Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wohnungsräumung: Über 400 Stachelmäuse im TH Bremerhaven (3404-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Wohnungsräumung: Über 400 Stachelmäuse im TH Bremerhaven

Ich zitiere aus einem thread in MuC  -seufz- -seufz- -seufz-

---

In Bremerhaven wurde eine Wohnung geräumt. 412 überlebende Tiere (alles Sinai-Stachelmäuse) wurden ins TH gebracht. Einige müssen noch eingefangen werden.
Soweit ich bisher weiß, sind die Tiere in einem schlechten Zustand. Parasitologie und allgemeine Quarantäne sind angeleiert. In 4 Wochen sind die Tiere zur Abgabe frei. Ich schau mir den Haussegen aber nächsten Sonntag schon an, um mir einen genaueren Überblick über den Zustand der Tiere und die Gruppenverteilung zu machen.
Kastra der Böcke ist in Klärung.

Jetzt brauchen wir:
- Endplätze (und davon ganz, ganz viele)
- Mifas
- Leute, die das durch´s ganze Internet schleppen und in jeden Forum posten
- Spenden

Fragen, Platz- und Mifa-Angebote bitte unter "Stachelmäuse Bremerhaven" an info[at]das-maeuseasyl.de


Angelus


-----

Es sollen 90% Weibchen sein - potentiell alle schwanger. Mein absolutes Worst-Case-Szenario geht von schlußendlich ca. 900 Tieren aus, mein Best-Case-Szenario von ca. 450. Und die vermitteln sich eh so schlecht... :wacko:

------

lg
Silke
Ich bin ein Köttbullar-​Samla!

"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten, aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."
Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph

Re: Wohnungsräumung: Über 400 Stachelmäuse im TH Bremerhaven

Antwort #1
Oh man ich hatte das in Bremerhaven mitgekriegt, aber wir sind davon ausgegangen, dass es sich da um "Wildmäuse" handelt. Ich hör mich auf alle Fälle um...

Re: Wohnungsräumung: Über 400 Stachelmäuse im TH Bremerhaven

Antwort #2

danke fürs Umhören, jede noch so kleine Hilfe ist wichtig -seufz-


hier ein update:


Aktueller Stand der Dinge, nachdem ich grad 30min mit dem TH telephoniert habe:

Wir fahren nächsten Sonntag nicht ins TH. Die ersten Befunde sind da. Die Tiere sind heute morgen alle in die geschlossene Quarantäne gewandert. Außer der zuständigen Pflegerin darf niemand den Raum betreten. Ich hoffe, ich bekomme den Befund bzw. dessen Ergebnis noch. Die Pflegerin wußte nämlich leider nicht genau, warum die Quarantäne geschlossen wurde.
Auf alle Fälle sind die Tiere in einem miserablen Zustand, viele haben Durchfall, einige sogar Blutstuhl. Ich geh also mal von EHEC, Serratia und ähnlich unliebsamen Untermietern aus. Außerdem haben die Tiere an Ektoparasiten, was sie an Ektoparasiten haben können. Die Behandlung derselben wird gerade eingeleitget.
Tote Tiere, weitere Kot- und Urinproben sind auf dem Weg ins Labor.
Erste Urintests haben bei vielen Tieren Diabetes nachgewiesen.

10 weitere Tiere wurden aus der Wohnung geholt, weitere werden dort noch vermutet. Im TH sterben täglich mehrere Tiere, so daß eine genaue Zahl müßig ist. Derzeit gehe ich einfach von 400 Tieren aus. Diese sitzen in 5 Gruppen, 1x Jungs, 4x Mädchen, wenn die Geschlechterkontrolle stimmt.
Das TH würde sich riesig über Volieren freuen, um diese Riesengruppen noch etwas verkleinern zu können. Es müssen aber komplett abwaschbare Teile sein. Bitte KEINE Holzgehege!
Auch Inventar wird dringend benötigt. Das TH hat um gut desinfizierbares Material (Plastik, glasierte Keramik u.ä.) gebeten, da alles andere durch die Quarantäne nicht benutzt werden könnte.
An Futter wird besonders dringend hochwertiges Eiweiß benötigt. Wer sowas spenden möchte: Bei Ebay gibt es günstig Bombyx in 1kg und 5kg.
Außerdem werden benötigt: Fettarme Kleinsaatenmischungen (Wellifutter, Exotenfutter, Wild- und Unkrautsamen), Getreide, Trockenkräuter und -gemüse.
Ich denke, auch über eine Spende Dysticum für die Dünnscheißer sind sie sicher nicht böse.
Für alle Spenden kann bei Bedarf eine Spendenquittung ausgestellt werden.

Das TH und der ATA reißen sich echt den A**** auf. So viel Engagement sieht man selten für die Kleinen. Bitte, wer helfen kann: Sachspenden direkt an das TH schicken. Die können wirklich jede Unterstützung gebrauchen.
Sobald ich News habe oder weiß, wann wir die Tiere anschauen dürfen, melde ich mich wieder...


Angelus
Ich bin ein Köttbullar-​Samla!

"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten, aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."
Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph

Re: Wohnungsräumung: Über 400 Stachelmäuse im TH Bremerhaven

Antwort #3
Andys Nagerparadies unterstützt den Notfall mit Sammelbestellungen, für die die Versandkosten übernommen werden. Am Montag (5.7.) geht die erste Bestellung an das TH raus.

Wer den Notfall unterstützen möchte, kann unter http://www.andys-nagerparadies.de/ (Versandart "Sammelbestellung für Tierheim") bestellen.

Zitat


Falls jemand nicht weiß, was sich eignet, hier eine Liste:
- Grundfutter (und davon gern viel)
- Sackware Plata-Hirse
- Darikolben
- Hirsekolben
- Buchweizen
- Gerste
- Gras- und Wildsaaten
- Kanariensaat
- Milo
- Paddyreis
- Weizen
- in der Rubrik Obst und Gemüse alles, was REINES Trockengemüse (ohne Getreide und Obst) ist
- in der Rubrik Kräuter alles außer Beerenblätter, Kräuterballen, Luzernpellets und Heu


Angelus



Es sind schon 20kg Grundfutter, 50kg Platahirse und 10kg Seidenraupen auf dem Weg sowie je 10kg Weizen und Gerste.

Re: Wohnungsräumung: Über 400 Stachelmäuse im TH Bremerhaven

Antwort #4
Aktualisierung von gerade eben durch Angelus:

Zitat
Bisher sind meines Überblicks über 120kg Futter auf dem Weg, 20 Futterschüsseln ebenfalls. Immunstimulierende und darmregulierende Kräuter fehlen noch.
Abwischbares (!!!) Inventar (Plastik, glasierte Tonware, u.ä.) wäre noch ganz klasse. BBB als Pulver wäre auch klasse...

Re: Wohnungsräumung: Über 400 Stachelmäuse im TH Bremerhaven

Antwort #5
sehr schöner Bericht:

http://www.radiobremen.de/mediathek/index.html?id=031365
Ich bin ein Köttbullar-​Samla!

"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten, aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."
Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph