Zum Hauptinhalt springen
Thema: kaninchen hat schnupfen (207-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

kaninchen hat schnupfen

Hallo Zusammen.
Meine Kaninchen leben draußen in einem offenen Stall und haben immer viel Auslauf. Nachts verhängen wir die Öffnungen, da es  ja wieder kälter wird.  Heute habe ich fest gestellt das ein Kaninchen ständig niest. Da sie in letzter zeit auch mal nass geworden sind. (Sie leiben es im Regen zu sitzen und manchmal regnet es so plötzlich los das ich nicht schnell genug bin, sie trocken in den Stall zubringen.) Ich habe nun Angst das dem Schwarzen Kaninchen etwas passiert. Ist die sorge berechtigt ?
Sollte ich sie heute Nacht lieber rein holen?
Oder doch zum Tierarzt. (ich habe Angst das sich Jakob, weil er ja angeschlagen ist noch etwas einfängt)

Ich würde euch für eine Rückmeldungen danken

 

Antw.: kaninchen hat schnupfen

Antwort #1
Hallo Jula04

Ich würde mit dem Kaninchen zum TA. Schnupfen kommt bei Kaninchen häufiger vor und wird oft sehr rasch chronisch, daher ist eine schnelle Behandlung einzuleiten. Er lässt sich zwar behandeln, aber bleibt häufig lebenslang.  Daher ist eine Abklärung nötig, ob vorläufig nur die Nase betroffen ist. Bei nur sehr leichten Symptomen (gelegentliches Niesen und mal feuchte Nase) ist auch kein Antibiotika nötig, aber man sollte das Immunsystem stärken. Ist die Nase stärker verstopft, dann aber schon. Manchmal ist der Eiter auch recht zäh und fließt nicht immer sichtbar ab...

Im Internet findest Du viele Behandlungstipp zum Thema chron. Kaninchenschnupfen.