Zum Hauptinhalt springen
Thema: Fütterungsfrage (787-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Fütterungsfrage

hallo ihr lieben kaninchen halter,
schmeißt ihr das futter von morgens, am abend weg und legt frisches futter hinein oder lässt ihr das übrige futter drinnen und legt frisches futter dazu? manchmal denke ich, das übrig gebliebene  futter, sieht noch garnicht schlimm oder schlecht aus. Hab es bisher trotzdem weg geschmissen

Antw:Fütterungsfrage

Antwort #1
Hallo tanni

Das kommt tatsächlich auf den Zustand des Futters drauf an. Ist es welk oder Gummig, dann schmeiße ich es weg. Das wird dann sowieso nicht mehr gefressen, das würde ich auch nicht mehr wollen  ;).  Sollte es noch knackig sein ( was eher selten der Fall ist), dann lasse ich es, gebe aber von dieser Gemüseart bestimmt nicht noch mehr rein, weil vermutlich die Kaninchen darauf gerade weniger Lust haben.

Es kommt hin und wieder vor, dass was weggeschmissen werden muss. Entweder hat man viel Zuviel aufgetischt oder der Appetit ist wegen Hitze (oder andere Ursache) gerade nicht sehr groß. Und es kann auch immer mal phasenweise vorkommen, dass eine Gemüseart über längere Zeit nicht mehr gerne gefressen wird. Nach einer Auszeit dann aber doch wieder gerne...

Antw:Fütterungsfrage

Antwort #2
Hallo tanni,

wenn Frischfutter noch gut aussieht, lasse ich es im Gehege, z. B. Gemüsestücke. Wenn es Zweige gibt, dauert es meist mehrere Tage, bis sie abgeknabbert oder vertrocknet sind.
Andererseits bei frischem Gras oder Salat kann ich ziemlich sicher sein, dass Reste später nicht mehr gefressen werden sondern nur langsam vor sich hin gammeln. Wenn ich also die Möglichkeit habe, räume ich sie gleich weg. Falls ich allerdings mal absolut keine Zeit habe oder eine Vertretung mit der Futtergabe beauftragt habe, bleibt auch dies noch ein wenig liegen, im Endeffekt wird es aber doch weggeschmissen.

Du solltest allerdings bei der Futtermenge, die Du gibst bedenken, dass für uns ansehnliches Futter evtl. den Kaninchen nicht mehr appetitlich riecht (frisches Gras z. B. kann bei warmen Temperaturen bereits nach wenigen Stunden zu gären beginnen) oder sie einfach Appetit auf anderes Gemüse haben (man sagt, manche Kaninchen wüssten, welches Futter sie für eine gesunde Mineral- und Vitaminversorgung bräuchten). Wenn jedoch regelmäßig energiereiches Gemüse bis zur nächsten Mahlzeit übrig bleibt, fütterst Du vielleicht zu viel davon und solltest lieber mehr nährstoffarmes Futter (Heu, Gras, Zweige und blättriges) anbieten. Davon sollte immer verfügbar sein.

Frohe Grüße,

Antw:Fütterungsfrage

Antwort #3
Hallo  :)

also bei mir ist das auch immer eine Frage des Appetits meiner kleinen Monster. Meine bekommen 2x täglich Frischfutter, morgens und nachmittags/abends, je nachdem wie schnell sie es aufgefressen haben. Manchmal sind sie nachmittags um 16 Uhr schon mit ihrer Portion vom Vormittag fertig, manchmal liegt das abends um 22 Uhr immer noch drin und sie brauchen gar keine 2.Portion. Ist wirklich total unterschiedlich. Ich frage mich echt immer wieder, an was das liegt.

Sollte jetzt abends noch was von der Früh-Portion übrig bleiben, lasse ich es liegen, denn ich bin mir sicher, dass das dann trotzdem bis Mitternacht verputzt ist, ich bekomme es nur nicht mehr mit  ;D Salat-, Kohlrabi- oder Löwenzahnblätter, die aber in der Früh noch vom Vortag (also von der abendlichen Fütterung) drin liegen, entferne ich dann aber, denn die sind dann wirklich welk, gummiartig und nicht mehr zu gebrauchen. obwohl es mich dann ein bisschen ärgert, dass ich es wegwerfen muss, aber was welk ist, muss weg.

Tatsächlich würde ich aber den Kaninchen schon ein paar Stunden Zeit geben, um das alles zu verputzen. Wenn ich also immer gleich nach 4 Stunden alles rausräumen müsste, was sie nicht angerührt haben, bräuchte ich eine größere Biotonne  :D die beste Möglichkeit finde ich, einfach das Fressverhalten meiner Mäuse zu beobachten und dementsprechend zu reagieren. Bei meinen kann man nämlich echt sagen, was sie über Nacht nicht fressen, kommt auch nicht mehr weg, da sie über Nacht einfach den größeren Appetit haben als tagsüber.

Antw:Fütterungsfrage

Antwort #4
Hallo,

bei meiner Bande beobachte ich häufig, dass sie ein und dasselbe Gemüse von einem auf den anderen Tag verschmähen, z.B. wenn ich es mal woanders gekauft habe. Hungrig sind sie aber trotzdem, dass lassen sie mich dann auch wissen.....das ist auch im Sommer beim Wiese-Grünzeug so. Da mundet den Herrschaften noch lange nicht jede x-beliebige Grünzeugsammelstelle....das nervt mich auf der einen Seite, auf der anderen finde ich es auch irgendwie faszinierend, dass sie anscheinend unterscheiden können, was gut ist und was nicht.
Wenn das Futter noch frisch aussieht, lasse ich es auch bis zum nächsten Tag liegen, aber wie gesagt- manchmal schmeckt es offenbar nicht, selbst wenn es frisch ist. Futter grundsätzlich immer bei der nächsten Fütterung wegzuwerfen, finde ich persönlich übertrieben. Das entscheide ich dann jeweils spontan.

LG Flavia