Zum Hauptinhalt springen
Thema: Großer Tier-Chaos-Notfall bei Hannover (3483-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Großer Tier-Chaos-Notfall bei Hannover

Ich kopier hier mal rein:

wie es bei Riesennotfällen mal so ist, ist Info mal wieder Mangelware.
Angebote für Pflegestellen und Endstellen sowie Mitfahrgelegenheiten bitte an:

claudia.hagenschulte@rabbitrescue.de

Wir wissen von (wenn nix da steht, ist nix näheres bekannt, Tendenzzahlen sehr grobe Schätzung von mir!):
Kaninchen,
Meeris (mit Pech mehr als 200 Tiere)
Farbmäuse (tendenziell mehr als 250 Tiere)
Mongolische Rennmäuse (tendenziell mehr als 50)
Vielzitzenmäuse
Afrikanische Knirpsmäuse
Eurasische Zwergmäuse (meines Infostandes wenigstens mit Papieren)
Zwerg- und Mittelhamster (tendenziell über 100, evtl. DEUTLICH mehr)
Farbratten
Kornnattern + Boas (offiziell 6 Tiere, ob´s dabei bleibt? Keine Ahnung!)
Weißbauchigel (offiziell 3, können aber auch mehr sein)
Graue Steppenlemminge
Weitere Arten sind sehr wahrscheinlich, aber nicht bekannt und nur unter "exotisches Zeugs" vom Halter definiert...

Standort ist ca. 20km unter Hannover an der A7.  Mitfahrgelegenheiten für die Tiere werden gesammelt organisiert.
Die Tiere sind schlecht versorgt. Bereits geholte Tiere hatten Milben, Zahnprobleme, Infektionen, etc. Ich würde sie keinem unerfahrenen Halter in die Hand drücken.
Freikauf war geplant. Aufgrund der Zustände geht Montag die Anzeige beim ATA raus. Wir hoffen, amtlich räumen zu können.
Es ist eine komplette Bestandsaufgabe wegen Krankheit.

Vll. kann ja jemand helfen? :-\
"Ein Kaninchen ist kein Kaninchen." (Zit: mehrere Autoren)