Zum Hauptinhalt springen
Thema: Ernährung im Alter (487-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Ernährung im Alter

Hallo,
unsere älteste Dame ist jetzt 7,5 Jahre alt und nimmt sichtbar ab. Gerne würden sie mit etwas Gesundem päppeln, vor allem, weil sie und ihre drei Jungs in Außenhaltung leben.. Gibt es Alternativen zu CriticalCare (was sie zwar im Prinzip gerne mümmelt)?
Ich warte gespannt auf Euer Fachwissen!
Danke
Barbara

Antw:Ernährung im Alter

Antwort #1
Hallo Barbara,

ich empfehle dir, auf jeden Fall zuerst beim Tierarzt gesundheitliche Ursachen auszuschließen, da ein Gewichtsverlust immer Hinweis auf eine Erkrankung sein kann (z.B. Zahnschmerzen, Nierenschwäche, Parasiten im Darm wie Würmer oder Kokzidien...).

Wenn der Tierarzt sein ok gibt, kannst du beispielsweise mit getrockneten Kräutermischungen, Grassamen, Kolbenhirse, kernigen Haferflocken, Erbsenflocken, Leinsamen, Blütenpollen, ... zufüttern.


Liebe Grüße
Cleo

Antw:Ernährung im Alter

Antwort #2
Vielen Dank für die Tipps!
Wir haben im September bereits ein altes großes Kaninchen verloren, bei dem es auch mit Gewichtsabnahme begann - zwei Tierarztbesuche mit gründlicher Diagnostik erbrachten nichts - außer, dass er nach dem 2. Besuch innerhalb von 14 Stunden verstarb.. Er war, so wie sie jetzt auch, auch in dünn noch lange fit und fröhlich...

Antw:Ernährung im Alter

Antwort #3
Hi!

Bitte den TA aufsuchen! Plötzliches abnehmen kann auf Krankheiten hinweisen!

Wenn alles  ok ist, am besten mit Grünfutter füttern!

Grüße! -bunny3- -bunny2- -bunny1- ;) :) :D