Zum Hauptinhalt springen
Thema: Verklebter Po  (771-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Verklebter Po

Ich bin am verzweifeln .... Ich habe 2 kaninchen und eins hat ständig einen verklebten po. Beim Tierarzt war der kot ohne Befund. Ich gebe schon seit 4 Wochen bene bac. Aber es wird nicht gut. 
Letzten Sommer hatte sie einen schlimmen maden befall. Die wunden sind komplett verheilt.  Über den Winter hab ich beide in der wohnung gehalten. Im Sommer möchte ich sie gerne wider raus in ihr Gehege, aber wenn das mit dem kot nicht weg ist,  dann ist der nächste maden befall vorprogrammiert :(
Kann mir irgendwer helfen?

Antw.: Verklebter Po

Antwort #1
Hallo

Da hilft momentan wohl nur waschen...
Ich habe auch ein Kaninchen, dass ständig Matschkot hat und muss es fast täglich am Po waschen.

Ursachen für Durchfall können sein:
Parasiten
Hefen
Bakterieller Infekt
EC
Übergewicht
Unverträglichkeit auf Futter
Fütterungsfehler (zu Kohlenhydrathaltig)

Auf was wurde denn beim TA abgeklärt? Nur auf Parasiten?
Aufbau der Darmflora würde ich sicherlich über eine sehr lange Zeit geben, wenn die Darmflora schon so lange unstabil ist. Da reichen 4 Wochen BeneBac kaum.
Und unbedingt versuchen, die obigen Ursachen auszuschließen, respektive abzuklären.

Bei meiner Häsin vermute ich, dass das Übergewicht Schuld ist. Sie kann sich leider auch nicht selber putzen und hat bis anhin auch kaum abgenommen. Nun mache ich mit ihr eine radikalere Kur, allerdings ist das Hauptproblem eher, dass sie immer schon komplett bewegungsfaul war. Sie reagiert auch schon mit Durchfall, wenn sie mal Leckerli wie Erbsenflocken bekommt oder Knollengemüse wie Karotte etc. Also alles, was Kohlenhydrathaltig und Zuckerreich ist. Daher gibt es jetzt seit längerem nur noch Blättriges und BeneBac. Zumindest hat sich der Matschkot massiv gebessert, auch wenn oft am Po doch was kleben bleibt, eben weil sie sich nicht putzen kann.

Wenn gar keine Ursachen gefunden werden können und alles obig Genannte ausgeschlossen werden kann, würde ich prophylaktisch mal auf EC behandeln und schauen, ob es dann bessert. (Der EC-Titer ist ja sowieso nicht sehr aussagekräftig).




Antw.: Verklebter Po

Antwort #2
Vielen Dank für deine Antwort. Beim Tierarzt wurde der kot im Labor getestet und der tietarzt meine das alles gut ist.  Auf der Rechnung vom Labor steht : Flotation, SAF.
Es geht ihr sonst echt gut. Sie bekommen nur salat, petersilie und auch karotten. Reagieren kaninchen auf karotten mit matschigen kot?
Benebac bekommt sie jetzt schon seit 4 Wochen. 

Antw.: Verklebter Po

Antwort #3
Hallo Tina,

Karotten sind für die menschliche Ernährung gezüchtet und enthalten wesentlich mehr Kohlehydrate als für Kaninchen gesund ist. Sie sind wunderbar zum beimischen: leicht zu bekommen, gut zu lagern und schmecken den meisten Kaninchen lecker.  Matschkot kann - wie Rakete schon geschrieben hat - viele Ursachen haben.  Beim Futter würde ich Dir raten, mehr Salat (möglichst rauhen, bitteren, z. B. Endivien), weniger Karotten und ganz viel gutes Heu zu geben.  Alternativ zur Karotte könntest Du Sellerie, Pastinake oder Petersilienwurzel anbieten, wird alles auch (meist) gerne gefressen und ist nicht ganz so süß gezüchtet. Bekommt sie auch Trockenfutter? Wenn ja sollte es auf jeden Fall getreidefrei sein (auch wegen der Kohlehydrate).

Gerade wenn ein Kaninchen bereits längere Zeit unter Verdauungsproblemen leidet, kann man nicht mit schneller Besserung rechnen. Die Wirkung von Benebac für Kaninchen ist umstritten. Ich habe mit Pro-pre-bact bessere Erfahrungen gemacht. Das Ergebnis der Kotuntersuchung kann ich nicht interpretieren, weiß aber, dass ein Labor darauf hingewiesen werden muss, wenn es nicht (nur) die Standarduntersuchung machen soll sondern Bakterien und Hefen und Parasiten.

