Zum Hauptinhalt springen
Thema: 3 sind einer zuviel? (470-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

3 sind einer zuviel?

Hallo,

seit 1 1/2 Jahren haben wir zwei Kaninchen. Goldie, der Mann, wurde kastriert. Nach 6 Wochen wollten wir die beiden zusammensetzen, doch es klappt heute noch nicht, denn Goldie will "nur das  eine". Holly quiekt die ganze Zeit dabei und die Augen sind total verängstigt.

Seit ein paar Wochen haben wir nun ein drittes Kaninchen. Wenn sie im Garten hoppeln, greift Holly beide an, also ihren Mann und das kleine Flöckchen (ist mittlerweile 5 Monate). Flöckchen wird auch von Goldie bestiegen. Er spritzt noch immer herum.
Nun ist Holly scheinschwanger, hat ein wunderschönes Nest gebaut.

Zu uns ist Holly wirklich lieb, ruhig und verschmust, doch sobald die zwei in der Nähe sind, wird sie zur richtigen Zicke. Liegt es vllt. an ihrer Rasse (Holländerin)?
Goldie traut sich nicht mehr richtig an sie ran und wenn dann vorsichtig, aber dann immer nur zum Besteigen, nicht kuscheln.

LG

Chris

Antw:3 sind einer zuviel?

Antwort #1
Bezüglich der Holländer kann ich das so halb bestätigen. Wir haben eine Holland- Dame und einen Holland- Herren. Der Herr ist seit seiner Kastration ein unauffälliger, flauschiger Engel, die Holland- Dame ist ebenfalls handzahm und vorsichtig... aber nur solange man sie nicht nervt. Nerven heißt, dass ein anderes Kaninchen ihr auf den Keks geht, spielen will wenn sie schlafen will oder ihr Revier dauerhaft von anderen extrem belagert wird. Kuscheln oder putzen ist dagegen super. Ansonsten hat sie aber auch ein vorbildliches Sozialverhalten.

Ich denke, deine zweite Dame hat einfach keine Lust darauf, angepoppt zu werden. Haben unsere Damen und Herren auch nicht immer.


Vielleicht über eine passende Nummer 4 nachdenken?  -bunny1- -bunny1- -bunny1- -bunny1-
☽Nins <3

[18. März 2016] Dean ♂ und Sammy

[5. November 2016] Bällchen

[13. Juni 2017] Robin

Antw:3 sind einer zuviel?

Antwort #2
Hallo,

seit ein paar Wochen sind Flöckchen und Holly vereint. Sie kuscheln zusammen, sitzen gemeinsam vor der Heuraufe und wenn sie mal getrennt sind, weil sie im Zimmer oder Garten hoppeln, suchen sie sich. Ich freue mich sehr für die zwei. Kein Gemecker mehr oder herumgezicke...

LG

Chris

Antw:3 sind einer zuviel?

Antwort #3
Hallo Chris

Es hat ja bestens geklappt, toll!
Bei einer VG braucht es normalerweise einige Wochen Geduld von Seiten des Halters. Das hat auch nichts mit der Rasse zu tun. Die Kaninchen müssen sich in ihrer Rangordnung zuerst zurecht finden. Rammeln, Jagen, Fell ausreißen, sogar Beißen kann dazugehören, bis endlich Harmonie einkehrt. Und wenn da noch die Hormone mitspielen, bauscht das zusätzlich auf.

Lg
Moni

Antw:3 sind einer zuviel?

Antwort #4
Huhu!

Naja, das Holly und Flöckchen sich jetzt angefreundet haben ist ja schon schön, aber was ist jetzt mit Goldie?  ???

Eine Dreier-Gruppe führt leider sehr schnell zu Rangordnungen und Ausgrenzungen.

@RAKETE: Ein 4tes Kaninchen, naja. Dann wird es wahrscheinlich (nicht zwingend) eine Rangordnung mit vielen Sticheleien geben.
Ich würde, wenn noch ein Kaninchen hinzukommen soll, es mit Goldie zusammen in ein getrenntes Gehege tun, wenn es davor nicht mit den anderen funktionieren sollte - dann wäre Goldie schließlich auch nicht mehr so alleine, und ein Pärchen funktioniert fast immer besser als ein Dreier-Grüppchen. -dafuer-

Also, falls neues Kaninchen kommt: Vielleicht über 2 Pärchen anstatt eine Vierer-Gruppe nachdenken, falls es zusammen nicht funktioniert und Goldie ausgegrenzt bleibt. -dafuer-

Grüße und viel Glück noch!  ;) :)  -bunny1-

Antw:3 sind einer zuviel?

Antwort #5
@kaninchenlover: da hast Du wohl die falsche Person angeschrieben...

 

Antw:3 sind einer zuviel?

Antwort #6
@RAKETE: uups, das ging wohl wirklich an die falsche Person  :o ;D ;) -rofl- eigentlich war das an @KARLI gewidmet, hab aber den falschen Namen hingeschrieben. Sorry ;D ;D