Willkommen, GAST! Bitte melde Dich an oder registriere Dich.
Top 50 Kaninchen

<-- Klick mich :-)

www.SCHEUNENLÄDCHEN.com - hier gehts zum Shop^ Hier klicken, um KT-Freund bei facebook zu werden!

AutorThema: Anfängerin-Kaninchenhaltung, welche Geschlechte?  (Gelesen 220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline esmax33

  • Welpe
  • *
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: +0/-0
Anfängerin-Kaninchenhaltung, welche Geschlechte?
« am: 30.Apr.2017, 11:11:50 »
Guten Tag,

ich möchte mir zwei Kaninchen holen, die kommen in ein Außengehege, welches groß genug für zwei Kaninchen ist. Ich habe über Ebay-Kleinanzeigen jemanden gefunden, der Löwenkopfzwergkaninchen verkauft, sieben Stück und alle sind männlich. Sie sind 6 Wochen alt und ich wollte sie abholen, wenn sie so 9-10 Wochen alt sind. Ist es richtig, sie von dort zu kaufen? Und kann ich zwei Männchen halten? Ob das Geschwister sind, müsste ich noch nachfragen und können generell zwei Männchen gehalten werden, oder halt zwei männliche Geschwister? Wie ist das mit der Kastration, ich gehe auch bevor ich mir diese zwei anschaffe noch zu einer Kaninchen Infoveranstaltung, jedoch hoffe ich, dass mir auch hier geholfen werden kann.
Liebe Grüße :)

Offline Getorix

  • Administrator
  • Frith
  • *****
  • Beiträge: 4470
  • Dank erhalten: +251/-0
  • Floh, Goldie, Tresca und Mises
    • Kaninchen-Infoseite des Kaninchentreffs
Antw:Anfängerin-Kaninchenhaltung, welche Geschlechte?
« Antwort #1 am: 30.Apr.2017, 15:50:52 »
Hallo

ja, das kann man machen  :).
Die einfachsten Kombination bei Kaninchen ist ein Weibchen mit einem kastrierten Rammler oder zwei kastrierte Rammler. Diese beiden Kombinationen gehen sehr oft gut. Es ist aber wichtig, dass beide Rammler kastriert sind.

Mit unkastrierten Rammlern kanns zwar auch klappen, aber es ist sehr heikel und daher nicht empfehlenswert. Dadurch, dass nicht kastrierte Rammler nicht eingeschränkt sind in ihrem Revier und Sexualverhalten, kann es durchaus passieren, dass plötzlich von einem Tag auf den anderen einer der Rammler seinen Partner als Konkurrent betrachtet und schwer verletzt. Und auch wenn die Kämpfe nicht so arg sind, kann es sein, dass die zwei nach so einem Vorfall so aufeinander eingeschossen sind, dass sie sich nie mehr verstehen, auch nach einer Kastration nicht.
Bei kastrierten Rammlern ist die Risiko, dass man eines morgen einen der beiden schwer verwundet vorfindet, sehr viel kleiner. Und man hat es später auch einfacher, falls man doch mal Weibchen hinzusetzen möchte.

Was es beim Kauf von 9 Wochen alten Jungtieren aber vermutlich in allen Fällen geb wird, sind Rangeleien. Mit neun Wochen sind Kaninchen nämlich noch nicht geschlechtreif und interessieren sich noch nicht für Rangordnungen und so. Das kommt dann später. Meist im  Alter von 14 - 25 Wochen gibts dann Rangordnungskämpfe oder zumindest Jagereien oder Rangeleien und erst wenn diese Phase durchgestanden ist, weiss man, ob die zwei Kaninchen wirklich miteinander harmonieren und gut zusammenpassen.


Aus diesem Grund, würde ich dir eher empfehlen, auch mal im Tierschutz zu schauen, was es da so gibt. Da es mehr Kaninchen gibt, als gute Plätze für sie, ist die Auswahl recht gross.  Mit etwas Glück findest du dort nämlich  "Anfängerkaninchen".
Nämlich Kaninchen, Kaninchen, die bereits aus dieser Jugendphase raus sind, und sich bereits kennen und gut harmonieren. Abgesehen von der Tatsache, dass man bei diesen nicht mehr ganz so kleinen Kaninchen besser beurteilen kann, ob die zwei zusammenpassen, kann man auch viel genauere Aussagen machen zum Verhalten. Wenn ihr Wert legt auf Kaninchen, die Menschen mögen und sich vielleicht sogar streicheln lassen, ist das Suchen nach einem zutraulichen Tierschutzpärchen die sicherere Wahl.
Jungtierkauf hat man halt eher "Wundertüten".

Zitat
Ist es richtig, sie von dort zu kaufen?

Ich persönlich finde, dass es im Monment schon zuviele Kaninchen gibt, die ein zu Hause suchen. Aus dem Grund hole ich keine Tiere beim Züchter, da das die Nachfrage und damit auch die Produktion weiter anregt. Und das muss aus meiner Sicht nicht sein angesichts der Tatsache, dass es tausende von Kaninchen schlecht untergebracht sind, weil sie niemand haben will und Menschen, die Kaninchen vermitteln müssen oder wollen, sehr viele Monate nach einem neuen zu Hause suchen müssen.
 Aus dem Grund Kaninchen sind alle   aus zweiter Hand oder dem Tierschutz.
Aber ich kanns aber auch voll verstehen, wenn man ein Tier von einem engagierten und guten Züchter nimmt, da hat auch jeder das volle Recht dazu.
Gar nicht geht aus meiner Sicht aber ein Kauf bei einem Massenvermehrer, der die Tiere schrecklich hält, da man ja wirklich gar nicht angewiesen drauf ist, solche Schrecklichkeiten auch noch durch den Kauf von Tieren finanziell zu unterstützen.

Liebe Grüsse und viel Spass beim Aussuchen der künftigen Kaninchen
Lina

Offline Rakete

  • Halbstarker
  • **
  • Beiträge: 245
  • Dank erhalten: +13/-0
Antw:Anfängerin-Kaninchenhaltung, welche Geschlechte?
« Antwort #2 am: 30.Apr.2017, 23:38:14 »
Hallo

Ich kann Getorix nur beipflichten.

Grundsätzlich ist die sicherste Kombi ein Paar, denn das funktioniert fast immer, weswegen es gerade für Anfänger auch empfohlen wird. Bei Gleichgeschlechtliche (kastrierte) ist die Quote der Verträglichkeit nicht exakt so hoch, wenn es durchaus auch erfolgreich sein kann.

Und bei ausgewachsenen Kaninchen minimiert man stark das Risiko, dass sie sich eines Tages nicht mehr verstehen, wie es doch auch mal bei Jungtieren vorkommen kann.

Auch ich unterstütze lieber den Tierschutz, um eben auch zu verhindern, dass der Markt durch Züchten oder Vermehren von noch mehr Kaninchen überschwemmt wird.



Zufällige Meldungen

Betreff Begonnen von am
Erste Neuoigkeiten!1°!° Michicaust 15.Mär.2012, 01:14:08
Adk Portal was installed Juarez, Lucas (Lucas-ruroken) 14.Mär.2012, 22:43:22
Erste Neuoigkeiten!1°!° Michicaust 15.Mär.2012, 01:14:30
Adk Portal was installed Juarez, Lucas (Lucas-ruroken) 15.Mär.2012, 01:05:13