Zum Hauptinhalt springen
Thema: Kaninchen gestorben.. was wird aus dem anderen ? (465-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Kaninchen gestorben.. was wird aus dem anderen ?

Hallo zusammen,

Gestern abend verstarb meine kleine Mia, sie war knapp 1 jahr alt. :-[ :-[ Es war sehr plötzlich, sie lag auf einmal in der ecke und atmete apathisch, kurz darauf starb sie. Den Tag davor war sie noch sehr mobil, frass und trank auch noch aber kam mir schon verdächtig dünner vor als sonst.
Mein 2. Kaninchen Paul (ebenfalls ein jahr alt) und Mia waren unzertrennlich. Er sitzt jetzt auch ganz traurig in einer ecke und macht nicht viel. Meine Frage ist: Was mach ich jetzt mit dem kleinen. Mir ist klar das er nicht alleine bleiben kann aber so schnell schon ein neues Kaninchen anschaffen ? Wie lange kann er denn alleine bleiben ? Und wie alt muss das neue Ninchen dann sein ?

Danke für eure Hilfe

Antw:Kaninchen gestorben.. was wird aus dem anderen ?

Antwort #1
Huhu,

erstmal tut es mir sehr leid, dass deine Mia gestorben ist! -troest-

Am besten ist es immer so schnell wie nur möglich ein neues Partnertier dazu zu holen. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwierig das für uns trauernde Menschen ist, aber es muss sein.

Ich würde die Wartezeit immer auch vom Zustand des hinterbliebenen Kaninchens abhängig machen. Da du schreibst, dass er stark trauert würde ich an deiner Stelle also wirklich nicht lange warten.

Auf jeden Fall solltest du ihn aber erstmal beim Tierarzt durchchecken lassen um ansteckende Krankheiten auszuschließen die zum Tod des Weibchens geführt haben könnten.

Wegen dem Partnertier: am besten wäre wieder ein etwa gleichaltriges Weibchen (also ca. ein 3/4 Jahr bis 2 Jahre). Also schau mal ins Tierheim oder in die Vermittlungsboards derartiger Foren. Da findest du sicher schnell ein Weibchen in dem Alter. :)

Liebe Grüße
Nina

 

Antw:Kaninchen gestorben.. was wird aus dem anderen ?

Antwort #2
Hallo,

mein Beileid zum Tod von Mia -troest-.

Ich kann mich Nina nur in allem anschließen.

Kaninchen können schlimm trauern, als unser Paulchen letztes Jahr gestorben ist wollte sein Partner und bester Freund nichts mehr futtern, saß traurig in der Ecke....

Viel Glück mit der Suche und ich drücke die Daumen, dass Paul gesund ist und bald wieder munter mit einer Partnerin herum hoppelt.

Lieben Gruß
Alexandra
mit Paulchen, Fips und Stups im Herzen