Prophylaktisch auf EC behandeln würde ich nur wenn wirklich alles andere ausgeschlossen wurde. Panacur ist kein harmloses Medikament sondern hat auch Nebenwirkungen, gerade für die Verdauung. Natürlich muss man bei Toilettenproblemen besonders auf die Hygiene achten.  Streu und Teppiche häufiger wechseln, Schälchen, Gehege und Sitzplätze öfter und so heiß wie möglich spülen. Viele raten hier, den Kaninchenpopo mit angenehm warmem Wasser zu säubern. Ich habe bei meinen immer nur trocken gesäubert, mit Toilettenpapier wenn es sehr feucht-klebrig war, aus trocken verklebtem Fell lässt Kot sich mit etwas Geduld wunderbar lösen (Wenn die Notwendigkeit bestand haben sich meine Kaninchen dafür alle hochnehmen und auf den Rücken legen lassen ohne zu flüchten.)
Wenn es ihr ansonsten gut geht, achte bitte auch auf viel Bewegung. Das unterstützt die Verdauung prinzipiell, einerseits im Darm, andererseits indem die Tiere nicht im Matsch sitzen bleiben sondern ihn beim rennen schnell abschütteln.

Alles Gute!



Antw.: Verklebter Po

Antwort #4
Flotation SAF ist nur din Untersuchung auf Parasiten. Dabei werden weder Hefen noch Bakterien untersucht.

Ich würde mal die Fütterung überdenken, gerade abwechslungsreich klingt das nicht. Und alles Stärke- und zuckerhaltige unterlassen oder zu reduzieren. In erster Linie sollte Blättriges verfüttert werden (diverse Bittersalate, Kohlsorten im Winter, Wiese im Sommer).

Übrigens ist der Kot derart stark verklebt und an der Haut eingetrocknet, dann reicht das Waschen mit warmen Wasser auch nicht.
Bei meiner Häsin klebt (eingetrocknet) immer alles direkt an der Genitalregion. Und ich wasche immer die reit unter dem Wasserhahn (also Tier nicht ins Wasser stelllen).
Es gibt Haut-schonende Zusätze, die man beim TA bekommt. ich habe Hibiscrub und eine medizinische, hochwertige Goldseife aus der Apotheke, die die Haut nicht angreift. Beides muss man etwas einwirken lassen. Man sollte weder abtrocknen, noch die Stelle rubbeln, da es leicht zu Verletzungen kommt. Am besten immer alle so trocken föhnen.

Antw.: Verklebter Po

Antwort #5
Meine zwei bekommen natürlich nicht nur eine Sorte salat. Sie bekommen derzeit: endiviensalat, Feldsalat, chikoree, Sellerie, Pastinaken, petersilienwurzel, karotten, petersilie, Basilikum, Thymian,  hochwertiges Heu.
Im Sommer jede Menge frische Wiese mit allem drum und dran!
Sie haben normal ein Riesen Gehege welches ich sehr gründlich immer sauber halte.
Meine häsin hatte wie schon gesagt im Spätsommer leider einen madenbefall, der tierarzt meinte das sie bis alles verheilt ist,  nicht raus darf,  da die fliegen die Wunden riechen. Deshalb hab ich sie gerade in der wohnung und gebe ihnen so viel Platz wie es eben geht. Im Moment hoppeln sie glücklich im großen flur. Ich hoffe nur das sich die Sache mit dem Darm bessert bis sie wider raus dürfen.

 

Antw.: Verklebter Po

Antwort #6
Ich würde Dir anraten, die Liste der möglichen Ursachen abzuarbeiten, respektive mittels Ausschlussverfahren und Untersuchungen durch zu gehen. Wenn die Darmflora schon so lange außer Lot ist, dann wird es schwierig, dass sich das von alleine wieder erholt.
Das gilt, wenn z.B. die Darmflora verschoben ist und es (für Kaninchen Pathogenese) gramnegative Coli-Bakterien hat oder ein Befall mit Hefe vorliegt. Normalerweise wird da zwar eher selten behandelt und man versucht strikt über die kalorienarme Fütterung eine Verbesserung zu erzielen. Aber wenn es sehr lange anhält und ein reichlicher Befall vorhanden ist, therapiert man trotzdem.

Hygiene ist immer gut, aber das hat nichts direkt mit den eigentlichen Verdauungsproblemen zu tun. Hygiene kann aber es nen Madenbefall etwas vorbeugen, indem es eben weniger Fliegen anlockt. Leider ist auch die Innehaltung  keine Garantie , dass Madenbefall ausbleibt , wenn die Gefahr auch wesentlich geringer ist als bei Aussenhaltung. Bei Aussenhaltung habe ich auch schon gelesen, dass Halter Madenbefall hatten, obwohl täglich kontrolliert und gewaschen wurde. Das kann extrem schnell gehen und lässt sich nicht verhindern.

Übrigens hat zumindest meine Häsin kaum Durchfall, wenn sie in den Sommermonaten Wiese bekommt.