Zum Hauptinhalt springen
Thema: Milben im Ohr... (63-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Milben im Ohr...

Hallo alle zusammen,

ich war gestern beim Tierarzt und mein Kaninchen wurde gegen Milben behandelt.
Leider sind auch die Ohren befallen und ich bekam eine durchsichtige, öhlige Flüssigkeit in einer Spritze mit.
Davon soll ich im jeden Tag bis nächsten Freitag jeweils 0,05 ml in die Ohren tropfen . Jetzt wurden es jeweils 1 ml, ohhh Schreck und da er sich putzt wird das Fell auch ölig. Leider weiß ich nicht welches Mittel das ist und ich habe Angst, dass es ungesund ist, da er sein Fell ableckt und sein Partner auch.
Der Tierarzt hat heute geschlossen...kennt jemand das Mittel? Muss ich Bedenken haben?

LG Lily

 

Antw.: Milben im Ohr...

Antwort #1
Hallo,

'durchsichtige ölige Flüssigkeit' kann natürlich alles mögliche sein. Ich würde mal vermuten, wenn es extrem ungesund wäre, hätte Dein TA entsprechend gewarnt. Man muss doch immer davon ausgehen, dass Ninchen sich alles ins Ohr geträufelte rausschütteln oder ins Fell streichen.
Aber Du bist natürlich zu Recht besorgt, denn wirklich gesund wird es auch nicht sein, erst recht wenn Du deutlich zu stark dosiert hast. Ich würde in einem solchen Fall das Fell so gut als möglich trockentupfen (z. B. mit Toilettenpapier) und dem Tier reichlich leckeres, gesundes Futter geben. Im Krankheitsfall darf - wenn keine Schonkost verordnet ist - in dieser Hinsicht ruhig etwas verwöhnt werden.

Heute kannst Du den TA bestimmt wieder erreichen. Ich hoffe, Dein Tier erholt sich und auch der Partner steckt sich nicht an.

Antw.: Milben im Ohr...

Antwort #2
 Sorry für die verspätete Antwort, war im Urlaub und nun hatte ich Stress mit meinem Kaninchen.
Mit den Milben ist alles wieder gut, aber er hatte eine Zahn Op vor zwei Tagen.

LG Lily