neue Brettchen eingebaut und dann war wieder alles ok.

Vielleicht war es deswegen etwas einfacher, weil Charly damals noch sehr jung war. Er war erst 7 Monate alt. Ich denke Charly hatte sich einfach unterworfen gegenüber dem älteren.
Theo, Lucy, Leo, Piper und Phoebe
Over the RBB: Jim, Jack, Teddy, Blacky, Lissy und Tony

Re: Chinchilla

Antwort #7
Und hier noch ein paar Fotos die ich gestern nach der Schrankreinigungs-Aktion geschossen habe:

Tommy










Charly




Bääh


Und hier beide:



Theo, Lucy, Leo, Piper und Phoebe
Over the RBB: Jim, Jack, Teddy, Blacky, Lissy und Tony

Re: Chinchilla

Antwort #8
Huhu Dani,

darf ich fragen wie der Leberschaden diagnosziert wurde?

LG Karo




Re: Chinchilla

Antwort #9
@Karo
Die Kurzform - durch ein Blutbild

Ist ne lange Geschichte. Als erstes ist mir bei Tommy das trübe Auge aufgefallen. Bin zur Tierklinik, da stellte man ne Linsenluxation fest, also das sich die Linse gelöst hatte. Man riet mir zur Op, ein anderer TA riet das Auge entfernen zu lassen.

Zu dem Augenproblem kam hinzu dass er immer weniger gefressen hat und immer ruhiger wurde. Ich bin mit der Problematik in einigen Chinchillaforen unterwegs gewesen und hatte Kontakt zu Andi (päppelchins). Sie bot sich an Tommy und auch Charly in Krankenpflege zu nehmen. So wurde Tommy in Berlin einer Augenspezialistin vorgestellt und sie entschied am Auge nichts zu machen. Augentropfen wären ausreichend.
Nun blieb noch das Problem mit das er nichts frisst. So wurde alles mögliche an ihm untersucht, vor allem seine Zähne, weil er ja sehr oft mit den Zähnen Probleme hatte. Aber die waren i. O., der Kot auch etc.

Wegen seinem Auge hatte ich die Theorie das Tommy vom Brettchen auf die Steinröhre gefallen sein muss.

Andi fragte mich, ob es evtl. auch an der Leber liegen könnte. Chinchillas können dann auch Krämpfe bekommen, wobei er dann evtl. dabei vom Brett gefallen sein könnte.

Somit wurde sein Blut untersucht und die Leberwerte waren außer Rand und Band. Ab da bekam er täglich Phyto Legasel und es ging dann wieder bergauf mit ihm.
Theo, Lucy, Leo, Piper und Phoebe
Over the RBB: Jim, Jack, Teddy, Blacky, Lissy und Tony

Antw:Chinchilla

Antwort #10
Hallöchen,

ich möchte mal wieder ein paar Bildchen zeigen:








Flitzbilder













Kuschelbilder


Theo, Lucy, Leo, Piper und Phoebe
Over the RBB: Jim, Jack, Teddy, Blacky, Lissy und Tony